TraderFox Blog

DAX Analyse zum 29.08.2016

29.08.2016 um 06:55 Uhr

Sommerloch

Guten Morgen liebe Leserinnen und Leser,

gut erholt melde ich mich aus meinem Sommerurlaub zurück. Ich freue mich darauf, wieder täglich für Euch über den DAX berichten zu dürfen. In der letzten Analyse vor meinem Urlaub durchbrach der Deutsche Leitindex den Abwärtstrend vom Allzeithoch letzten Jahres. Ich warf die Frage in den Raum, ob durch diesen Durchbruch nun alle Sorgen vorbei seien und ob der DAX jetzt mit Leichtigkeit alte Hochs überwinden könne. Dies tat er in meiner Abwesenheit nicht. Ob ihm dies in Zukunft gelingen wird, bleibt fraglich, denn ein vermeintlich belastender Faktor könnte langfristig bspw. eine mögliche Zinsanhebung sein. Doch zurück zur gegenwärtigen Situation; die Euphorie vom Tage des Durchbruchs konnte nicht anhalten. Es wurden zwar noch weitere lokale Hochs gebildet, doch waren diese lediglich viel mehr verhaltener Natur. Seitdem setzte eine Korrekturphase ein. Doch wie lange könnte diese anhalten? Ist eine größere Korrekturbewegung zu erwarten? Wo bieten sich wieder günstige Einstiegskurse?

Charttechnische Gesamtbetrachtung des DAX

Wochenansicht

Seit dem Allzeithoch vom April 2015 befand sich der DAX in einem Abwärtstrend. Durch ein Tief im Februar und einem höheren Tief im Juni 2016 wurde jedoch die Grundlage für eine baldige Überwindung des Trends geschaffen. Dies gelang ihm letztendlich vor drei Handelswochen. Doch ob dieser Abwärtstrend nun komplett überwunden scheint, ist im Moment noch mehr als fraglich, denn die Slow Stochastik zeigt an, dass der Markt stark überkauft ist. Gelingt es dem DAX nicht das mittlerweile stattgefundene Pullback vom Ausbruch zu nutzen, um neue Käufer in den Markt zu locken, so findet sich die erste charttechnische Unterstützung bei der SMA 10. Diese befindet sich aktuell bei rund 10170 Punkten. Um allerdings auf Kurse zu warten, um längerfristig in den Markt zu investieren, könnte es bis zum Abbau der Überkauftheit noch einige Wochen an Zeit in Anspruch nehmen.

Woche_5

Tagesansicht

Auf Tagesbasis ist das Umkehrsignal zur Einleitung einer Korrektur gut zu sehen. Die im Chart gekennzeichnete Umkehrkerze in Kombination zur damaligen Überkauftheit der Slow Stochastik der Tagesansicht war eine gute Gelegenheit, um die Einleitung der Korrektur zu erkennen. Doch wie geht es nun weiter? Mittlerweile befindet sich die Slow Stochastik wieder beinahe auf überverkauftem Niveau, doch die Bollinger Bänder erwecken den Anschein, nach unten drehen zu wollen. Gelingt es dem DAX nicht, sich oberhalb der SMA 20 zu halten, so ist das erste Kursziel beim unteren Bollinger Band, bei rund 10.160 Punkten.

Tage_55

Trading-Strategie

Stundenansicht

Aufgrund der übereinstimmenden Unterstützungsmarken von Wochen- und Tagesansicht sowie dem im Stundenchart gekennzeichneten 38er Fibonacci Retracement der kompletten Aufwärtsbewegung seit dem Brexit-Tief ergibt sich eine für mich gute Kursmarke, um zumindest kurzzeitig in den Markt einzusteigen.

RichtungLong
Zielca. 11.040
Einstiegca. 10.175 
Stop-Lossca. 10.145 (30 Punkte)
1/3 Teilverkaufca. 10.205 (danach Stop-Loss auf Einstand)

Stunde_110

Dass Sie keine dieser Kursmarken mehr verpassen, können Sie mit Hilfe des TraderFox Trading-Desks Kursalarme an diesen Punkten festlegen. Selbiges gilt für die Aufwärtstrendlinie.

Trauern Sie keiner vergebenen Trading-Chance hinterher, die nächste kommt bestimmt!

Patrik Uhlschmied  

 

Trader-Coachings

Webinare

Wir glauben daran, dass gute Lerninhalte den Weg zum erfolgreichen Trader deutlich schmerzfreier gestalten als ein reines Learning by Doing.

Aktuelle Termine

„aktien” Magazin

„aktien” Magazin

Lernen Sie das aktien Magazin kennen und laden Sie sich noch heute Ihre kostenlose Probeausgabe als PDF herunter.

Probeausgabe
Hinweis: Die veröffentlichten Tradingsignale und Empfehlungen dienen lediglich der allgemeinen Information, sie sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Wertpapieren oder Derivaten dar. Sie entsprechen lediglich der aktuellen Einschätzung des verwendeten Handelssystems.
TraderFox GmbH: Impressum & Datenschutz - Allgemeine Geschäftsbedingungen