Börse:
1+1 DRILLISCH AG O.N.
[WKN: 554550 | ISIN: DE0005545503] Aktienkurse
27,440€ -2,28%
Echtzeit-Aktienkurs 1+1 DRILLISCH AG O.N.
Bid: 27,360€ Ask: 27,520€

AKTIEN IM FOKUS 2: United Internet und 1&1 Drillisch brechen ein

15.05.2019 um 14:29 Uhr

(neu: aktualisierte Börsenentwicklung, Analystenstimmen)

FRANKFURT (dpa-AFX) - Enttäuschende Quartalszahlen und die fortdauernde Unsicherheit um die Auktion von 5G-Mobilfunkfequenzen haben zur Wochenmitte die Kurse von United Internet und ihrer Tochter 1&1 Drillisch schwer belastet. Papiere von 1&1 Drillisch brachen am frühen Nachmittag um mehr als neun Prozent ein auf den niedrigsten Stand seit Ende 2014.

Der Kurs des Mutterkonzerns United Internet sackte um fast zehn Prozent auf 30,44 Euro ähnlich stark ab. Sollten die Aktien unter das Tief vom Februar bei 30,25 Euro fallen, wäre das der niedrigste Kurs seit Herbst 2014. Im Tagestief von 30,34 Euro lagen die Anteilsscheine am Mittwoch nur denkbar knapp über dieser Marke.

Analyst Andrew Lee von Goldman Sachs verwies bei 1&1 Drillisch auf einen starken Rückgang der Zahl der Neukundenverträge im Mobilfunk- und Internetgeschäft im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Auch liege der operative Gewinn des Telekom- und Internet-Anbieters um sieben Prozent unter der Konsensprognose von Analysten.

Mit Blick auf United Internet sprach Analyst Marcus Friebel von Independent Research von einem enttäuschenden Jahresauftakt, sowohl beim Umsatz als auch bei den Ergebnissen. So sei beispielsweise der Nettogewinn wegen einer Wertminderung der Beteiligung an Tele Columbus um mehr als 40 Prozent eingebrochen.

Druck auf den Aktienkurs übe auch die laufende Auktion von 5G-Mobilfunkfrequenzen aus, sagte der Experte. Diese dauere mittlerweile "historisch lange" und die Gebotssumme von insgesamt 5,8 Milliarden Euro liege deutlich über der ursprünglichen Markterwartung von maximal fünf Milliarden Euro. Sollte die Tochter 1&1 Drillisch am Ende Frequenzen ersteigern und damit auch die Unsicherheiten wieder ausgeräumt werden, könne sich auch die United-Internet-Aktie wieder erholen.

Thomas Hofmann von der Landesbank Baden-Württemberg fürchtet hingegen, dass bei einem Auktionszuschlag für 1&1 Drillisch der Mutterkonzern in den kommenden Jahren deutlich niedrigere Dividenden zahlt. "Damit entfällt ein wichtiger Kaufgrund für die Aktie", sagte der Analyst. Er senkte das Kursziel für United Internet zwar von 55 auf 45 Euro, bekräftigte aber angesichts des noch immer hohen Kurspotenzials die Einstufung "Kaufen"./bek/men/fba

1+1 DRILLISCH AG O.N. Chart
1+1 DRILLISCH AG O.N. Chart
Hinweis: Die veröffentlichten Tradingsignale und Empfehlungen dienen lediglich der allgemeinen Information, sie sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Wertpapieren oder Derivaten dar. Sie entsprechen lediglich der aktuellen Einschätzung des verwendeten Handelssystems.
TraderFox GmbH: Impressum & Datenschutz - Allgemeine Geschäftsbedingungen