Ein Blick ins TraderFox Trading-Depot: Mit diesen Aktien springen wir aufs Allzeithoch! (Ausführlicher Bericht)


14.03.2016

Liebe Trader,

das TraderFox-Musterdepot nimmt zielstrebig Anlauf auf neue Allzeithochs. Die EZB-Entscheidung, die Geldpolitik weiterzu radikalisieren, bestärkt uns in unserem Vorhaben, den Investitionsgrad weiter auszubauen. Unter berufstätigen Tradern ist unser Musterdepot nahezu schon legendär, denn jede Transaktionen geben wir 15 Minuten vor der Durchführung bekannt. Wer will, kann das Depot somit eins zu eins nachbilden.

Die Entwicklung des Musterdepot ist insbesondere deshalb so imposant, weil wir nie hohe Risiken eingegangen sind. Wir arbeiten mit einer sehr strikten Risikoabsicherung auf unser Gesamtkapital. Das hat in der Vergangenheit dazu geführt, dass wir trotz zahlreicher Crashphasen an der Börse selten Draw-Downs von größer als 5% hatten.

In den nächsten Wochen und Monaten setzen wir große Hoffnungen auf den Trend "Industrie 4.0". Die Cebit steht vor der Tür und die Digitalisierung der Industrie ist weiterhin das vorherrschende Thema. Jungheinrich und Industrie 4.0 gehören bei dieser Digitalisierungswelle zu unseren ganz großen Favoriten. Was hat eigentlich Jungheinrich mit der Industrie 4.0 zu tun? Das Unternehmen ist vielen lediglich als Gabelstapler-Hersteller ein Begriff. Aber das war gestern. Jungheinrich hat sich zu einem Anbieter von vollautomatischen Logistikzentren weiterentwickeln. Wir sehen für automatische Warenhäuser einen riesigen Wachstumsmarkt aufkommen. Derzeit arbeiten in den Logistikzentren von eCommerce-Anbietern wie Amazon oder Zalando noch tausende von Mitarbeiter. In 5 bis 10 Jahren werden die Versandprozesse weitgehend automatisch ablaufen. Jungheinrich dürfte dann einer der Profiteure sein.

KPS gehört als Software- und IT-Beratung ebenfalls zu den Top-Profiteuren der Digitalisierungswelle. Wir trauten unseren Augen vor zwei Wochen nicht als wir nach den guten Q1-Zahlen die Ergebnisentwicklung nach oben extrapolierten und auf ein KGV16e von lediglich 12 kamen. Denn das würde einer Unterbewertung von über 50% gegenüber vergleichbaren Peer Group Unternehmen entsprechen. Weil der Big Picture Chart ebenfalls grünes Licht gab, haben wir uns sofort zum Kauf entschieden. Nun werden wir für diese Entscheidung belohnt und fahren die Gewinne ein.

Ähnlich entschlossen waren bei bei BMW. Der führende Autobauer aus München überzeugt seit Jahren mit stabilen Umsatz- und Gewinnsteigerungen. Aber seit einem halben Jahr wird der Aktienkurs regelrecht im Boden versenkt, so dass eigentlich alle Marktbeobachter ein miserables erstes Quartal 2016 erwarteten. Die China-Krise lässt grüßen. Doch die Realität sieht anders aus: Im Februar legte der Autoabsatz von BMW um +9,1% auf 143.419 Autos zu. Vor allem in China verzeichnete BMW ein kräftiges Verkaufsplus. Das spricht dafür, dass die Gewinnschätzungen von 9,55€ je Aktie fürs Gesamtjahr 2016 alles andere als unerreichbar sind. Das KGV16e wäre demnach günstig 8,3!

Große Hoffnungen setzen wir in den nächsten Wochen auf Marine Harvest. Der Wert wird mit einer Dividendenrendite von +4,5% bewertet, obwohl der Fiashfarming-Sektor aus unserer Sicht vor einer goldenen Wachstumsperspektive steht. In den Ozeanen liegt die Nahrungsmittelquelle der Zukunft.
-> Lesen Sie hier unseren Bericht über die Top-Aktien im Fish-Farming-Sektor

Fazit: Wir sind optimistisch, dass wir nun voll durchstarten werden. Nutzen Sie unsere Trading-Sektionen, um wertvolle Inspirationen und Trading-Tipps für ihr eigenes Handeln zu gewinnen.

TraderFox Musterdepot

Weitere Meldungen aus unserem Live Trading Bereich


Hinweis: Die veröffentlichten Tradingsignale und Empfehlungen dienen lediglich der allgemeinen Information, sie sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Wertpapieren oder Derivaten dar. Sie entsprechen lediglich der aktuellen Einschätzung des verwendeten Handelssystems.
TraderFox GmbH: Impressum & Datenschutz - Allgemeine Geschäftsbedingungen