TraderFox startet reales Value-Investing-Depot in "aktien"!


06.10.2015

Start des „aktien“ Realgeld-Depots! Die Zeit soll unser Freund sein!
Kolumne von Simon Betschinger

 

Liebe Leser,

es ist so weit. Innerhalb der nächsten beiden Wochen wird das „aktien“ Realgeld-Depot an den Start gehen. Die Kontoeröffnung bei S Broker läuft gerade. Wir starten mit 50.000€ Kapital. Jeden Monat werden weitere 5.000€ auf das Depotkonto transferiert. Es kann sein, dass dieser Betrag bald erhöht wird. Derzeit sehen wir unser Firmengeld in den Aktienmärkten deutlich besser investiert als auf einem Geldmarktkonto.


„aktien“ ist ein Magazin, das Geldanlegern die weit verbreitete Angst vor den Börsen nehmen soll. Die Börsen sind die beste und lukrativste Möglichkeit zur Geldanlage. Unser Magazin soll Sie für die Möglichkeiten der qualitätsorientierten und systematischen Aktienanlage begeistern. Es ist darum geradezu unsere Pflicht als Herausgeber von „aktien“, dass wir zumindest einen Teil unserer Firmengelder selbst nach den unseren Value-Strategien investieren.


Unser Investmentdepot folgt mehreren Grundsätzen:


1. Wir betrachten Aktien als Anteile an Unternehmen. Die Kaufentscheidungen basieren daher auf fundamentalen Grundlagen. Das nervöse Gezappel der Börsen ignorieren wir beziehungsweise versuchen davon zu profitieren. Seit Jahrhunderten bewegt sich die Börse in zyklischen Phasen von Hausse und Baisse. Es ist meist sinnvoller in einer Rezession einzusteigen, wenn die Nachrichten schlecht sind, als im Boom zu kaufen, wenn die Nachrichten gut sind.


2. Wir kaufen nur Aktien, die wir bereit sind lange zu halten. Es gibt nichts Schlimmeres als Aktien im Depot zu haben, die man nicht kennt und von denen man auch nicht überzeugt ist. Spätestens beim nächsten Markteinbruch wird man dann nervös und stößt die Titel ab. Wir wollen diesen Stress nicht haben. Wir beteiligen uns an Firmen, die wir für sehr lange Zeit besitzen wollen.


3. Wir kaufen nur Qualitätswerte, bei denen die Zeit unser Freund ist. Qualitätswerte sind Unternehmen, deren Geschäftsmodell eine einzigartige Stellung hat und das schwer zu kopieren ist. Der Burggraben-Charakter des Geschäftsmodells ist sogar noch wichtiger als die Profitabilität einer Firma. Amazon ist das Paradebeispiel für ein Qualitätsunternehmen, das sich entschieden hat, alle freien Cashflows sofort in weiteres Wachstum zu investieren. Eine solche Strategie macht manchmal Sinn!


4. Wir bevorzugen Unternehmen mit hohen Gewinnmargen. Einer der wichtigsten Messlatten dafür, ob ein Geschäftsmodell einen Burggraben hat, ist natürlich die Profitabilität. Unternehmen, die erstklassige Produkte anbieten, können hohe Preise dafür verlangen.


5. Qualitätswerte aus zyklischen Branchen kaufen wir nur nach starken Kurskorrekturen am Gesamtmarkt. BASF zum Beispiel ist ein Qualitätswert aus einer zyklischen Branche. Wir behandeln eine solche Aktie aus der zyklischen Chemiebranche anders als zum Beispiel eine Church & Dwight aus der Lebensmittelbranche. Zyklische Werte kauft man dann, wenn die Nachrichten schlecht sind.


Viele Grüße
Ihr Simon Betschinger

Sie wollen beim neuen 50.000€ Realgeld-Depot dabei sein? Dann werden Sie Leser von "aktien".
Neukunden-Testangebot: Hier "aktien" mit 33% Rabatt testen!

Weitere aktuelle Nachrichten


Hinweis: Die veröffentlichten Tradingsignale und Empfehlungen dienen lediglich der allgemeinen Information, sie sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Wertpapieren oder Derivaten dar. Sie entsprechen lediglich der aktuellen Einschätzung des verwendeten Handelssystems.
TraderFox GmbH: Impressum & Datenschutz - Allgemeine Geschäftsbedingungen