CURASAN AG
[WKN: 549453 | ISIN: DE0005494538] Aktienkurse
0,490€ 19,37%
Echtzeit-Aktienkurs CURASAN AG
Bid: 0,473€ Ask: 0,507€

DGAP-News: curasan kämpft trotz starker Inlandsnachfrage mit wirtschaftspolitischem Gegenwind (deutsch)

22.11.2018 um 07:59 Uhr

curasan kämpft trotz starker Inlandsnachfrage mit wirtschaftspolitischem Gegenwind

^
DGAP-News: curasan AG / Schlagwort(e): 9-Monatszahlen
curasan kämpft trotz starker Inlandsnachfrage mit wirtschaftspolitischem
Gegenwind

22.11.2018 / 07:58
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

---------------------------------------------------------------------------

- Netto-Konzernumsatz der ersten neun Monate mit 4,4 Mio. Euro rückläufig

- Umsatzentwicklung der Regionen MENA und USA unter Erwartungen

- Positive Impulse aus Deutschland und den asiatischen Märkten

Kleinostheim, 22. November 2018 - Die curasan AG (ISIN DE0005494538), ein
führender Spezialist für Medizinprodukte aus dem Bereich der Orthobiologie,
konnte im dritten Quartal nicht an den positiven Geschäftsverlauf des ersten
Halbjahrs anknüpfen. Zum einen spiegelte sich die geopolitische und
wirtschaftliche Lage im Nahen Osten in einer deutlich erschwerten
Absatzsituation in der Region wider. Zum anderen blieb der Umsatz in
Nordamerika mit dem im September durch die FDA zugelassene Ceracell Ortho
Foam deutlich hinter den Erwartungen zurück.

Dementsprechend fiel der Netto-Konzernumsatz mit 4,4 Mio. Euro um 7 Prozent
niedriger aus als im Vorjahr (9M 2017: 4,7 mEUR). Der Rohertrag war mit 2,4
Mio. Euro infolge eines höheren Umsatzanteils von Handelswaren und
erforderlicher Wertberichtigungen überproportional rückläufig (9M 2017: 3,1
Mio. Euro). Hierin zeigen sich gleichzeitig die maßgeblichen Gründe für den
Rückgang im Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA), das
sich mit -2,8 Mio. Euro um 52 Prozent reduzierte. (9M 2017: 1,9 mEUR). Neben
dem reduzierten Rohertrag trugen vor allem erhöhte Investitionen in den
Ausbau der Vertriebsstruktur im Fokusmarkt USA zu dieser Entwicklung bei.
Der Rückgang des Nettoergebnisses auf -3,4 Mio. Euro fiel dagegen mit -16
Prozent im Vorjahresvergleich moderater aus (9M 2017: 2,9 mEUR), was
maßgeblich mit Sondereffekten im Jahr 2017 in Zusammenhang steht.

Die wesentlichen Kennzahlen zur Ergebnisentwicklung den ersten neun Monaten
2018 stellen sich wie folgt dar:

IFRS (in TEUR) 9M 2018 9M 2017 Abweichung
Konzernumsatz (netto) 4.376 4.725 -7%
Rohertrag 2.379 3.123 -24%
Bruttomarge 54% 61%
EBITDA -2.847 -1.868 -52%
EBIT -3.299 -2.290 -44%
Nettoergebnis -3.370 -2.913 -16%
"Es ist überaus ernüchternd, dass wir aktuell neben den Herausforderungen,
die sich uns im Tagesgeschäft stellen, auch noch mit politischen
Unwägbarkeiten in für uns wichtigen Regionen kämpfen müssen", erklärt
Michael Schlenk, Vorstand der curasan AG. "Der Niedergang der türkischen
Lira macht es uns und unseren Partnern nahezu unmöglich, in der Türkei noch
Umsätze zu erwirtschaften. Teile der Region MENA wurden mit
Handelsbeschränkungen belegt, die uns von heute auf morgen von wichtigen
Absatzkanälen abgeschnitten haben. Und insgesamt führte die angespannte
wirtschaftliche Lage zuletzt zu einer sich stetig verschlechternden
Zahlungsmoral in der Region." Positiv entwickelte sich dagegen der deutsche
Markt, dessen Umsätze um rund 16 Prozent auf 1,0 Mio. Euro zulegten. Hier
zeigt sich, dass das neu initiierte Allianzmanagement-Konzept sehr positiv
vom Markt angenommen wird und zu steigender Nachfrage führt.

