Trend News: Anspannung im Übernahmemarkt

27.08.2015 um 11:13 Uhr

Diese Woche gab es zwei Übernahmemeldungen in der Öl-Branche.

Schlumberger N.V. (SLB) übernimmt den Konkurrenten Cameron International (CAM) für 12,7 Mrd. USD, das entspricht 66,36 USD je Cameron Aktie. Der Kurs ging am Mittwoch mit einem Plus von 41,11 Prozent (59,93 USD) aus dem Handel. Die beiden Unternehmen sind sich bereits über den Deal einig, sollten die Behörden grünes Licht geben, besteht aktuell noch ein Potential von 10,7 Prozent bis zum Erreichen des Übernahmepreises.

Anfang der Woche meldete der Strom- und Gasanbieter Southern Company (SO) die Übernahme des Gas-Versorgers AGL Resources (GAS). Auch hier ist sich das Management bereits einig, aus dem Deal über 12 Mrd. USD würde der zweitgrößte Strom- und Gasversorger in Amerika hervorgehen. Das Angebot entspricht einem Preis von 66 USD je AGL Aktie (Schlusskurs 26.8.: 60,79 USD), somit besteht auch hier noch ein Übernahmepreispotential von 8,5 Prozent.

64 Milliarden Euro Deal in Gefahr

Ein im April angekündigter Deal zwischen dem Ölkonzern Royal Dutch Shell und BG Group scheint inzwischen offenbar in Gefahr zu sein. Der Kursverlauf der BG Group Aktie lässt hierbei durchaus berechtigte Zweifel zu. Auf den Preisverfall am Ölmarkt reagiert der niederländischen Ölkonzern Dutch Shell zuletzt mit einer Sparmaßnahme und streicht 6500 Stellen.

Das Angebot lag bei 64 Mrd. Euro, man ging dabei von einem mittelfristigen Erdölpreis von 70 USD je Barrel aus. Nach aktueller Marktlage am Ölmarkt ist diese Marke jedoch in weiter Ferne. Im April lag das Angebot je BG Group Aktie bei 383 Pence und 0,445 Shell B Aktien, das entsprach etwa einem Preis von 1376 Pence (Aktuell 18,85EUR). Nach den Kursveränderungen in beiden Aktien liegt der aktuelle Preis bei 1107 Pence (15,17 EUR). Sollte der Deal zustande kommen ergibt sich nach eigenen Berechnungen bei einem aktuellen Stand von 950 Pence je Aktie (13,02 EUR) ein Potential von 16,5 Prozent zum Übernahmepreis.

Anleger halten sich trotz Angeboten zurück

Laut Bloomberg liegen die aktuellen Kurse nach Übernahmeangeboten weltweit im Schnitt 15 Prozent unter den Angebotspreisen, wenn es keinen Bieterkampf gibt. Der ungewöhnlich große Abstand zum Angebotspreis kann mehrere Grunde haben, die aktuell eingetrübte Marktlage aber auch Zweifel am Zustandekommen des Deals oder behördliche Barrieren könnten dabei eine Rolle spielen.

Erst am Mittwoch zog der Agrarchemiekonzern Monsanto sein Übernahmeangebot zurück, laut Unternehmensangaben wurde man sich mit Syngenta auch nach Angebotserhöhung nicht einig. Der Kurs der Syngenta Aktie brach daraufhin ein und ging mit einem Minus von 13,6 Prozent aus dem Handel.

Pipeline-Infrastruktur

Pipeline-Infrastruktur
VOESTALPINE AG 25,40€ 2,13 %
Magellan Midstream Partners LP 60,67$ 0,34 %
PEMBINA PIPELINE Corp 32,52€ 0,19 %
Alle Pipeline-Infrastruktur Aktien anzeigen
Top-News im Pipeline-Infrastruktur Sektor
Hinweis: Die veröffentlichten Tradingsignale und Empfehlungen dienen lediglich der allgemeinen Information, sie sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Wertpapieren oder Derivaten dar. Sie entsprechen lediglich der aktuellen Einschätzung des verwendeten Handelssystems.
TraderFox GmbH: Impressum & Datenschutz - Allgemeine Geschäftsbedingungen