Spezialist für Haustierversicherungen Trupanion verkündet Kooperation mit Chewy und verschafft sich Zugang zu 20 Mio. potenziellen Kunden!

09.12.2021 um 19:45 Uhr

Liebe Trader,

die Märkte zeigen sich angesichts der positiven Nachrichten zur Omikron-Variante erleichtert und die Anleger greifen vor allem auch bei den spekulativeren Growth-Stocks wieder zu. Wie BioNTech nun berichtete, konnte anhand von Labortests festgestellt werden, dass zwei Impfdosen zwar deutlich schlechter gegen Omikron schützen, allerdings schwere Verläufe dennoch seltener ausfallen. Eine dritte Impfung neutralisiert das Virus und neuen Einschätzungen zufolge dürfte eine vierte Dosis aber schon früher als bisher angenommen benötigt werden. Geplant war eine weitere Auffrischung nach etwa 12 Monaten, nun könnte laut dem BioNTech-CEO eine 4. Dosis rascher benötigt werden, um Omikron in Schach zu halten. Zuletzt haben wir bereits darüber gesprochen, dass sowohl BioNTech als auch Pfizer von der wiederkehrenden Einnahmequelle durch regelmäßige Impfungen stark profitieren könnten. Die Konsensschätzungen rechnen ab 2023 mit deutlichen Umsatzeinbußen. Das könnte sich als falsch herausstellen, weshalb Trader die Titel auf der Watchlist behalten sollten.

US-Verbraucherpreise könnten für neue Impulse sorgen
Für Aufmerksamkeit dürften diese Woche noch die morgen anstehenden US-Verbraucherpreise sorgen. Die Teuerung fiel zuletzt bereits so hoch aus wie seit 30 Jahren nicht mehr. Nun wird im Jahresvergleich erneut ein Anstieg von 6,8 % nach zuletzt 6,2 % prognostiziert. Die Fed zieht bereits eine Beschleunigung des Taperings in Betracht und könnte die Reduzierung der monatlichen Anleihekäufe von 15 Mrd. USD auf 30 Mrd. USD erhöhen, um bereits im Mai die erste Zinsanhebung durchzuführen. Eine hoch ausfallende Teuerung könnte die Notenbank hier noch zusätzlich bestärken und die Wachstumsaktien mit hohen Bewertungen erneut unter Druck bringen. Die Volatilität könnte zum Wochenschluss entsprechend höher ausfallen.

Trupanion bietet attraktive Krankenversicherungen für Haustiere an
Das mit kapitalisierte 6,1 Mrd. USD kapitalisierte Unternehmen Trupanion (TRUP) zählt derzeit zu den überzeugendsten US-Wachstumsaktien. Dieses möchte Haustierbesitzer mit transparenten und individuell zugeschnittenen Krankenversicherungen für Hunde und Katzen überzeugen. Dabei ist der Abschluss denkbar einfach. Auf der Website füllen die Besitzer einen kurzen Fragebogen aus und können über Suchfunktionen sofort feststellen wo die Dienstleistungen in Anspruch genommen werden können. Dazu zählen landesweit auch viele Notfall- und Spezialkliniken. Berücksichtigt wird dabei auch, welche Rassen besonders anfällig für bestimmte Krankheiten sind und wie hoch die Behandlungskosten bis zum Lebensende vermutlich ausfallen werden. Darauf basierend berechnet Trupanion bei den Prämien einen Aufschlag von etwa 30 %. Dies sorgt nicht nur für eine bessere Risikominimierung bei Trupanion, sondern meist auch für attraktivere Angebote bei den Kunden, die bestehende Unsicherheitsfaktoren besser vermeiden können. Niemand weiß, wann die Vierbeiner krank werden und welche Kosten tatsächlich anfallen werden. Im Vergleich zu anderen Versicherern, die sich meist eher großflächig auf Regionen beschränken, um Angebotsunterschiede an die Kunden weiterzureichen, verfügt Trupanion über eine stetig wachsende Datenbank, die sogar individuelle Preisunterschiede auf Basis der Postleitzahl ermöglicht.

