dpa-AFX Compact

Original-Research: Schloss Wachenheim AG (von First Berlin Equity Research Gm...

28.02.2017 um 16:36 Uhr

Original-Research: Schloss Wachenheim AG - von First Berlin Equity Research GmbH

Einstufung von First Berlin Equity Research GmbH zu Schloss Wachenheim AG

Unternehmen: Schloss Wachenheim AG
ISIN: DE0007229007

Anlass der Studie: Update - Q2 2016/17 results
Empfehlung: ADD
seit: 28.02.2017
Kursziel: 18,60 Euro
Kursziel auf Sicht von: 12 Monaten
Letzte Ratingänderung: 27.09.2016, vormals BUY
Analyst: Simon Scholes, CFA

First Berlin Equity Research has published a research update on Schloss
Wachenheim AG (ISIN: DE0007229007). Analyst Simon Scholes reiterated his
ADD rating and increased the price target from EUR 17.60 to EUR 18.60.

Abstract:
Schloss Wachenheim (SWA) has reported strong results above our forecasts
for its important Christmas quarter. Q2 16/17 sales came in at EUR100.8m (FBe
EUR99.9m; Q2 15/16: EUR98.3m) while EBIT of EUR13.0m (FBe EUR12.5m; Q2 15/16:
EUR11.2m) was 3.6% above our forecast and 15.9% above the prior year figure.
Volume rose 1.2% to 74.6m bottles (Q2 15/16: 73.8m bottles). Company
guidance for the full year remains for operating result and net profit
before minorities at a stable level compared to 2015/16, even though H1
16/17 EBIT of EUR17.9m was 16.9% or EUR2.6m above the prior year figure of
EUR15.3m. Management cautions that advertising spending in Germany is
scheduled to rise in the second half and also that the next two quarters
will see further declines in private label sales due to contract expiries.
In addition the Polish cider market and the lower end of the French
sparkling wine market, which have both grown briskly in recent years, are
slowing. Against this, improvements in the product mix in Germany continue
to have a substantial positive impact on profits, and the East Central
Europe segment is benefiting from rising per capita wine consumption in
Poland and a revitalised Romanian sparkling wine market. Investors should
also bear in mind that Q3 15/16 EBIT was affected by EUR1.2m in exceptional
costs in connection with the departure of a member of the management board
and restructuring of the sales department. Having weighed up these factors,
we are raising our previous 2016/17E EBIT forecast of EUR20.8m to EUR22.1m. We
have also adjusted up our numbers for subsequent years and now see fair
value for the SWA share at EUR18.60 (previously: EUR17.60). We maintain our Add
recommendation.

First Berlin Equity Research hat ein Research Update zu Schloss Wachenheim
AG (ISIN: DE0007229007) veröffentlicht. Analyst Simon Scholes bestätigt
seine ADD-Empfehlung und erhöht das Kursziel von EUR 17,60 auf EUR 18,60.

Zusammenfassung:
Schloss Wachenheim (SWA) hat starke Ergebnisse, die oberhalb unserer
Prognosen lagen, für das wichtige Weihnachtsquartal berichtet. Im Q2 16/17
betrug der Umsatz EUR100,8 Mio. (FBe: EUR99,9 Mio; Q2 15/16: EUR98,3 Mio.)
während das EBIT mit EUR13,0 Mio. (FBe: EUR12,5 Mio; Q2 15/16: EUR11,2 Mio.)
unsere Schätzung um 3,6% übertraf und 15,9% über der Vorjahreszahl lag. Der
Absatz stieg um 1,2% auf 74,6 Mio. Flaschen (Q2 15/16: 73,8 Mio. Flaschen).
Obwohl das H1 16/17 EBIT mit EUR17,9 Mio. 16,9% oder EUR2,6 Mio. oberhalb der
Vorjahreszahl von EUR15,3 Mio. lag, bleibt die Konzernguidance für das ganze
Geschäftsjahr bei einem stabilen operativen bzw. Nettoergebnis vor
Minderheitsanteilen im Vergleich zu 2015/16. Das Management gibt zu
bedenken, dass in Deutschland die Werbungskosten anziehen werden, und dass
auf diesem Markt während der nächsten zwei Quartale die Absätze der
Handelseigenmarken wegen auslaufender Verträge weiterhin zurückgehen
werden. Darüber hinaus wird die Entwicklung des polnischen Cider-Marktes
sowie des Preiseinstiegsbereiches des französischen Schaumweinmarktes, die
in den letzten Jahren beide zügig gewachsen sind, verhaltener. Dagegen
wirken sich Produktmixverbesserungen weiterhin signifikant auf die Gewinne
in Deutschland aus, und das ostmitteleuropäische Segment ist Nutznießer des
steigenden Pro-Kopf-Weinverbrauchs in Polen und des neu belebten Geschäftes
mit Sparklings in Rumänien. Die Investoren sollten auch beachten, dass das
EBIT im Q3 15/16 um EUR1,2 Mio. an außergewöhnlichen Posten in Zusammenhang
mit dem Aussscheiden eines Vorstandes und der Restrukturierung des
Vertriebes reduziert wurde. Nach Abwägung dieser Faktoren heben wir unsere
bisherige 2016/17E EBIT-Prognose von EUR20,8 Mio. auf EUR22,1 Mio. an. Wir
haben unsere Schätzungen für die darauffolgenden Jahre auch nach oben
angepasst und sehen den fairen Wert der SWA-Aktie nunmehr bei EUR18,60
(vorher: EUR17,60). Wir behalten unsere Hinzufügen-Empfehlung bei.

Bezüglich der Pflichtangaben gem. §34b WpHG und des Haftungsausschlusses
siehe http://firstberlin.com/imprint/ oder die vollständige Analyse.

Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden:
http://www.more-ir.de/d/14803.pdf

Kontakt für Rückfragen
First Berlin Equity Research GmbH
Herr Gaurav Tiwari
Tel.: +49 (0)30 809 39 686
web: www.firstberlin.com
E-Mail: g.tiwari@firstberlin.com

-------------------übermittelt durch die EQS Group AG.-------------------

Für den Inhalt der Mitteilung bzw. Research ist alleine der Herausgeber bzw.
Ersteller der Studie verantwortlich. Diese Meldung ist keine Anlageberatung
oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte.

Hinweis: Die veröffentlichten Tradingsignale und Empfehlungen dienen lediglich der allgemeinen Information, sie sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Wertpapieren oder Derivaten dar. Sie entsprechen lediglich der aktuellen Einschätzung des verwendeten Handelssystems.
TraderFox GmbH: Impressum & Datenschutz - Allgemeine Geschäftsbedingungen