dpa-AFX Compact

DGAP-News: ZEAL Network SE veröffentlicht Angebot an Lotto24-Aktionäre und meldet Beginn der Annahmefrist (deutsch)

31.01.2019 um 14:46 Uhr

ZEAL Network SE veröffentlicht Angebot an Lotto24-Aktionäre und meldet Beginn der Annahmefrist

^
DGAP-News: ZEAL Network SE / Schlagwort(e): Übernahmeangebot/Firmenübernahme
ZEAL Network SE veröffentlicht Angebot an Lotto24-Aktionäre und meldet
Beginn der Annahmefrist

31.01.2019 / 14:46
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

---------------------------------------------------------------------------

DIE IN DIESER BEKANNTMACHUNG ENTHALTENEN INFORMATIONEN SIND NICHT ZUR
VOLLSTÄNDIGEN ODER TEILWEISEN, DIREKTEN ODER INDIREKTEN VERBREITUNG,
VERÖFFENTLICHUNG ODER WEITERGABE IN, INNERHALB DER ODER AUS LÄNDERN
BESTIMMT, IN DENEN EINE SOLCHE VERBREITUNG, VERÖFFENTLICHUNG ODER WEITERGABE
EINE VERLETZUNG DER RELEVANTEN RECHTLICHEN BESTIMMUNGEN DIESER LÄNDER
DARSTELLEN WÜRDE.

London, 31. Januar 2019

ZEAL Network SE veröffentlicht Angebot an Lotto24-Aktionäre und meldet
Beginn der Annahmefrist

* Angebotsunterlage wurde heute im Anschluss an die Gestattung durch die
Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht veröffentlicht

* Annahmefrist beginnt heute und endet am 10. April 2019

* Tausch einer neuen ZEAL-Aktie für 1,604 Lotto24-Aktien

* ZEAL hat bereits unwiderrufliche Andienungsverpflichtungen der größten
Aktionäre in Bezug auf circa 65% der Aktien von Lotto24 gesichert

* Lotto24-Aktionäre, die das Angebot annehmen, werden von
Effizienzsteigerungen zwischen beiden Unternehmen sowie von erheblichen
Kostensynergien auf ZEAL-Ebene durch die Änderung des Geschäftsmodells
profitieren

ZEAL Network SE ("ZEAL") hat heute die Angebotsunterlage für das freiwillige
Übernahmeangebot (Tauschangebot) für Deutschlands größten gewerblichen
Online-Lotterievermittler Lotto24 AG ("Lotto24") veröffentlicht. Die
Veröffentlichung wurde von der Bundesanstalt für
Finanzdienstleistungsaufsicht gemäß dem deutschen Wertpapiererwerbs- und
Übernahmegesetz gestattet

Ab dem heutigen Tag können Aktionäre von Lotto24 das Übernahmeangebot
annehmen, indem sie ZEAL ihre Aktien andienen. Für je 1,604 Aktien von
Lotto24 erhalten die Lotto24-Aktionäre eine neue ZEAL-Aktie. Die
Annahmefrist endet am 10. April 2019 um 24:00 Uhr (MEZ).

ZEAL hat sich bereits circa 65% der Anteile und Stimmrechte an Lotto24 durch
unwiderrufliche Andienungsverpflichtungen der größten Aktionäre des
Unternehmens gesichert, namentlich der Günther Gruppe, Working Capital und
Jens Schumann.

Dr. Helmut Becker, CEO von ZEAL: "Die Wiedervereinigung von ZEAL und Lotto24
verläuft ganz nach Plan. Durch das Umwandeln von Tipp24 zu einem
gewerblichen Spielevermittler und unserem Zusammenschluss mit Lotto24 wird
eine starke Plattform für nachhaltiges, beschleunigtes Wachstum in
Deutschland sowie im Ausland entstehen. Im Jahr 2018 hat Lotto24 den Anteil
am deutschen Online-Lotteriemarkt auf 34% gesteigert. Zusammen werden wir
auf dieser Ausgangsposition aufbauen und mit unserer kombinierten Größe und
technologischen Leistungsfähigkeit unser gemeinsames Geschäft weiter
ausbauen. Wir sind überzeugt, dass die Transaktion einen erheblichen
Mehrwert für die Aktionäre beider Unternehmen, Kunden sowie die deutschen
Bundesländer und gemeinnützige Organisationen schafft. Mit unserem Angebot
laden wir die Aktionäre von Lotto24 ein, uns auf diesem spannenden Weg zu
begleiten und Teil unserer gemeinsamen Erfolgsstory zu werden."

Die Transaktion schafft bei Abschluss eine digitale Lotteriegruppe mit
derzeit zusammen mehr als 5 Millionen Kunden weltweit, einem kombinierten
Transaktionsvolumen von aktuell rund EUR 500 Millionen und einer breiten
internationalen Präsenz. Die Transaktion erfolgt im Einklang mit der neuen
strategischen Ausrichtung zur Risikominimierung des Geschäftsmodells und
Fokussierung auf lokal lizenzierte Geschäfte. ZEAL beabsichtigt, das
deutsche Zweitlotteriegeschäft nach Rückerwerb der Kontrolle über die
Tochtergesellschaften myLotto24 und Tipp24 in ein gewerbliches
Vermittlungsgeschäft umzuwandeln.

Innerhalb der Annahmefrist können die Aktionäre von Lotto24 das Angebot
annehmen und ihre Aktien andienen. Sind die Vollzugsbedingungen nach Ablauf
der Annahmefrist erfüllt, läuft eine weitere Annahmefrist von zwei Wochen.
M.M.Warburg & CO (AG & Co.) KGaA, Hamburg, Deutschland, wird als
Abwicklungsstelle für das Angebot fungieren.

