dpa-AFX Compact

Motorenbauer Deutz setzt auf Lagerabbau europäischer Kunden - Dividende stabil

16.03.2017 um 10:29 Uhr

KÖLN (dpa-AFX) - Der Motorenbauer Deutz rechnet im laufenden Jahr mit einem deutlichen Umsatzanstieg. Grund sei der weitgehende Abbau von Lagerbeständen bei europäischen Kunden, wie das im SDax notierte Unternehmen am Donnerstag in Köln mitteilte. Die Umsatzrendite des operativen Ergebnisses vor Sonderposten soll dank besserer Auslastung der Fabriken moderat steigen. Hinzu kommen mögliche Einmalerträge aus dem derzeit erwogenen Verkauf des traditionsreichen Standorts im Kölner Stadtteil Deutz.

Im vergangenen Jahr hatte das auf Dieselmotoren für Arbeitsmaschinen und Landwirtschaftsgeräte spezialisierte Unternehmen den Umsatz um 1 Prozent auf 1,3 Milliarden Euro gesteigert, der Gewinn stieg wegen geringerer Materialkosten und Abschreibungen von 3,5 auf 16 Millionen Euro. Die Umsatzrendite vor Steuern und Zinsen kletterte von 0,4 Prozent auf 1,9 Prozent. Die Dividende soll wie im Vorjahr 7 Cent je Aktie betragen. Die Deutz-Aktie verlor an der Börse zuletzt als Schlusslicht im SDax 2 Prozent./men/ees/she

Trader-Coachings

Webinare

Wir glauben daran, dass gute Lerninhalte den Weg zum erfolgreichen Trader deutlich schmerzfreier gestalten als ein reines Learning by Doing.

Aktuelle Termine

„aktien” Magazin

„aktien” Magazin

Lernen Sie das aktien Magazin kennen und laden Sie sich noch heute Ihre kostenlose Probeausgabe als PDF herunter.

Probeausgabe
Hinweis: Die veröffentlichten Tradingsignale und Empfehlungen dienen lediglich der allgemeinen Information, sie sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Wertpapieren oder Derivaten dar. Sie entsprechen lediglich der aktuellen Einschätzung des verwendeten Handelssystems.
TraderFox GmbH: Impressum & Datenschutz - Allgemeine Geschäftsbedingungen