Börse:
ALSTRIA OFFICE REIT-AG
[WKN: A0LD2U | ISIN: DE000A0LD2U1] Aktienkurse
16,410€ -0,24%
Echtzeit-Aktienkurs ALSTRIA OFFICE REIT-AG
Bid: 16,410€ Ask: 16,410€

DGAP-News: alstria office REIT-AG: Ergebnis 2016 (deutsch)

02.03.2017 um 17:40 Uhr

alstria office REIT-AG: Ergebnis 2016

^
DGAP-News: alstria office REIT-AG / Schlagwort(e): Jahresergebnis
alstria office REIT-AG: Ergebnis 2016

02.03.2017 / 17:40
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

---------------------------------------------------------------------------

Pressemitteilung

Ergebnis 2016

- Unternehmenswachstum entsprechend der Prognose: Operativer Gewinn (FFO)
steigt auf EUR 116,4 Mio. (+96,0%)

- Zuwachs des Nettosubstanzwerts (NAV) um 6,7%

- Starkes Vermietungsgeschäft: EPRA-like-for-like-Mietwachstum von 4,6% und
Reduzierung der EPRA-Leerstandsrate auf 9,2%

- Verbesserte Effizienz: EPRA-Kostenquote sinkt von 22,1% auf 16,6%

- Höhere Dividende: Vorstand schlägt Anhebung für das Geschäftsjahr 2016 um
4% auf EUR 0,52 je Aktie vor

Hamburg, 2. März, 2017 - alstria office REIT-AG (Symbol: AOX, ISIN:
DE000A0LD2U1), der führende deutsche Büroimmobilien-REIT, gibt das
Finanzergebnis für das Jahr 2016 bekannt.

Wachstum im Rahmen der Prognose: FFO steigt um 96,0% auf EUR 116,4 Mio.

Mit der vollständigen Integration der Deutsche Office kann alstria auf ein
sehr erfolgreiches Jahr 2016 zurückblicken. Der Umsatz stieg um 75,8% auf
EUR 202,7 Mio. (Prognose: EUR 200 Mio.) und der FFO wuchs noch stärker um
96,0% auf EUR 116,4 Mio. (Prognose: EUR 115 Mio.). Die weitere Verbesserung
der FFO-Marge um 5,9 Prozentpunkte auf 57,4% beruht im Wesentlichen auf
Effizienzgewinnen und niedrigeren Finanzierungskosten. Die EPRA-Kostenquote
sank von 22,1% auf 16,6% und die durchschnittlichen Finanzierungkosten
reduzierten sich per 31. Dezember 2016 auf 2,0%.

Hohe Bilanzqualität: NAV steigt um 6,7% und der Nettoverschuldungsgrad
sinkt auf 40,9%

Zum 31. Dezember 2016 stieg alstrias IFRS-Eigenkapital um EUR 109 Mio. (EUR
0,71 je Aktie) auf EUR 1.728 Mio. Der EPRA-NAV je Aktie lag bei EUR 11,31
(31. Dezember 2015: EUR 10,91). alstrias Nettoverschuldungsgrad verbesserte
sich substanziell auf 40,9% (31. Dezember 2015: 49,3%) und die REIT-
Eigenkapitalquote, welche das Verhältnis von bilanziellem Eigenkapital und
Immobilienvermögen misst, lag bei 56,7% (31. Dezember 2015: 49,4%) und
unterstreicht die hohe Bilanzqualität des Unternehmens. alstrias
Zinsdeckungsgrad (ICR) belief sich zum 31. Dezember 2016 auf 6,5. Das
Unternehmen ist von Standard & Poors mit einem BBB Rating eingestuft. Die
Neubewertung des Immobilienportfolios (inkl. JV) führte zu einem Netto-
Bewertungsgewinn von EUR 76,7 Mio. (EUR 0,50 je Aktie).

Portfolio-Volumen von EUR 3,0 Mrd., Bewertungsrendite von 6,2%
Der Wert des als Finanzvermögen gehaltenen Immobilienportfolios belief sich
zum 31. Dezember 2016 auf EUR 3,0 Mrd. (31. Dezember 2015: EUR 3,3 Mrd.)
und repräsentiert eine Bewertungsrendite von 6,2%. alstria nutzte den
starken Transaktionsmarkt in Deutschland und verkaufte Nicht-Kernimmobilien
(vorwiegend aus dem früheren Portfolio der Deutsche Office) im Gesamtwert
von EUR 402 Mio. mit gesamten Mieteinnahmen von EUR 25,8 Mio. Die Verkäufe
generierten einen realisierten Gewinn in Höhe von EUR 29,1 Mio. Im Jahr
2016 akquirierte alstria zwei Immobilien zu einem Gesamtkaufpreis von EUR
46,4 Mio. mit kombinierten Mieteinnahmen in Höhe von EUR 2,9 Mio.

