dpa-AFX Compact

AKTIE IM FOKUS: Krypto-Pläne halten Facebook-Aktie auf Erfolgskurs

18.06.2019 um 17:25 Uhr

NEW YORK (dpa-AFX) - Nach etlichen Skandalen rund um Datenschutz, Fake News und einer zweifelhaften Löschpolitik gibt es für Facebook -Anleger wieder Grund zum Feiern. Nachdem das Netzwerk am Dienstag seine Pläne zu einer neuen Kryptowährung vorgestellt hat, ging es für die Aktie in New York um mehr als 2 Prozent nach oben auf ein Hoch seit sechs Wochen. Bereits am Montag hatte die Vorfreude auf das Ereignis für Kurssprünge gesorgt.

Mit der neuen Währung namens Libra will Facebook das Bezahlen im Internet revolutionieren. Dabei soll die Technologie dank einer Kopplung an bestimmte staatliche Währungen ohne die extremen Kursschwankungen auskommen, die sonst bei digitalem Geld oft üblich sind. Der Konzern lässt keinen Zweifel daran, dass Libra am Ende eine globale Währung werden soll, mit der man genauso wie mit dem heutigen Geld alles und überall kaufen kann - egal, ob online oder in einem Laden.

Das Projekt stieß auch in der Analystenwelt auf offene Ohren. RBC-Analyst Mark Mahaney sieht in Libra einen potentiellen Impuls für einen Wendepunkt - sowohl in Facebooks Börsengeschichte als auch im gesamten Krypto-Universum. Facebook wolle mit dem Digitalgeld eine globale Währung schaffen, die Milliarden Menschen am internationalen Zahlungsverkehr teilhaben lassen soll.

Weil auch die Zahl der aktiven Nutzer weiter steige, traut Mahaney dem Facebook-Papier mittelfristig einen Anstieg auf 250 US-Dollar zu. Das wäre ein knappes Drittel mehr als der aktuelle Wert. JPMorgan-Analyst Douglas Anmuth sieht die Aktie mit 245 Dollar auf ähnlicher Höhe. Er glaubt, dass die neue Währung neue Nutzer anziehen und den Handel im Internet generell beschleunigen dürfte.

Libra soll im nächsten Jahr an den Start gehen. Mit seinem Projekt kann Facebook auch auf die Unterstützung anderer Großkonzerne bauen. Unter den 28 Mitgliedern einer extra geschmiedeten Allianz sind Finanzdienstleister wie Visa, Mastercard oder Paypal, aber auch andere Konzerne wie Vodafone sowie der Musikstreaming-Dienst Spotify oder der Fahrdienst-Vermittler Uber ./kro/tih/fba

Hinweis: Die veröffentlichten Tradingsignale und Empfehlungen dienen lediglich der allgemeinen Information, sie sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Wertpapieren oder Derivaten dar. Sie entsprechen lediglich der aktuellen Einschätzung des verwendeten Handelssystems.
TraderFox GmbH: Impressum & Datenschutz - Allgemeine Geschäftsbedingungen