09 TRUP info

Quelle: Investor Presentation November 2021

Den großen Mehrwert liefert Trupanion mit seinen flexibel gestalteten Vertragsmöglichkeiten. Anstatt wie sonst üblich die Kosten für die Behandlung beim Tierarzt vorstrecken zu müssen, fällt lediglich die Bezahlung des Selbstbehalts i.H.v. 10 % an. Die restlichen 90 % werden, falls abgedeckt, automatisch über die beim Veterinärmediziner eingesetzte Trupanion-Software überwiesen. Auszahlungslimits gibt es dabei nicht und angeboten wird ein lebenslanger Versicherungsschutz. Verbraucher profitieren davon, dass hohe Kostenbelastungen sowie mühsame Erstattungsanforderungen entfallen und die Tierärzte können ihre Einnahmen bspw. auch durch geringere Kreditkartengebühren erhöhen, da direkt mit Trupanion abgerechnet wird. 

Trupanion verfügt derzeit als einziges Tierversicherungsunternehmen über dieses Abrechnungsmodell und kann so auch von einem gewissen Netzwerkeffekt profitieren. Es spricht hier auch einiges dafür, dass immer mehr Tierkliniken auf das Angebot zurückgreifen, da Kunden so deutlich besser gebunden werden können. Laut Angaben von Trupanion können Mediziner so die Tierarztbesuche der Kunden im Regelfall verdoppeln und die Mitglieder bis zu 3-mal so lange binden. Die Ausgaben sollen sich aufgrund der zuverlässigen Abdeckung ebenfalls verdoppeln. Immerhin gibt es jährlich 120 Mio. Besuche beim Veterinärmediziner und die Zahlen steigen weiter. Auch die Kunden scheinen angesichts einer Retention Rate von 98,7 % zufrieden.

09 TRUP vet

Quelle: https://vet.trupanion.com/


Markt wächst dank der Personifizierung der Haustiere
Studien zeigen auf, dass Haustiere während der Pandemie noch einmal einen höheren Stellenwert einnehmen konnten, da viele Besitzer angeben, durch die Tiere eine Art „mentale Unterstützung“ in schwierigen Zeiten zu erhalten. Die besten Freunde des Menschen werden zunehmend als Familienmitglieder angesehen und sollen auch bestmöglich versorgt werden. Anders ausgedrückt profitiert Trupanion von der Personifizierung der Haustiere. Das zeigt sich nicht nur bei den Versicherungen, sondern auch bei der Qualität des Futters und bei hochwertigem Spielzeug. 180 Mio. Hunde und Katzen gibt es derzeit allein in den Vereinigten Staaten und in Kanada, für welche die Besitzer jährlich etwa 62 Mrd. USD ausgeben. 12 Mio. Neugeburten gibt es jährlich, die kumuliert ebenfalls für 1 Mio. monatliche Tierarztbesuche verantwortlich sind und innerhalb der Branche für ein Wachstum von etwa 6 % sorgen.

Heimatmarkt ist bisher noch kaum durchdrungen
Was konkret den Tierversicherungsmarkt betrifft, so konnte diese Kategorie was die gezahlten Prämien in Nordamerika betrifft ausgehend von 2015 bis 2020 mit einer jährlichen Wachstumsrate von 23 % von 770 Mio. USD auf 2,17 Mrd. USD zulegen. Allein im letzten Jahr konnte die Industrie den Umsatz noch einmal um 450 Mio. USD anheben, wobei Trupanion als Marktführer über ein Viertel des Zuwachses dazu beitragen konnte. Was weitere Wachstumschanen bietet ist die insgesamt immer noch geringe Marktdurchdringung im Zielmarkt. So schließen in den USA und in Kanada erst 1 % bzw. 2 % eine Versicherung ab. In Ländern wie Großbritannien sind es schon 25 % und in Schweden sogar ganze 40 %. Den allgemein adressierbaren Markt (TAM) schätzt Trupanion derzeit auf 34,1 Mrd. USD, wenn wie in UK eine Penetration von 25 % vorausgesetzt wird.