In Anbetracht der geringen Verfügbarkeit lohnender
Investitionsmöglichkeiten nutzte alstria den Verkaufserlös überwiegend für
die Rückzahlung von Bankdarlehen und erhöht damit die finanzielle
Flexibilität des Unternehmens.

Starkes Vermietungsergebnis: EPRA-like-for-like-Mietwachstum von 4,6% und
Reduzierung der EPRA-Leerstandsquote auf 9,2%

Auf der Basis eines sehr liquiden Vermietungsmarktes in Deutschland konnte
alstria den Leerstand im Portfolio signifikant von 11,2% auf 9,2% senken.
Im Jahresverlauf 2016 schloss alstrias Real Estate Operations-Team
Mietverträge für eine Fläche von 194.800 qm ab (neue Mietverträge: 76.600
qm, Mietvertragsverlängerungen: 118.200 qm), die 13% des Gesamtportfolios
repräsentieren. Die Vertragsmieten ("EPRA-like-for-like" - auf
vergleichbarer Basis) stiegen um 4,6%, hauptsächlich aufgrund von
Leerstandsabbau im Portfolio und Mieterhöhungen infolge von wertsteigernden
Investitionen.

Dividendenvorschlag: Erhöhung der Dividende auf EUR 0,52 je Aktie

Der Vorstand wird der diesjährigen Hauptversammlung eine Anhebung der
Dividende auf EUR 0,52 je Aktie vorschlagen, welche basierend auf dem
volumengewichteten Durchschnittskurs 2016 von EUR 11,97[1] einer
Dividendenrendite von 4,3% entspricht. Die Dividende in Höhe von EUR 0,52
repräsentiert eine Ausschüttungsquote von 68%.

Weitere Erhöhung der Transparenz: alstria veröffentlicht die erzielen
Renditen der in den vergangenen zehn Jahren verkauften Immobilen

alstria veröffentlicht heute erstmals die erwirtschafteten Renditen (vor
Fremdkapitaleinsatz) für ein Portfolio von EUR 1 Mrd., welches das
Unternehmen in den vergangenen zehn Jahren akquiriert, gemanaged und wieder
verkauft hat. Die Analyse, die die Daten jeder einzelnen
Immobilientransaktion bereitstellt, ist im Unternehmensreport 2016
veröffentlicht. So lag die erzielte interne Rendite (vor
Fremdkapitaleinsatz) der aktiv gemanagten Gebäude bei 9,1% und damit um 180
Basispunkte über der erzielten Rendite von 7,3% im Gesamtportfolio.

Die Analyse belegt die Attraktivität des "buy and manage"-Geschäftsmodells
der alstria gegenüber einem einfachen "buy and hold" oder "buy and sell"-
Ansatz. Im Rahmen einer weiter erhöhten Transparenz wird alstria diese
Information auch zukünftig im Rahmen der laufenden Berichterstattung
bereitstellen.

Ausblick 2017: Umsatz von EUR 185 Mio., FFO in Höhe von EUR 108 Mio.

Basierend auf dem derzeitigen Portfolio und den vertraglich vereinbarten
Mieten erwartet alstria für das Jahr 2017 einen Umsatz von EUR 185 Mio. und
einen operativen Gewinn (FFO) von EUR 108 Mio. Die Prognose reflektiert den
aus den letztjährigen Immobilienverkäufen resultierenden Rückgang von
Mieteinnahmen um rund EUR 20 Mio., der überwiegend durch Erträge aus Netto-
Neuvermietungen (EUR 2 Mio), sowie weiteren Effizienzgewinnen und
niedrigeren Finanzierungs-kosten (EUR 10 Mio.) kompensiert wird. Die FFO-
Marge wird sich damit auf rund 58% verbessern.

"Nach der Übernahme der Deutsche Office haben wir 2016 plangemäß die
erwarteten Ergebnisse geliefert", sagte Olivier Elamine, CEO der alstria.
"Wir können auf ein erfolgreiches Jahr zurückblicken, in dem das
Unternehmen ein starkes Vermietungsergebnis erzielt hat, erfolgreich im
Transaktionsmarkt war und wir unsere Entwicklungsprojekte fortgeführt
haben. Unsere Bilanzqualität hat sich mit einer Senkung des Netto-
Verschuldungsgrads auf 40,9% weiter deutlich verbessert und unsere
Finanzierungskosten fielen auf 2,0%. Auch für das laufende Jahr erwarten
wir gute Ergebnisse, denn der Vermietungsmarkt in Deutschland ist nach wie
vor stark und liquide. Gleichzeitig bleiben wir im Investmentmarkt
vorsichtig, denn das Preisniveau vieler Immobilien ist infolge der
expansiven Geldpolitik der EZB zu hoch."

