Breakout-Watchlst Safran: Defense und Aerospace-Zulieferer gefragt - Safran schiebt sich ans 52-Wochenhoch!

28.05.2018 um 12:58 Uhr

Favorisiert werden aktuell Werte aus den Bereichen Aerospace und Defense. Neben Schwergewichten wie Airbus oder Thales bietet sich auch die Aktie von Safran als Trading-Kandidat an!

Safran hat sich in den Bereichen Antriebstechnik für Flugzeuge eine starke Ausgangsbasis verschafft und beliefert unter anderem Schwergewichte wie Airbus. Auch im Bereich Defense ist man bei Komponenten für Flug- und Navigationssteuerungen und Triebwerkstechnik für Militärhubschrauber einer der führenden Anbieter. Auch Raktenenantriebstechnik und Hochleistungs-Drohen gehören zur breit diversifizierten Angebotspalette. Damit ist Safran angesichts steigender Verteidigungsausgaben der europäischen NATO-Staaten geradezu für weitere Großaufträge prädestiniert. Ein weiteres Segment, das Safran mittelfristig interessante Wachstumschancen verspricht, ist der Bereich Raumfahrttechnik. Hier liefert man unter anderem Antriebssysteme für die europäische Trägerrakete Ariane sowie Satellitenantriebssysteme. Und Optik-Equipment. 

Zuletzt zeigte man sich für das laufende Fiskaljahr optimistisch und geht von einem Umsatzanstieg am oberen Ende der konzerneigenen Prognosespanne von 2 bis 4% aus. Auch beim operativen Ergebnis sieht man sich auf Kurs, mindestens das obere Ende der Prognosespanne von 7 bis 10% zu erreichen.  Auch die Analystenschätzungen gehen in den kommenden Jahren von einer dynamischeren Ergebnisentwicklung aus. Nach 4,30 Euro je Aktie in 2018 sollte der Gewinn je Aktie in den beiden Folgejahren auf 5,10 bzw.. 5,95 Euro je Aktie zulegen. 

Fazit: Safran zeigte sich zuletzt vom schwierigen Gesamtmarkt unbeeindruckt und rangiert in Schlagweite des 52-Wochenhochs. Es bietet sich an, hier bei einem Breakout auf ein neues Jahreshoch (Triggermarke: 102,85 Euro) prozyklisch auf der Long-Seite zu folgen!

sasdfasdfdsf

Hinweis: Die veröffentlichten Tradingsignale und Empfehlungen dienen lediglich der allgemeinen Information, sie sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Wertpapieren oder Derivaten dar. Sie entsprechen lediglich der aktuellen Einschätzung des verwendeten Handelssystems.
TraderFox GmbH: Impressum & Datenschutz - Allgemeine Geschäftsbedingungen