Anlagetrend Wearables: Fitbit sorgt endlich mit positiven Quartalszahlen für frische Impulse!

03.08.2016 um 11:04 Uhr

FitBit (FIT)
 
Die Aktie des Fitness-Tracker-Herstellers FitBit markierte gestern vor dem Hintergrund besser als erwarteter Q2-Zahlen einen  Pivotal-Point über dem, chartechnisch gesehen wichtigen Widerstand von GD 50. Das Pivotal-Niveau liegt bei $ 13,16. Der Umsatz stieg in Vergleich zum Vorjahreswert um 46 % auf $ 586 Mio. und lag damit über den erwarteten $ 578 Mio. Das EPS fiel zwar im Vergleich zum Vorjahr um 43 % auf $ 0,12 je Aktie konnte jedoch die von den Analysten erwarteten $ 0,11 je Aktie toppen.
 
Für das laufende Quartal erwartet das Unternehmen ein EPS im Bereich von $ 0,17–0,19 je Aktie und rechnet weiterhin mit einem Umsatz von $ 490–510 Mio. Der Analystenkonsens erwartet dagegen ein EPS von $ 0,17 je Aktie sowie ein Umsatz von $ 499 Mio.
 
Die Jahresprognose wurde bestätigt. Der Umsatz wird weiterhin im Bereich von $ 2,5–2,6 Mrd. angepeilt. Das EPS soll zwischen $ 1,12 und $ 1,24 je Aktie liegen. Der Konsens hingegen rechnet mit einem Umsatz von $ 2,59 Mrd. sowie einem EPS von $ 1,17 je Aktie.
 
Die erfolgreiche Geschäftsentwicklung des vergangenen Quartals ist im Wesentlichen auf die starke Nachfrage nach Wearables (Fitnessbänder, Smartwatches usw.) zurückzuführen. Insgesamt wurden im diesem Segment rund 5,7 Mio. Geräte verkauft. Sehr stark zeigten sich auch die neuen Produkte wie  Blaze und Fitbit Alta, die rund 54 % des gesamten Q2-Umsatzes ausmachten.
 
Anzumerken ist, dass FitBit sich derzeit in einem sehr schwierigen Geschäftsumfeld befindet und aktuell weiterhin stark angeschlagen bleibt, was in der langfristigen Perspektive einen positiven Effekt hin zu einem radikalen Strategiewechsel zur Folge haben könnte.
 
Immerhin konnte Fitbit im ersten Quartal des laufenden Jahres rund 43 Mio. seiner Fitness-Geräte verkaufen und die positive Entwicklungsdynamik in das zweite Quartal mitnehmen. Auf der sehr großen Kundenbasis, über die FitBit weiterhin verfügt, könnte das Unternehmen in der perspektivischen Ausrichtung zum Mobile-Payment-Anbieter wirklich gut aufbauen. Dafür spricht auch die Ende Mai 2016 kommunizierte Akquisition des Unternehmens Coin, was Fitbit bereits bis zum Jahr 2017 eine vollständige Integration der NFC-Technologie in seine Fitness-Geräte erlauben könnte.
 
Für den leichten Optimismus sorgen auch Jahresergebnisse von Fitbit, die der Konzern bis jetzt kontinuierlich steigern konnte.

  • Der Umsatz 2015 stieg um ganze 149 % auf 1,86 Mrd. USD.
  • Das Nettoergebnis verbesserte sich um 33,31 % auf 175,68 Mio. USD.
  • Das operative Ergebnis stieg ebenfalls sehr stark von 157,9 Mio. auf 348,2 Mio. USD.
  • Das KGVe16 liegt bei 11,4.
  • Die Eigenkapitalrentabilität beträgt rund 18,32 %.
  • Die aktuelle Marktkapitalisierung liegt bei rund 2,87 Mrd. USD. 

Im Bezug auf den Aktienkurs kann man durchaus sagen, dass der Wert seit der Präsentation von den positiven Q1-Zahlen im Mai einen Boden gefunden hat. Die Annahme wurde ja gestern schließlich durch die ebenfalls positive Q2-Zahlen bestätigt. Ob dies bereits eine Trendwende gewesen war, lässt sich aktuell nicht feststellen. Der Wert bleibt weiterhin sehr spekulativ, gehört allerdings aufgrund einer möglichen Trendwende unbedingt auf die Watchlist.

fit(1)

Hinweis: Die veröffentlichten Tradingsignale und Empfehlungen dienen lediglich der allgemeinen Information, sie sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Wertpapieren oder Derivaten dar. Sie entsprechen lediglich der aktuellen Einschätzung des verwendeten Handelssystems.
TraderFox GmbH: Impressum & Datenschutz - Allgemeine Geschäftsbedingungen