Einladung zur Telefonkonferenz am 3. März 2017
Der Vorstand der alstria, CEO Olivier Elamine und CFO Alexander Dexne,
wird das Ergebnis des Jahres 2016 im Rahmen einer Telefonkonferenz um 10:00
Uhr (CET) erläutern, die auch als Webcast auf der Homepage des Unternehmens
www.alstria.de verfolgt werden kann. Die Präsentationsunterlagen und der
volle Jahresabschlussbericht 2016 (Unternehmensbericht und
Geschäftsbericht) stehen dort ebenfalls zur Verfügung.

Bitte nutzen Sie eine der folgenden Einwahlnummern:
Deutschland: + 49 69 222 22 9043
UK: + 44 203 009 2452
PIN: 24265914#

Kontakt IR/PR:
Ralf Dibbern
Bäckerbreitergang 75
20355 Hamburg
Tel: +49 40 226 341-329
Email: rdibbern@alstria.de

Weitere Informationen:
www.alstria.de
www.alstria.blogspot.com
www.twitter.com/alstria_REIT
www.beehive.work

Über alstria:
Die alstria office REIT-AG ist der führende Immobilienmanager in
Deutschland und konzentriert sich ausschließlich auf deutsche
Büroimmobilien in ausgewählten Märkten. Unsere Strategie basiert auf dem
Besitz und dem aktiven Management unserer Immobilien über ihren gesamten
Lebenszyklus. Wir verfügen über eine tiefe Kenntnis unserer Märkte und
bieten unseren Mietern einen umfassenden Service. alstria strebt die
Schaffung langfristig nachhaltiger Werte an, nutzt aber auch Ineffizienzen
in den Märkten zur Erzielung kurzfristiger Arbitragegewinne. Das Portfolio
umfasst 108 Gebäude mit einer vermietbaren Fläche von 1,5 Mio. m² und einem
Gesamtportfoliowert von EUR 3,0 Mrd.

Disclaimer:
Diese Mitteilung stellt weder ein Angebot zum Verkauf noch eine
Aufforderung zum Kauf von Wertpapieren dar. Soweit diese Pressemitteilung
zukunftsgerichtete Aussagen enthält, welche das Geschäft, die finanzielle
Situation und die Ergebnisse aus der operativen Tätigkeit der alstria
office REIT-AG (alstria) betreffen, basieren diese Aussagen auf momentanen
Erwartungen und Annahmen des Vorstands von alstria. Diese Erwartungen und
Annahmen unterliegen jedoch einer Anzahl an Risiken und Unsicherheiten,
welche zu wesentlichen Abweichungen der tatsächlichen Ergebnisse des
Unternehmens von den in den zukunftsgerichteten Aussagen enthaltenen
Annahmen führen können. Neben weiteren, hier nicht aufgeführten Faktoren
können sich Abweichungen aus Veränderungen der allgemeinen wirtschaftlichen
Lage und der Wettbewerbssituation, vor allem in den Kerngeschäftsfeldern
und -märkten von alstria ergeben. Auch die Entwicklungen der Finanzmärkte
sowie die Veränderungen nationaler und internationaler Vorschriften,
insbesondere hinsichtlich steuerlicher und die Rechnungslegung betreffender
Vorschriften, können entsprechenden Einfluss haben. Terroranschläge und
deren Folgen können die Wahrscheinlichkeit und das Ausmaß von Abweichungen
erhöhen. alstria übernimmt keine Verpflichtung, die hier enthaltenen
zukunftsgerichteten Aussagen öffentlich zu revidieren oder zu
aktualisieren, sollten nach diesem Datum entsprechende Umstände eintreten
oder andere unvorhergesehene Vorfälle auftreten.

---------------------------------------------------------------------------

02.03.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht,
übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten,
Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de

---------------------------------------------------------------------------

Sprache: Deutsch
Unternehmen: alstria office REIT-AG
Bäckerbreitergang 75
20355 Hamburg
Deutschland
Telefon: 040-226 341 300
Fax: 040-226 341 310
E-Mail: info@alstria.de
Internet: http://www.alstria.de
ISIN: DE000A0LD2U1
WKN: A0LD2U
Indizes: MDAX, EPRA, German REIT Index
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard);
Freiverkehr in Berlin, Hamburg, München, Stuttgart,
Tradegate Exchange

Ende der Mitteilung DGAP News-Service
---------------------------------------------------------------------------

549813 02.03.2017

°

ALSTRIA OFFICE REIT-AG Chart
ALSTRIA OFFICE REIT-AG Chart
Hinweis: Die veröffentlichten Tradingsignale und Empfehlungen dienen lediglich der allgemeinen Information, sie sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Wertpapieren oder Derivaten dar. Sie entsprechen lediglich der aktuellen Einschätzung des verwendeten Handelssystems.
TraderFox GmbH: Impressum & Datenschutz - Allgemeine Geschäftsbedingungen