CURASAN AG
[WKN: 549453 | ISIN: DE0005494538] Aktienkurse
0,490€ 19,37%
Echtzeit-Aktienkurs CURASAN AG
Bid: 0,473€ Ask: 0,507€

Original-Research: curasan AG (von Montega AG): Halten

23.11.2018 um 16:07 Uhr

^

Original-Research: curasan AG - von Montega AG

Einstufung von Montega AG zu curasan AG

Unternehmen: curasan AG
ISIN: DE0005494538

Anlass der Studie: Update
Empfehlung: Halten
seit: 23.11.2018
Kursziel: 0,65
Kursziel auf Sicht von: 12 Monaten
Letzte Ratingänderung: -
Analyst: Henrik Markmann

Schwaches Q3 nach Gewinnwarnung wenig überraschend

curasan hat gestern endgültige Q3-Zahlen veröffentlicht, nachdem bereits
Ende Oktober vorläufige Eckwerte zur Umsatzentwicklung vorgelegt worden
waren.

[Tabelle]

Schwacher Umsatz insb. in der Region Naher Osten: Im dritten Quartal konnte
curasan die erfreuliche Umsatzentwicklung aus Q2 nicht fortsetzen (Q3:
-26,3% yoy), sodass auch die Erlöse nach 9M nun unter Vorjahr liegen (-7,4%
yoy). Verantwortlich ist dafür die geopolitische und wirtschaftliche Lage
im Nahen Osten, wodurch sich der Vertrieb in dieser Region erheblich
erschwert hat (Q3: -77,8% vs. H1: -52,2%). Durch den drastischen Verfall
der türkischen Lira erwirtschaftete curasan in Q3 signifikant geringere
Umsätze in der Türkei. Darüber hinaus haben in der Region
Handelsbeschränkungen dazu geführt, dass wichtige Absatzkanäle gänzlich
weggefallen sind. Ebenfalls enttäuschend entwickelten sich die Erlöse trotz
der im September erhaltenen FDA-Zulassung für Ceracell Ortho Foam in
Nordamerika, sodass die Region Americas nach wie vor kein Wachstum
verzeichnet (9M: +0,0% vs. H1: -0,3%). Ein positiver Verlauf ist hingegen
laut dem CEO im deutschen Markt zu sehen, wo durch eine intensivere
Betreuung der Vertriebspartner (Allianzmanagement-Konzept) eine steigende
Nachfrage zu sehen ist (Q3: +8,5%).

Ergebnis durch Investitionen in Vertrieb belastet: Das EBITDA
verschlechterte sich im dritten Quartal deutlich auf -1,7 Mio. Euro (Vj.:
-0,7 Mio. Euro). Zurückzuführen ist dies primär auf erforderliche
Wertberichtigungen, einen höheren Umsatzanteil von margenschwächeren
Handelswaren sowie gestiegene Investitionen in den Ausbau der
Vertriebsstrukturen im Fokusmarkt USA. Das Nettoergebnis verschlechterte
sich unterproportional, was an einer einmaligen Steuerbelastung im Vorjahr
liegt. Die reduzierte Guidance wurden bestätigt (Umsatz: 6,5 bis 7,0 Mio.
Euro, EBITDA: -3,2 bis -3,6 Mio. Euro).

Liquiditätslage begrenzt Wachstumstempo: Nach Q3 verfügte curasan nur noch
über liquide Mittel von 32 TEUR, was einen Cashburn von rund 0,5 Mio. Euro
impliziert (liquide Mittel per 30.06.: 0,5 Mio. Euro). Durch die Anfang
Oktober durchgeführte Kapitalerhöhung sind der Gesellschaft nun etwa 1,8
Mio. Euro zugeflossen, was bei gleichbleibendem Cashburn bis Ende H1/19
ausreichen sollte. Allerdings gilt es zu berücksichtigen, dass curasan
vorerst hinsichtlich zusätzlicher Wachstumsinvestitionen eingeschränkt sein
dürfte. Eine weitere Kapitalmaßnahme hatte der Vorstand jedoch bereits
angekündigt.

Fazit: Die schwache Entwicklung in Q3 kommt nach der Gewinnwarnung Ende
Oktober wenig überraschend. Um auf den Wachstumspfad zurückzukehren ist
curasan in den nächsten Monaten auf spürbare operative Verbesserungen in
den wichtigen Regionen angewiesen. Wir bestätigen mit unverändertem
Kursziel von 0,65 Euro unser Rating 'Halten'.

+++ Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Abschluss
bestimmter Börsengeschäfte. Bitte lesen Sie unseren RISIKOHINWEIS /
HAFTUNGSAUSSCHLUSS unter http://www.montega.de +++

Über Montega:

Die Montega AG ist eines der führenden bankenunabhängigen Researchhäuser
mit klarem Fokus auf den deutschen Mittelstand. Das Coverage-Universum
umfasst Titel aus dem MDAX, TecDAX, SDAX sowie ausgewählte Nebenwerte und
wird durch erfolgreiches Stock-Picking stetig erweitert. Montega versteht
sich als ausgelagerter Researchanbieter für institutionelle Investoren und
fokussiert sich auf die Erstellung von Research-Publikationen sowie die
Veranstaltung von Roadshows, Fieldtrips und Konferenzen. Zu den Kunden
zählen langfristig orientierte Value-Investoren, Vermögensverwalter und
Family Offices primär aus Deutschland, der Schweiz und Luxemburg. Die
Analysten von Montega zeichnen sich dabei durch exzellente Kontakte zum
Top-Management, profunde Marktkenntnisse und langjährige Erfahrung in der
Analyse von deutschen Small- und MidCap-Unternehmen aus.

Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden:
http://www.more-ir.de/d/17295.pdf

Kontakt für Rückfragen
Montega AG - Equity Research
Tel.: +49 (0)40 41111 37-80
Web: www.montega.de
E-Mail: research@montega.de

-------------------übermittelt durch die EQS Group AG.-------------------

Für den Inhalt der Mitteilung bzw. Research ist alleine der Herausgeber bzw.
Ersteller der Studie verantwortlich. Diese Meldung ist keine Anlageberatung
oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte.

°

CURASAN AG Chart
CURASAN AG Chart
Hinweis: Die veröffentlichten Tradingsignale und Empfehlungen dienen lediglich der allgemeinen Information, sie sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Wertpapieren oder Derivaten dar. Sie entsprechen lediglich der aktuellen Einschätzung des verwendeten Handelssystems.
TraderFox GmbH: Impressum & Datenschutz - Allgemeine Geschäftsbedingungen