Sektortrend Luftfahrtaktien: MTU profitiert von Auftragsflut für Airbus Neo-Modelle. Ein neues Buy-Rating mit Ziel 187 Euro sollte zum Chart-Breakout beitragen!

17.07.2018 um 11:29 Uhr

Liebe Trader,

wir haben die Luftfahrtaktien in den vergangenen Tagen als einen Sektortrend herausgearbeitet. Für die Stärke gibt es mehrere Gründe. Zusammengefasst sind das:Der niedrige Euro.Die zivile Luftfahrt boomt. Beispielsweise kommunizierte Boeing am Wochenende einen neuen Ausblick für die folgenden Perioden. Über die nächsten 20 Jahre liegt der Bedarf bei 43.000 neuen Jets.Der Handelsstreit zwischen den USA und China könnte zu einer vermehrten Auftragsvergabe der chinesischen Airlines an die Europäer führen. Airbus wäre ein großer Profiteur.Infolge des Nato-Gipfels dürften die Verteidigungsausgaben schneller steigen. Luftfahrtunternehmen wie MTU und Airbus sind auch im militärischen Bereich aktiv. Dort sollten die ein stärkeres Auftragsmomentum spüren.
Mit Thales, Safran und Airbus brachen schon drei Aktien auf neue 52-Wochenhochs aus. Einer der verbliebenen Kandidaten für diese Bewegung ist MTU. Die Chancen auf einen Ausbruch stehen gut. Warum?

Seit Wochenbeginn läuft die Luftfahrtmesse Farnborough. AirAsia will über 100 A321neo bestellen. Indische Vistara orderte 13 A320neo und sagte weitere 37 zu. Wataniya Airways kauft 25 A320neo. Goshawk bestellte 20 A320neo und ein Finanzierer will 80 A320neo erwerbe. An dieser Auftragsflut ist gut erkennbar, wie nachgefragt die Neo-Modelle von Airbus sind. MTU gehört mit seinem Partner Pratt&Whitney zu den Anbietern von Getrieben für die Neo-Modelle. Ein erster, konkreter Auftrag wurde kommuniziert. Middle East Airlines wird dieses Triebwerk bei 11 A320neo einsetzen. Im Wochenverlauf sollten weitere Auftragsmeldungen folgen. Vor allem langfristig sind Neuaufträge für MTU sehr lukrativ, weil sie mit Instandhaltungs- und Wartungsverträgen verbunden sind. Mit diesen wird Marge generiert.

Charttechnisch schiebt sich MTU weiter ans 52-Wochenhoch heran. Heute veröffentlichte die Commerzbank ein Buy-Rating und hob das Ziel auf 187 Euro an.

Fazit: Luftfahrtaktien liegen im Trend. Für einen kurzfristigen Breakout-Trade ist die MTU jetzt interessant. Es bietet sich an mit einer 5%igen Risikotoleranz zu arbeiten!

mtu

Hinweis: Die veröffentlichten Tradingsignale und Empfehlungen dienen lediglich der allgemeinen Information, sie sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Wertpapieren oder Derivaten dar. Sie entsprechen lediglich der aktuellen Einschätzung des verwendeten Handelssystems.
TraderFox GmbH: Impressum & Datenschutz - Allgemeine Geschäftsbedingungen