dpa-AFX Compact

ROUNDUP/Bund: Standort für Batterie-Forschungsfabrik offen - Ulm hofft

27.06.2019 um 13:27 Uhr

ULM (dpa-AFX) - Das Rennen um den Standort der geplanten Forschungsfabrik für Batteriezellen in Deutschland bleibt bis zuletzt spannend. Die Entscheidung sei noch nicht gefallen, sie werde aber in Kürze verkündet, sagte ein Sprecher des Bundesforschungsministeriums am Donnerstag in Berlin auf Anfrage. Der Bund will die Forschungsfabrik mit einer halben Milliarde Euro fördern.

Unter anderem Ulm und Baden-Württemberg hoffen auf einen Zuschlag. Fünf weitere Bundesländer haben sich ebenfalls beworben. Experten der sogenannten Gründungskommission beim Bundeswirtschaftsministerium sollen eine Empfehlung für die Donaustadt abgegeben haben.

"Wir begrüßen das Votum der Gründungskommission und sind fest davon überzeugt, dass Ulm der ideale Standort für die Forschungsfertigung Batteriezelle ist", sagte eine Sprecherin des baden-württembergischen Wirtschaftsministeriums in Stuttgart. Zuvor hatte der Berliner "Tagespiegel" berichtet, die Kommission habe ein "eindeutiges Votum" zugunsten der baden-württembergischen Bewerbung mit dem Standort Ulm abgegeben. Die Landesregierung will 185 Millionen Euro bereitstellen.

Mit der Forschungsfabrik will die Bundesregierung die Voraussetzung für Batteriezellfertigungen in Deutschland verbessern. Bislang kommen Zellen für Autobatterien ausschließlich von asiatischen Herstellern./bur/sl/DP/stw

Hinweis: Die veröffentlichten Tradingsignale und Empfehlungen dienen lediglich der allgemeinen Information, sie sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Wertpapieren oder Derivaten dar. Sie entsprechen lediglich der aktuellen Einschätzung des verwendeten Handelssystems.
TraderFox GmbH: Impressum & Datenschutz - Allgemeine Geschäftsbedingungen