09 TRUP market
Quelle: Investor Presentation November 2021


Chewy-Kooperation schafft Zugang zu 20 Mio. potenziellen Kunden
Die Verkaufsmöglichkeiten mit 130 Gebietspartnern in ganz Nordamerika sollen nun noch einmal deutlich erweitert werden. Eine nun verkündete Kooperation mit dem Online-Tierhändler Chewy, der durch den E-Commerce-Trend und Haustier-Boom ebenfalls stark profitieren konnte, können nun schlagartig weitere 20 Mio. potenzielle Kunden erreicht werden. Chewy soll ab dem Frühjahr nun exklusive Wellness-Pläne und umfassende Versicherungspläne für Unfälle, Krankheiten und chronische Erkrankungen anbieten können. Chewy kann damit nicht nur sein eigenes Health-Ökosystem durch die Einführung von maßgeschneiderten Pflegeplänen ausbauen, sondern erhält auch Zugriff auf die Trupanion-Software, um Tierärzte direkt zu bezahlen und die Auslagen zu reduzieren. Innerhalb der Community soll auch ein besseres Bewusstsein geschaffen werden, indem auch der 24/7 verfügbare Kundensupport für Recherchen und Beratungen von der Anschaffung eines Haustieres bis hin zum Versicherungsabschluss erweitert wird.

Q3 überzeugt mit Umsatzplus von 40 %
Anfang November wurden zuletzt die Q3-Zahlen präsentiert. Diese überzeugten mit einem Umsatzplus von 39,6 % auf 181,7 Mio. USD (Konsens: 177,6 Mio. USD). Auch das EPS fiel zwar von – 0,07 USD auf – 0,17 USD je Aktie, lag aber über den Schätzungen von – 0,18 USD je Aktie. Die Zahl der angemeldeten Haustiere (Subscription und sonstige Geschäftsbereiche) konnte um 37 % auf über 1,1 Mio. gesteigert werden. Ein Großteil der Einnahmen erfolgt über abgeschlossene Subscriptions, die um 28 % auf 127,1 Mio. USD zulegen und damit für etwa 70 % der Gesamterlöse verantwortlich sind. Insgesamt gibt es derzeit 676.463 über Abonnements versicherte Haustiere. Eine Prognose gab das Management nicht bekannt. Überzeugend ist allerdings auch das langfristige Umsatzwachstum. Nun konnte bereits das 57. Quartal in Folge ein Anstieg verzeichnet werden. Wie an der Schnur gezogen entwickelt sich das Geschäft in die richtige Richtung. Profitabel dürfte Trupanion auf absehbare Zeit noch nicht sein, allerdings geht es wohl nun eher darum, den noch kaum durchdrungenen Zielmarkt rasch zu erobern.

09 TRUP growth
Quelle: Investor Presentation November 2021

Die Analysten von Piper Sandler hoben das Kursziel gestern noch von 126 auf 183 USD (Overweight) an und bezeichnet Trupanion "als einen schnell wachsenden technologiegestützten Versicherer, der einen Burggraben in der strategischen Haustierversicherungs- und Wellnessbranche aufbaut“.

Fazit: Trupanion kann sich mit seinem Geschäftsmodell klar von anderen Versicherungsunternehmen innerhalb der Branche unterscheiden und sein Netzwerk sowie den Kundenstamm kontinuierlich vergrößern. Während der Heimatmarkt noch ausreichend Wachstumspotenzial bietet, könnte mittel- bis langfristig auch die Internationalisierung neue Chancen bieten. Nun erfolgt nach der angekündigten Chewy-Kooperation der Breakout unter deutlich erhöhtem Volumen. Trader können nun eine kurze Konsolidierung abwarten, um ein besseres CRV für eine mögliche Trendfortsetzung vorzufinden. Das Trend-Template wurde nun wieder aktiviert.

09 TRUP

Hinweis: Die veröffentlichten Tradingsignale und Empfehlungen dienen lediglich der allgemeinen Information, sie sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Wertpapieren oder Derivaten dar. Sie entsprechen lediglich der aktuellen Einschätzung des verwendeten Handelssystems.
TraderFox GmbH: Impressum & Datenschutz - Allgemeine Geschäftsbedingungen - Cookie-Erklärung