TraderFox Blog

DAX Analyse zum 08.09.2016

08.09.2016 um 06:55 Uhr

Bevorstehender Breakout?

Guten Morgen liebe Leserinnen und Leser,

am gestrigen Tag verhielt sich der DAX wieder etwas freundlicher, gegenüber den beiden vorherigen.  Zwar blieb auch am Mittwoch die Handelsspanne weiterhin äußerst gering, doch nach anfänglicher Schwäche zeigte der Deutsche Leitindex sofort, dass an diesem Handelstag ausschließlich die bullish-orientierten Anleger die Oberhand gewinnen würden. Durch den vergangenen Tagesverlauf gelang dem DAX etwas Entscheidendes; womöglich die Vorbereitung auf einen bevorstehenden Breakout?

Charttechnische Gesamtbetrachtung des DAX

Wochenansicht

Auf Wochenansicht ist nun alles wieder intakt. Der DAX steht kurz davor ein neues lokales Hoch über 10.806 anzustreben. Auch die Slow Stochastik wendet ihren Weg von einem anbahnenden Verkaufssignal ab und dreht weiterhin ihre Runden auf massiv überkauften Niveau. Sollte das derzeitige lokale Hoch überwunden werden, so würde rasch die 11.000er Kursmarke wieder angegriffen. Ich gehe von einem solchen Szenario aus.

Woche

Tagesansicht

Im Tageschart scheint die Pullback Bewegung zur Dreiecksformation nun abgeschlossen. Der DAX überwindet das vorherige Hoch bei 10.742 Punkten und bereitet sich damit auf den Weg zu einem neuen lokalen Hoch vor. Dieser Schritt war wichtig, denn somit breiten sich die Bollinger Bänder jetzt komplett aus. Ein Ausbruch scheint in den nächsten Tagen realistisch. Zusätzlich beflügeln könnte das gestern generierte kurzfristige Kaufsignal durch den positiven Überschnitt von SMA 10 und 20. Ich gehe in den nächsten Tagen von steigenden Kursen aus.

Tage_58

Trading-Strategie

Stundenansicht

Der DAX ist kurz davor, den dritten von vier Teilverkäufen durchzuführen. Aus Sicherheitsgründen, sollte der Index den Ausbruch doch verweigern, habe ich diesen dritten Teilverkauf kurz vor dem letzten lokalen Hoch für die Trading-Strategie vorgesehen. Den vierten und somit letzten Verkauf der Long-Position entspricht nicht dem angegebenen Ziel. Diesen behalte ich mir je nach Verhalten des DAX noch etwas vor. Der Stop-Loss kann durch das neue Hoch erneut angehoben werden.

RichtungLong
Zielca. 10.806
Einstieg10.526
Stop-Loss10.576 (+50 Punkte)
1/3 Teilverkaufca. 10.585 (erledigt, +59 Punkte)
1/3 Teilverkaufca. 10.605 (erledigt, +94 Punkte)
1/6 Teilverkaufca. 10790

Stundde_1

Dass Sie keine dieser Kursmarken mehr verpassen, können Sie mit Hilfe des TraderFox Trading-Desks Kursalarme an diesen Punkten festlegen. Selbiges gilt für die Aufwärtstrendlinie. Darüber hinaus ist es unglaublich wichtig auf ein ausgewogenes Risk- und MoneyManagement zu achten sowie die Positionen per Stop-Loss abzusichern. Dies wird im Notfall Verluste begrenzen und das Handelskonto schützen.

Trauern Sie keiner vergebenen Trading-Chance hinterher, die nächste kommt bestimmt!

Patrik Uhlschmied  

Trader-Coachings

Webinare

Wir glauben daran, dass gute Lerninhalte den Weg zum erfolgreichen Trader deutlich schmerzfreier gestalten als ein reines Learning by Doing.

Aktuelle Termine

„aktien” Magazin

„aktien” Magazin

Lernen Sie das aktien Magazin kennen und laden Sie sich noch heute Ihre kostenlose Probeausgabe als PDF herunter.

Probeausgabe
Hinweis: Die veröffentlichten Tradingsignale und Empfehlungen dienen lediglich der allgemeinen Information, sie sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Wertpapieren oder Derivaten dar. Sie entsprechen lediglich der aktuellen Einschätzung des verwendeten Handelssystems.
TraderFox GmbH: Impressum & Datenschutz - Allgemeine Geschäftsbedingungen