TraderFox Blog

DAX Analyse zum 26.07.2016

26.07.2016 um 06:00 Uhr

1.000 Punkte

Guten Morgen liebe Leserinnen und Leser,

am gestrigen Handelstag deutete der DAX erneut einen Breakout nach oben an. Diese Gelegenheit wurde genutzt, um den restlichen Teil der Long-Position aus der Trading-Strategie bei 10.260 Punkten zu verkaufen. Hierbei konnte beinahe das Tageshoch erwischt werden. Diese letzte Position wurde dementsprechend bis zum Verkauf über 1.000 Punkte gehalten. Bei einem anfänglichen Stop-Loss von 50 Punkten. Doch wie geht es nun nach einer derartigen Rallye nach dem Brexit weiter? Wird eine Korrektur einsetzen oder springt der DAX weiter von Hoch zu Hoch?

Charttechnische Gesamtbetrachtung des DAX

Wochenansicht

Um dies auf langfristiger Ebene beurteilen zu können, ziehe ich die Wochenansicht des Deutschen Leitindex hinzu. Seit dem Jahre 2009 befindet sich der DAX in einem intakten Aufwärtstrend. Diesen Trend testete er im Februar sowie im Juni diesen Jahres. Durch dieses höhere Tief wurde die derzeitige Position gefestigt und lässt den Anschein erwecken, dass die Abwärtsbewegung vom Allzeithoch überwunden werden kann. Wie im Chart zu erkennen ist, befindet sich in einem solchen Fall noch einiges an Potential im Markt und die Aufwärtsbewegung stünde hierbei erst am Anfang. Ein durchaus realistisches, übergeordnetes Ziel ist die 11.000er Kursmarke. Allerdings müsste sich hierzu die übergeordnete Slow Stochastic wohl einige Wochen auf überkauften Niveau durchsetzen. Das mittel- bis langfristige Bild bleibt also weiterhin äußerst freundlich.

Woche

Tagesansicht

In der untergeordneten Ebene der Tagesansicht sieht das Ganze allerdings nicht mehr ganz so bullish aus. Wie bereits erwähnt deutete der DAX einen Ausbruch nach oben an. Dieser konnte allerdings, im Gegensatz zu vorherigen Ausbrüchen, nicht mehr verteidigt werden. Einer der Gründe könnte hierfür die nachlassende Dynamik der letzten Handelstage sein sowie der bis zum Anschlag stehenden Slow Stochastic. Ebenso steht der DAX wieder einmal vor einem enormen Widerstandsbereich; der Abwärtstrend, welcher sich durch die letzten beiden/drei lokalen Hochs gebildet hat. Zudem befindet sich an dieser Stelle mindestens ein relevantes Fibonacci Level (hier: 161,8er Extension). Obwohl das nächste Kaufsignal, bedingt durch Überschnitt der SMA 10 und 200, kurz bevor steht, bereite ich mich auf eine untergeordnete Korrektur vor. Die Überwindung dieser Widerstände kann ich mir ohne Komplikationen im Moment nur sehr schwierig vorstellen.

Tage_47

Trading-Strategie

Stundenansicht

Sobald sich ein klareres Bild gibt, wird die nächste Trading-Strategie vorgestellt. Diese wird den Aufbau einer Long-Position aus der Korrektur heraus beinhalten.

RichtungLong
Zielca. 10.270 (erreicht)
Einstieg9.220
Stop-Loss-
1/3 Teilverkauf9.435 ( erledigt, + 215 Punkte)
1/3 Teilverkauf9.750 (erledigt, + 530 Punkte)
1/6 Teilverkauf10.054 (erledigt, + 834 Punkte)
1/6 Teilverkauf10.260 (erledigt, + 1.040 Punkte)
Gewinn untergeordneter Trade- 40 Punkte

Stunde_102

Dass Sie keine dieser Kursmarken mehr verpassen, können Sie mit Hilfe des TraderFox Trading-Desks Kursalarme an diesen Punkten festlegen. Selbiges gilt für die Aufwärtstrendlinie.

Trauern Sie keiner vergebenen Trading-Chance hinterher, die nächste kommt bestimmt!

Patrik Uhlschmied   

Trader-Coachings

Webinare

Wir glauben daran, dass gute Lerninhalte den Weg zum erfolgreichen Trader deutlich schmerzfreier gestalten als ein reines Learning by Doing.

Aktuelle Termine

„aktien” Magazin

„aktien” Magazin

Lernen Sie das aktien Magazin kennen und laden Sie sich noch heute Ihre kostenlose Probeausgabe als PDF herunter.

Probeausgabe
Hinweis: Die veröffentlichten Tradingsignale und Empfehlungen dienen lediglich der allgemeinen Information, sie sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Wertpapieren oder Derivaten dar. Sie entsprechen lediglich der aktuellen Einschätzung des verwendeten Handelssystems.
TraderFox GmbH: Impressum & Datenschutz - Allgemeine Geschäftsbedingungen