Der High-Tech-Gigant bringt sich in Stellung!

21.03.2016 um 14:36 Uhr

Anlagetrend: Virtual Reality

Sony, WKN: 853687

Die Story:

Offensichtlich genügt es dem japanischen Unternehmen nicht, mit seiner PlayStation den Spielkonsolenmarkt zu dominieren, der Konzern möchte nun schon in der ersten Runde den Großteil des aufkommenden Virtual- Reality-Markts für sich sichern.

Auf dem Spielentwicklerkongress (GDC), der letzte Woche zu Ende ging, offenbarte Sony endlich die Einzelheiten seiner Playstation VR. Der Verkaufsstart erfolgt im Oktober und der Preis wird 400 USD betragen.

- Negativ ist, dass das PlayStation-VR-Paket keine PlayStation-Kamera enthält. Diese gewährleistet jedoch durch das Trecking der Kopfbewegungen die richtige Funktionsweise des VR-Kopfaufsatzes und muss unbedingt zusätzlich erworben werden.

- Positiv ist, dass Sony zum Ende des Jahres bereits 50 Spiele im Angebot haben wird!

Unter anderem verschiedene Projekte von Ubisoft, EA und Sony selbst. Versprochen wird auch die baldige Adaption des mittlerweile sehr beliebten Spiels "Star Wars Battlefront", was allein durch seinen Namen die Herzen der Gamer schneller schlagen lässt.

Das Potential:

Natürlich ist die Technologie noch nicht ausgereift und ja, es sind noch viele Fragen offen. Jedoch ist die PlayStation VR gepaart mit dem Spiel-Content-Angebot zum aktuellen Zeitpunkt aus kommerzieller Sicht das Beste, was bis jetzt auf dem VR-Markt präsentiert wurde.

Der Preis spielt in diesem Zusammenhang zunächst keine entscheidende Rolle, obwohl die 400 USD verglichen mit den 600 USD für die Oculus Rift und den 800 USD für HTCs Vive schon sehr attraktiv erscheinen. Das entscheidende Argument ist, dass der Konsument beim Kauf der PlayStation VR eine ganz deutliche Vorstellung davon bekommt, wofür er sein Geld ausgegeben hat: Nämlich für ein Produkt, das man wie eine gewöhnliche PlayStation anschließt und bedient und das Wichtigste - der Konsument weiß ganz genau, wo er den Spiel-Content dafür bekommt. Und in dieser Hinsicht ist Sony seinen Konkurrenten Facebook, HTC, Samsung und Co. weit voraus.

Die Aktie des Unternehmens zeigt in der letzten Zeit eine positive Dynamik und nähert sich der oberen Begrenzung einer seit fast einem Jahr andauernden Abwärtsbewegung. In Anbetracht des enormen Potentials des aufkommenden Markts der Virtual Reality sowie der hervorragenden Positionierung des Unternehmens gehört die Aktie von Sony unbedingt auf die Watchlist.

sony 21.3

Hinweis: Die veröffentlichten Tradingsignale und Empfehlungen dienen lediglich der allgemeinen Information, sie sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Wertpapieren oder Derivaten dar. Sie entsprechen lediglich der aktuellen Einschätzung des verwendeten Handelssystems.
TraderFox GmbH: Impressum & Datenschutz - Allgemeine Geschäftsbedingungen