dpa-AFX Compact

Razzia gegen organisierte Schwarzarbeit am Bau - Millionenschaden

25.06.2019 um 16:38 Uhr

WUPPERTAL (dpa-AFX) - Mit einer Großrazzia sind Zoll und Staatsanwaltschaft in Nordrhein-Westfalen gegen international organisierte Schwarzarbeit am Bau vorgegangen. Rund 300 Beamte seien am Dienstag im Einsatz gewesen und hätten 25 Objekte in verschiedenen Städten durchsucht, teilte die Wuppertaler Staatsanwaltschaft mit. Der bislang festgestellte Schaden liege im einstelligen Millionenbereich. Dem Einsatz seien langjährige Ermittlungen des Zolls vorausgegangen.

Die drei Hauptverdächtigen, zwei 36 und 37 Jahre alte Männer sowie eine 37 Jahre alte Frau, seien in ihren Wohnungen verhaftet worden. Sie sollen unter dem Deckmantel einer nach außen seriös auftretenden Baufirma Aufträge von renommierten Bauunternehmen angenommen haben. Die 150 vorwiegend aus Südosteuropa stammenden Arbeiter seien mit viel zu geringen Löhnen oder gar nicht bei den Sozialkassen angemeldet worden./fc/DP/stw

Trader-Coachings

Webinare

Wir glauben daran, dass gute Lerninhalte den Weg zum erfolgreichen Trader deutlich schmerzfreier gestalten als ein reines Learning by Doing.

Aktuelle Termine

„aktien” Magazin

„aktien” Magazin

Lernen Sie das aktien Magazin kennen und laden Sie sich noch heute Ihre kostenlose Probeausgabe als PDF herunter.

Probeausgabe
Hinweis: Die veröffentlichten Tradingsignale und Empfehlungen dienen lediglich der allgemeinen Information, sie sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Wertpapieren oder Derivaten dar. Sie entsprechen lediglich der aktuellen Einschätzung des verwendeten Handelssystems.
TraderFox GmbH: Impressum & Datenschutz - Allgemeine Geschäftsbedingungen