dpa-AFX Compact

Aktien New York Ausblick: Indizes erklimmen in Trippelschritten neue Rekorde

16.07.2019 um 14:56 Uhr

NEW YORK (dpa-AFX) - An der Wall Street geht die Rekordjagd wohl in eine neue Runde. Der Broker IG errechnete für den US-Leitindex Dow Jones Industrial rund eine dreiviertel Stunde vor Handelsbeginn am Dienstag ein Plus von 0,05 Prozent auf 27 372 Punkte. Bereits zu Wochenbeginn waren die Gewinne an den US-Börsen ähnlich schmal ausgefallen, wenngleich alle wichtigen Börsenindizes erneut historische Höchststände erklommen hatten.

Am Dienstag nun rücken unter anderem US-Konjunkturdaten in den Fokus. So waren die Umsätze im Einzelhandel im Juni stärker gestiegen als erwartet.

Auf Unternehmensebene richtet sich die Aufmerksamkeit auf die Berichtssaison der Finanzhäuser. So steigerte die größte US-Bank JPMorgan Chase im zweiten Quartal dank Sondererlösen und eines starken Geschäfts mit Privatkunden den Gewinn kräftig. Die Schwäche im Handelsgeschäft mit Wertpapieren wie Anleihen und Aktien hielt allerdings an, und auch im klassischen Investmentbanking, das etwa die Betreuung von Börsengängen umfasst, lief es nicht rund. Zudem rechnet JPMorgan angesichts wohl sinkender Zinsen mit einem schwächeren Kreditgeschäft im zweiten Halbjahr, so dass die Aktien im vorbörslichen US-Handel um knapp 2 Prozent fielen.

Die Investmentbank Goldman Sachs ringt zwar weiter mit einem schwachen Geschäft im Handel mit Zinsprodukten und Währungen sowie im Investmentbanking, so dass der Gewinn im zweiten Quartal zurückging. Experten hatten jedoch Schlimmeres befürchtet, so dass die Papiere vorbörslich um gut 1 Prozent stiegen. Ferner legte auch die Bank Wells Fargo bereits vor Börseneröffnung ihre Geschäftszahlen vor.

Der Gesundheitskonzern Johnson & Johnson profitierte im zweiten Quartal von einem Verkauf seines Desinfektionsgeschäfts und steigerte den Gewinn deutlich. Das um Sondereffekte wie den Verkauf und anderes bereinigte Ergebnis je Aktie zog zwar überraschend deutlich an. Allerdings musste das Unternehmen beim Gerinnungshemmer Xarelto deutliche Einbußen hinnehmen. Die Anteilsscheine gaben vorbörslich etwas nach./la/fba

Hinweis: Die veröffentlichten Tradingsignale und Empfehlungen dienen lediglich der allgemeinen Information, sie sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Wertpapieren oder Derivaten dar. Sie entsprechen lediglich der aktuellen Einschätzung des verwendeten Handelssystems.
TraderFox GmbH: Impressum & Datenschutz - Allgemeine Geschäftsbedingungen