TraderFox Blog

DAX Analyse zum 21.07.2016

21.07.2016 um 06:00 Uhr

Belehrung

Guten Morgen liebe Leserinnen und Leser,

ich finde es erstaunlich, wie sehr uns die Börse doch immer wieder eines Besseren belehrt.  Während am Ende des gestrigen Handelstages -auf den ersten Blick- alles danach aussah, als müsste eine Korrektur einsetzen, zeigte uns der DAX, wie ein "muss" lediglich noch zu einem "könnte" verstummen kann. Unbestritten, auf Tagesbasis sah vieles danach aus. Doch aus diesem Grund habe ich in meiner gestrigen Analyse die 4-Stunden-Ansicht angesprochen. In dieser wies ich auf das durchaus bestehende Aufwärtspotential hin. Der DAX erreichte zwar bisher noch kein weiteres lokales Hoch, doch scheint dies nicht mehr allzu unrealistisch.

Charttechnische Gesamtbetrachtung des DAX

Wochenansicht

Der DAX wird im übergeordneten Bild immer stärker. Gelingt es ihm mindestens auf aktuellem Niveau zu schließen, so breitet sich das obere Bollinger Band wieder aus. Selbiges gilt für das untere. Beide stehen derzeit sehr eng zueinander. Durch dieses Öffnen beider Bänder wird ein Ausbruch bzw. sich ausweitende Kurse vorbereitet. Aufgrund des höheren Tiefs am Aufwärtstrend von 2009 und der SMA 200, des Unterstützungsbereichs der beiden kleinen SMAs (10 und 20) sowie letztendlich dem aktiven Kaufsignal in der Slow Stochastic scheint somit die Wahrscheinlichkeit eines Ausbruchs nach oben höher, als nach unten. Für mich ergibt sich in den nächsten Wochen ein Mindesttarget von rund 10.500 Punkten.

Woche_4

Tagesansicht

Der DAX setzte mit dem vergangenen Handelstag aktuell ein eindeutiges Zeichen. Finger weg von Short-Positionen. Trotz starken Widerstandsmarken, wie zum Beispiel der SMA 200 oder dem Gap-Close. Auch vom Sommerloch ist derzeit noch nichts zu erkennen. Ebenso wurde das bevorstehende Verkaufssignal in der Slow Stochastic vertagt. Der starke Abverkauf nach dem Brexit entfaltet hier bisher seine Wirkung. Eine Korrektur halte ich dennoch in den nächsten Handelstagen, wenn auch nicht unbedingt mehr für diese Woche, für wahrscheinlich. Geshortet werden muss diese allerdings nicht. Hierzu gibt das übergeordnete Bild keinen Anlass.

Tage_45

Trading-Strategie

Stundenansicht

RichtungLong
Zielca. 10.270
Einstieg9.220
Stop-Loss9.365 (+ 145 Punkte)
1/3 Teilverkauf9.435 ( erledigt, + 215 Punkte)
1/3 Teilverkauf9.750 (erledigt, + 530 Punkte)
1/6 Teilverkauf10.054 (erledigt, + 834 Punkte)
1/6 Teilverkaufca. 10.270
Gewinn untergeordneter Trade- 40 Punkte

Stunde_100

Dass Sie keine dieser Kursmarken mehr verpassen, können Sie mit Hilfe des TraderFox Trading-Desks Kursalarme an diesen Punkten festlegen. Selbiges gilt für die Aufwärtstrendlinie.

Trauern Sie keiner vergebenen Trading-Chance hinterher, die nächste kommt bestimmt!

Patrik Uhlschmied  

 

Trader-Coachings

Webinare

Wir glauben daran, dass gute Lerninhalte den Weg zum erfolgreichen Trader deutlich schmerzfreier gestalten als ein reines Learning by Doing.

Aktuelle Termine

„aktien” Magazin

„aktien” Magazin

Lernen Sie das aktien Magazin kennen und laden Sie sich noch heute Ihre kostenlose Probeausgabe als PDF herunter.

Probeausgabe
Hinweis: Die veröffentlichten Tradingsignale und Empfehlungen dienen lediglich der allgemeinen Information, sie sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Wertpapieren oder Derivaten dar. Sie entsprechen lediglich der aktuellen Einschätzung des verwendeten Handelssystems.
TraderFox GmbH: Impressum & Datenschutz - Allgemeine Geschäftsbedingungen