dpa-AFX Compact

AKTIE IM FOKUS: Daimler unter Druck - Bericht über neue Abgasmanipulationen

15.04.2019 um 08:44 Uhr

(Tippfehler im zweiten Absatz behoben.)

FRANKFURT (dpa-AFX Broker) - Ein neuer Manipulationsverdacht bei Abgaswerten von Dieselautos von Daimler hat die Aktien des Autobauers am Montagmorgen belastet. Auf Tradegate gaben die Papiere von Daimler zuletzt um 1,75 Prozent im Vergleich zum Xetra-Schluss am Freitag nach.

Einem Bericht zufolge sollen die Abgaswerte bei etwa 60 000 Sportgeländewagen mit Hilfe eines Computerprogramms im Prüfstand gesenkt worden sein. Das Kraftfahrtbundesamt habe ein formelles Anhörungsverfahren gegen Daimler eingeleitet. Börsianer sprachen angesichts der Nachwehen des schon Jahre alten Dieselskandals von einer "nie enden wollenden Geschichte". Der Fall könne am Montag auch auf den Aktien anderer Autobauer lasten, hieß es. Aktien von BMW und Volkswagen tendierten vorbörslich ebenfalls etwas leichter./niw/tih/mis

Hinweis: Die veröffentlichten Tradingsignale und Empfehlungen dienen lediglich der allgemeinen Information, sie sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Wertpapieren oder Derivaten dar. Sie entsprechen lediglich der aktuellen Einschätzung des verwendeten Handelssystems.
TraderFox GmbH: Impressum & Datenschutz - Allgemeine Geschäftsbedingungen