dpa-AFX Compact

Bitcoin fällt wieder unter 11 000 Dollar - Hohes Volumen und starke Schwankungen

22.06.2019 um 16:54 Uhr

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Bitcoin, die ältesten und bekanntesten Digitalwährung, hat am Samstagnachmittag einen Teil seiner zuvor erzielten Gewinne wieder eingebüßt. Nachdem der Kurs auf der Handelsplattform Bitstamp kurz vor 15 Uhr bis auf 11 200 Dollar und damit den höchsten Stand seit März 2018 geklettert war, geriet er kurz danach unter Druck und rutschte fast wieder bis auf 10 000 Dollar ab. Zuletzt kostete ein Bitcoin knapp 10 800 Dollar und damit immer noch fast zehn Prozent mehr als am späten Freitagabend. Bictoin-Experte Timo Emden hatte nach dem Sprung über die Marken von 10 000 Dollar und 11 000 Dollar innerhalb weniger Stunden davor gewarnt, dass damit auch die Gefahr von stärkeren Kursrückgängen steigt. Zudem dürften die aktuellen Preisfantasien und das wieder gestiegene Interesse an Kryptowährungen für hohe Schwankungen sorgen./zb

Hinweis: Die veröffentlichten Tradingsignale und Empfehlungen dienen lediglich der allgemeinen Information, sie sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Wertpapieren oder Derivaten dar. Sie entsprechen lediglich der aktuellen Einschätzung des verwendeten Handelssystems.
TraderFox GmbH: Impressum & Datenschutz - Allgemeine Geschäftsbedingungen