TraderFox Blog

DAX Analyse zum 05.08.2016

05.08.2016 um 06:00 Uhr

Abgeschlossene Korrektur?

Guten Morgen liebe Leserinnen und Leser,

in meiner gestrigen Analyse sprach ich von einem trügerischen Umkehrsignal. Wieso? Mittels der vorangegangenen Tageskerze in Form eines Dojis deutete der DAX ein solches Umkehrsignal an. Dass dieses bestätigt würde, habe ich ebenso erwähnt. Doch genau aus diesem Grund ist es so trügerisch. Viele Anleger sind nun durch dieses bestätigte Signal verunsichert. Denn dieses befindet sich unmittelbar vor einer charttechnischen Unterstützungsmarke. Dass die Erholung nach dem dritten Korrektur-Tag eingesetzt hat, ist unbestritten. Doch genügt diese schon aus, um die Korrektur vollends abzuschließen?

Charttechnische Gesamtbetrachtung des DAX

Wochenansicht

Das erste Mal seit Bestehen des Abwärtstrends vom Allzeithoch im April 2015 gelang es dem DAX ein höheres Tief zu generieren und auch entscheidend zu verteidigen. Doch seit diesem Tief hat der Deutsche Leitindex bereits einige starke Handelswochen hinter sich gebracht. Diese kosteten Kraft. Kraft, die ihm bisher zum Überwinden des letzten Abwärtstrends gefehlt hat. Die Slow Stochastic steht hoch. Ich gehe übergeordnet noch von fallenden Kursen aus.

Woche_3

Tagesansicht

In der gestrigen Analyse habe ich angesprochen, dass ich nicht von einer abgeschlossenen Korrektur ausgehe. Daran halte ich weiterhin fest. Zwar besteht die Möglichkeit eines weiteren Aufwärts-Rücklaufes, doch die Korrektur hat weiterhin Bestand. Solche sind in diesen Marktphasen nichts Ungewöhnliches. Eine Fortführung des Rücklaufs könnte sich beispielsweise durch das aktivierte Kaufsignal durch den Überschnitt von SMA 20 und 200 begründen. Es konnte mittlerweile Verkaufsdruck aus dem Markt genommen werden. Dies veranschaulicht die Slow Stochastic. Doch deren Verkaufssignal ist weiterhin aktiv, bis sie sich im Extrembereich von unter 20 befindet. Bis zur Fortführung der Korrektur gehe ich noch von mindestens einem neuen Hoch aus. Im Falle eines solchen Szenarios wird dieses in der Trading-Strategie zum Aufbau einer Short-Position genutzt.

Tage_52

Trading-Strategie

Stundenansicht

 

RichtungShort
Zielca. 9700
Einstiegca. 10.320
Stop-Lossca. 10.400 (80 Punkte)
1/3 Teilverkaufca. 10.230 (danach Stop-Loss auf Einstand)

Stunde_107

Dass Sie keine dieser Kursmarken mehr verpassen, können Sie mit Hilfe des TraderFox Trading-Desks Kursalarme an diesen Punkten festlegen. Selbiges gilt für die Aufwärtstrendlinie.

Trauern Sie keiner vergebenen Trading-Chance hinterher, die nächste kommt bestimmt!

Patrik Uhlschmied  

 

Trader-Coachings

Webinare

Wir glauben daran, dass gute Lerninhalte den Weg zum erfolgreichen Trader deutlich schmerzfreier gestalten als ein reines Learning by Doing.

Aktuelle Termine

„aktien” Magazin

„aktien” Magazin

Lernen Sie das aktien Magazin kennen und laden Sie sich noch heute Ihre kostenlose Probeausgabe als PDF herunter.

Probeausgabe
Hinweis: Die veröffentlichten Tradingsignale und Empfehlungen dienen lediglich der allgemeinen Information, sie sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Wertpapieren oder Derivaten dar. Sie entsprechen lediglich der aktuellen Einschätzung des verwendeten Handelssystems.
TraderFox GmbH: Impressum & Datenschutz - Allgemeine Geschäftsbedingungen