Die Angebotsunterlage wurde unter www.zeal-angebot.com veröffentlicht. Die
Angebotsunterlage und eine unverbindliche englische Übersetzung sind
ebenfalls bei der Abwicklungsstelle erhältlich.

ENDE

Medienkontakt:

ZEAL Network
Matt Drage
Head of Corporate Communications
Tel.: +44 (0)7976 872 861
matt.drage@zeal-network.co.uk

FTI Consulting
Simon Brenner
T: +49 (0)69 92037 104
M: +49 (0)151 29803798
simon.brenner@fticonsulting.com

Ansprechpartner Investor Relations:
ZEAL Network
Frank Hoffmann
Investor-Relations-Manager:
+44 (0) 20 3739 7123
frank.hoffmann@zeal-network.co.uk

Wichtiger Hinweis

Diese Bekanntmachung dient ausschließlich Informationszwecken und stellt
weder ein Angebot zum Kauf oder Tausch noch eine Aufforderung zum Verkauf
oder zur Abgabe eines Angebots zum Tausch von Wertpapieren der Lotto24 AG
("Lotto24") oder der ZEAL Network SE ("ZEAL") dar. Die endgültigen
Bedingungen und weitere das öffentliche Übernahmeangebot betreffende
Bestimmungen sind in der Angebotsunterlage enthalten, deren Veröffentlichung
von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht gestattet wurde.
Investoren und Inhabern von Wertpapieren von Lotto24 wird dringend
empfohlen, die Angebotsunterlage sowie alle sonstigen im Zusammenhang mit
dem öffentlichen Übernahmeangebot stehenden Bekanntmachungen zu lesen,
sobald diese bekannt gemacht worden sind, da sie wichtige Informationen
enthalten oder enthalten werden.

Das Angebot wird ausschließlich auf Basis der anwendbaren Bestimmungen des
Rechts der Bundesrepublik Deutschland, insbesondere des Wertpapiererwerbs-
und Übernahmegesetzes, durchgeführt. Das Angebot wird nicht nach den
rechtlichen Vorgaben anderer Rechtsordnungen als der Bundesrepublik
Deutschland durchgeführt werden. Insbesondere sollen die Angebotsunterlage
oder eine Zusammenfassung oder Auszüge daraus außerhalb der Bundesrepublik
Deutschland oder, ohne dass dies einen Prospekt im Sinne der
Prospektverordnung aufgrund eines öffentlichen Angebots in anderen
Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder dem Europäischen Wirtschaftsraum
erfordern würde, der Europäischen Union oder dem Europäischen
Wirtschaftsraum weder unmittelbar noch mittelbar vertrieben, verbreitet oder
in Umlauf gebracht werden, wenn und soweit dies gegen anwendbare
ausländische Bestimmungen verstößt oder von der Erteilung von Erlaubnissen
oder der Einhaltung behördlicher Verfahren oder anderer gesetzlicher
Voraussetzungen abhängig ist und diese nicht vorliegen.

Soweit in dieser Bekanntmachung zukunftsgerichtete Aussagen enthalten sind,
stellen diese keine Tatsachen dar. Zukunftsgerichtete Aussagen umfassen
sämtliche Sachverhalte, die nicht auf historischen Fakten basieren. Sie sind
durch die Worte 'erwarten', 'glauben', 'schätzen', 'beabsichtigen',
'anstreben', 'davon ausgehen', 'planen' und ähnliche Wendungen
gekennzeichnet. Diese Aussagen bringen Absichten, Ansichten oder
gegenwärtige Erwartungen und Annahmen von ZEAL und der mit ZEAL gemeinsam
handelnden Personen, zum Beispiel hinsichtlich der möglichen Folgen des
Angebots für Lotto24 und die verbleibenden Aktionäre von Lotto24 oder
zukünftiger Finanzergebnisse von Lotto24, zum Ausdruck. Die
zukunftsgerichteten Aussagen beruhen auf gegenwärtigen Planungen,
Schätzungen und Prognosen, welche ZEAL und die mit ihr gemeinsam handelnden
Personen nach bestem Wissen vorgenommen haben, treffen aber keine Aussage
über ihre zukünftige Richtigkeit. Zukunftsgerichtete Aussagen unterliegen
Risiken und Ungewissheiten, die meist nur schwer vorherzusagen sind und
gewöhnlich nicht im Einflussbereich von ZEAL oder der mit ihr gemeinsam
handelnden Personen liegen. Es sollte berücksichtigt werden, dass die
tatsächlichen Ergebnisse oder Folgen erheblich von den in den
zukunftsgerichteten Aussagen angegebenen oder enthaltenen Ereignissen
abweichen können.

---------------------------------------------------------------------------

31.01.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht,
übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten,
Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de

---------------------------------------------------------------------------

Sprache: Deutsch
Unternehmen: ZEAL Network SE
5th Floor One New Change
EC4M 9AF London
Großbritannien
Telefon: +44 (0)203 739-7000
Fax: +44 (0)203 739-7099
E-Mail: office@zeal-network.co.uk
Internet: www.zeal-network.co.uk
ISIN: GB00BHD66J44
WKN: TPP024
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard);
Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover,
München, Stuttgart, Tradegate Exchange

Ende der Mitteilung DGAP News-Service
---------------------------------------------------------------------------

771273 31.01.2019

°

Hinweis: Die veröffentlichten Tradingsignale und Empfehlungen dienen lediglich der allgemeinen Information, sie sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Wertpapieren oder Derivaten dar. Sie entsprechen lediglich der aktuellen Einschätzung des verwendeten Handelssystems.
TraderFox GmbH: Impressum & Datenschutz - Allgemeine Geschäftsbedingungen