Der Umsatz nach Regionen entwickelte sich in den ersten neun Monaten 2018
wie folgt:

IFRS (in TEUR) 9M 2018 9M 2017 Abweichung
Asien 1.118 896 25%
Naher Osten 278 667 -58%
Americas 1.318 1.324 0%
Europa 1.662 1.827 -9%
davon Deutschland 1.033 887 16%
Sonstige - 11 -
Nach der im August durchgeführten Kapitalerhöhung durch eine
Privatplatzierung mit der KLK Holdings Ltd. gab das Unternehmen zur Stärkung
der Eigenkapitalsituation am 4. Oktober 2018 die Durchführung einer weiteren
Kapitalerhöhung durch Ausgabe von 1.671.120 neuen Aktien gegen Bareinlagen
unter Ausschluss des Bezugsrechts der Altaktionäre bekannt. Die neuen Aktien
wurden komplett von der Donau Invest Beteiligungs Ges.m.b.H mit Sitz in
Wien, Österreich, im Rahmen einer Privatplatzierung zum Preis von 1,05 Euro
je Aktie gezeichnet. Die zusätzlichen liquiden Mittel von rund 1,8 Mio. Euro
werden auf Basis des aktuellen Geschäftsverlaufs voraussichtlich bis Ende
des ersten Halbjahrs 2019 zur Finanzierung des Geschäftsbetriebs ausreichen.

Die wesentlichen sonstigen Finanzkennzahlen entwickeln sich wie folgt:

IFRS (in TEUR) 9M 2018 9M 2017 Abweichung
Eigenkapital 7.750 6.747 15%
Bilanzsumme 12.411 12.221 2%
Eigenkapitalquote 62% 55% 13%
Liquide Mittel 32 587 -95%
Mitarbeiter (VAK) 38 36 6%
Der Vorstand geht davon aus, das Geschäftsjahr 2018 im Rahmen der am 22.
Oktober 2018 angepassten Gesamtjahresprognose abzuschließen.

Weitere Informationen zur curasan AG und ihren Produkten stehen unter
www.curasan.de zur Verfügung.

Kontakt curasan AG:
Andrea Weidner
Head of Investor Relations &
Corporate Communications
+49 6027 40 900-51
ir@curasan.com

Über die curasan AG:
curasan entwickelt, produziert und vermarktet Biomaterialien und andere
Medizinprodukte aus dem Bereich der Knochen- und Geweberegeneration. Als
Branchenpionier hat sich das Unternehmen vor allem auf synthetische
Knochenersatzstoffe zur Verwendung in der Orthopädie sowie der dentalen
Implantologie spezialisiert. Zahlreiche Patente und eine umfangreiche Liste
an wissenschaftlichen Dokumentationen belegen den klinischen Erfolg der
Produkte und die hohe Innovationskraft von curasan. Weltweit profitieren
chirurgisch tätige Zahnärzte, Implantologen und Mund-, Kiefer,-
Gesichtschirurgen sowie Orthopäden, Traumatologen und Wirbelsäulenchirurgen
vom hochwertigen und anwenderorientierten Portfolio des Technologieführers.
Das Unternehmen unterhält seinen eigenen Forschungs-, Entwicklungs- und
Produktionsstandorts in Frankfurt/Main, dessen Ausstattungsniveau höchste
Ansprüche erfüllt und der von der US-amerikanischen Food and Drug
Administration (FDA) sowie anderen internationalen Behörden erfolgreich
auditiert ist. Neben dem Stammsitz betreibt der Konzern eine
Tochtergesellschaft, curasan Inc., Wake Forest, in der Nähe von Raleigh,
N.C., USA. Die Aktien der curasan AG sind im General Standard an der
Frankfurter Börse gelistet (ISIN: DE0005494538).

---------------------------------------------------------------------------

22.11.2018 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht,
übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten,
Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de

---------------------------------------------------------------------------

Sprache: Deutsch
Unternehmen: curasan AG
Lindigstraße 4
63801 Kleinostheim
Deutschland
Telefon: 06027/40 900 0
Fax: 06027/40 900 29
E-Mail: info@curasan.de
Internet: www.curasan.de
ISIN: DE0005494538
WKN: 549453
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (General Standard);
Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München,
Stuttgart, Tradegate Exchange

Ende der Mitteilung DGAP News-Service
---------------------------------------------------------------------------

749859 22.11.2018

°

CURASAN AG Chart
CURASAN AG Chart
Hinweis: Die veröffentlichten Tradingsignale und Empfehlungen dienen lediglich der allgemeinen Information, sie sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Wertpapieren oder Derivaten dar. Sie entsprechen lediglich der aktuellen Einschätzung des verwendeten Handelssystems.
TraderFox GmbH: Impressum & Datenschutz - Allgemeine Geschäftsbedingungen