Börse:
RHEINMETALL AG
[WKN: 703000 | ISIN: DE0007030009] Aktienkurse
108,200€ 0,98%
Echtzeit-Aktienkurs RHEINMETALL AG
Bid: 108,200€ Ask: 108,200€

AKTIE IM FOKUS 2: Rheinmetall trotzen dem schwachen Markt dank starker Zahlen

09.05.2019 um 18:14 Uhr

(Neu: Schlusskurs)

FRANKFURT (dpa-AFX) - Rheinmetall hat seine Anleger am Donnerstag mit stärker als erwarteten Zahlen überrascht. Die Papiere des Autozulieferers und Rüstungskonzerns gehörten im MDax mit einem Anstieg um 2,9 Prozent auf 101 Euro zu den Spitzenwerten, während der Gesamtmarkt wieder von den Sorgen um den Handelsstreit belastet wurde. Zwischenzeitlich wurden die Rheinmetall-Papiere sogar erstmals seit Juni 2018 wieder über 104 Euro gehandelt.

Nicht nur mit dem 6,6-prozentigen Umsatzplus übertraf der Konzern im ersten Quartal die Erwartungen, das bereinigte operative Ergebnis (Ebit) überraschte den Markt mit einem Anstieg um 15 Prozent auf 54 Millionen Euro noch deutlicher. Die Jahresziele des Unternehmens seien mit diesem Abschneiden locker in Reichweite, betonte ein Händler.

Analyst Sven Weier von der Schweizer Großbank UBS resümierte in einer ersten Reaktion ein sehr gutes Quartal des Rüstungs- und Autozulieferkonzerns. Dies stehe in einem besonders positiven Licht, weil der Marktkonsens eigentlich schon hoch angesetzt gewesen sei. Michael Raab von Kepler Research sprach denn auch von einer "massiven positiven Überraschung".

In der Spartenbetrachtung machte der Rüstungsbereich mit deutlichen Zuwächsen den Umsatzrückgang in der Autozulieferung zu Jahresbeginn locker wett. In der Rüstungssparte habe der Konsens das mit 9 Millionen Euro wieder positive operative Ergebnis bei weniger als der Hälfte erwartet, wie UBS-Experte Weier vorrechnete. Die Markterwartungen wurden aber von beiden großen Geschäftsbereichen übertroffen, wie Experten unisono betonten.

Auch der Barmittelfluss stieß am Markt auf lobende Worte. Der operative Cashflow sei mit einem Abfluss von 128 Millionen Euro zwar negativ geblieben, aber zum Vorjahr deutlich verbessert worden. Der negative Wert beunruhige nicht, ergänzten die Analysten der Bank of America. Im ersten Quartal seien die Barmittel von Rheinmetall stets von der Saisonalität geprägt, gaben sie zu bedenken.

Einen Wermutstropfen hatte ein Börsianer jedoch übrig: Im Detail betrachtet sei die positive Überraschung eher von geringerer Qualität. So habe das hochprofitable Munitionsgeschäft im Vergleich weniger stark abgeschnitten als etwa die elektronischen Rüstungssysteme oder der Mechatronik-Bereich im Autozuliefergeschäft./tih/men/fba/stk

RHEINMETALL AG Chart
RHEINMETALL AG Chart
Hinweis: Die veröffentlichten Tradingsignale und Empfehlungen dienen lediglich der allgemeinen Information, sie sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Wertpapieren oder Derivaten dar. Sie entsprechen lediglich der aktuellen Einschätzung des verwendeten Handelssystems.
TraderFox GmbH: Impressum & Datenschutz - Allgemeine Geschäftsbedingungen