TraderFox Blog

DAX Analyse zum 27.06.2016

27.06.2016 um 05:57 Uhr

Brexit

Guten Morgen liebe Leserinnen und Leser,

Die Briten haben entschieden. Raus aus der EU. Brexit! Das beinahe Undenkbare ist eingetreten. Auch die Märkte stehen unter Schock. Schon zur Eröffnung der Börsen stand der DAX rund 650 Punkte niedriger. In der Spitze hatte der Deutsche Leitindex sogar ein Minus von fast 900 Punkten zu verzeichnen. Doch wie geht es hier nun weiter? Können sich die Märkte von diesem Schock erholen oder ist das nun der Startschuss für eine vermeintliche Abwärtsspirale? Jedenfalls müssen sich diese nun erstmal neu orientieren und vor allem stabilisieren.

Charttechnische Gesamtbetrachtung des DAX

Wochenansicht

Auf Wochensicht wurde so einiges über den Haufen geworfen. Zwar wurde die Hammerkerze von der vorangegangenen Handelswoche nicht unterschritten, sodass diese zumindest nicht inaktiv geworden ist. Dennoch wurde das Gap geschlossen. Auch die SMA 200 bzw. der Aufwärtstrend von 2009 wurden noch nicht unterschritten. Die Bollinger Bänder ziehen sich zusammen. Ich könnte mir durchaus vorstellen, dass der DAX die nächste Handelswoche benötigt, um sich zu stabilisieren und das Ereignis Brexit zu verdauen. Anschlussverkäufe sind realistisch. Die Slow Stochastik wäre hierbei wieder im überverkauften Bereich.

Woche_17

Tagesansicht

Dem DAX wird es derzeit nicht ermöglicht, den Abwärtstrend vom Allzeithoch zu testen oder ihn gar zu überwinden. Stattdessen befindet er sich nun wieder auf dem Weg zum Aufwärtstrend von 2009. In diesem Bereich befindet sich ebenfalls der starke Unterstützungsbereich. Dieser erstreckt sich allerdings von 9.339 bis 9.223Punkten. Bis zu diesem Bereich gehe ich in den nächsten Tagen von Anschlussverkäufen aus. Kann dieser Bereich nicht gehalten werden, so sind Kurse bis ca. 8.900 Punkte schnell möglich. Dennoch möchte ich darauf hinweisen, dass die untergeordneten Zeitebenen stark überverkauft sind, eine kurzfristige Erholung ist durchaus denkbar.

Tage_32

Trading-Strategie

Stundenansicht

Vorab möchte ich anmerken, dass man in einem solchen Markt nicht unbedingt dabei sein muss. Zumindest nicht, bevor sich der DAX nicht einige Tage stabilisieren konnte. Wer dennoch Einstiegspunkte sucht, dem kann der oben genannte Unterstützungsbereich Möglichkeiten bieten.

RichtungLong
Zielca. 10.900
Einstiegsbereich9.340 - 9.220
Stop-Loss9.170
1/3 Teilverkaufca. 9.640

Stunde_86

Dass Sie keine dieser Kursmarken mehr verpassen, können Sie mit Hilfe des TraderFox Trading-Desks Kursalarme an diesen Punkten festlegen. Selbiges gilt für die Aufwärtstrendlinie.

Trauern Sie keiner vergebenen Trading-Chance hinterher, die nächste kommt bestimmt!

Patrik Uhlschmied    

 

Trader-Coachings

Webinare

Wir glauben daran, dass gute Lerninhalte den Weg zum erfolgreichen Trader deutlich schmerzfreier gestalten als ein reines Learning by Doing.

Aktuelle Termine

„aktien” Magazin

„aktien” Magazin

Lernen Sie das aktien Magazin kennen und laden Sie sich noch heute Ihre kostenlose Probeausgabe als PDF herunter.

Probeausgabe
Hinweis: Die veröffentlichten Tradingsignale und Empfehlungen dienen lediglich der allgemeinen Information, sie sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Wertpapieren oder Derivaten dar. Sie entsprechen lediglich der aktuellen Einschätzung des verwendeten Handelssystems.
TraderFox GmbH: Impressum & Datenschutz - Allgemeine Geschäftsbedingungen