dpa-AFX Compact

US-Anleihen starten mit Verlusten nach guten Einzelhandelsdaten

16.07.2019 um 15:06 Uhr

NEW YORK (dpa-AFX) - US-Staatsanleihen haben am Dienstag zu Handelsstart etwas nachgegeben. Im Gegenzug stiegen die Renditen. Sie reagierten damit auf Daten zu Einzelhandelsumsätzen in den USA.

Die Umsätze im US-Einzelhandel waren stärker als erwartet gestiegen. "Ohne die schwankungsanfälligen Pkw- und Tankstellenumsätze fällt der Anstieg noch größer aus", schrieb Analyst Ulrich Wortberg von der Landesbank Hessen-Thüringen (Helaba) in einer ersten Reaktion. "Zwar wurden die Vormonatswerte leicht nach unten revidiert, insgesamt werden Konjunktursorgen und Spekulationen auf sinkende US-Leitzinsen aber nicht verstärkt."

Zweijährige Anleihen fielen um 2/32 auf 99 17/32 Punkte. Sie rentierten mit 1,87 Prozent. Fünfjährige Anleihen verloren 7/32 Punkte auf 99 10/32 Punkte. Sie rentierten mit 1,89 Prozent. Richtungweisende zehnjährige Anleihen sanken um 12/32 Punkte auf 102 4/32 Punkte. Sie rentierten mit 2,13 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von dreißig Jahren gaben um 21/32 Punkte auf 104 24/32 Punkte nach. Sie rentierten mit 2,64 Prozent./elm/jsl/mis

Trader-Coachings

Webinare

Wir glauben daran, dass gute Lerninhalte den Weg zum erfolgreichen Trader deutlich schmerzfreier gestalten als ein reines Learning by Doing.

Aktuelle Termine

„aktien” Magazin

„aktien” Magazin

Lernen Sie das aktien Magazin kennen und laden Sie sich noch heute Ihre kostenlose Probeausgabe als PDF herunter.

Probeausgabe
Hinweis: Die veröffentlichten Tradingsignale und Empfehlungen dienen lediglich der allgemeinen Information, sie sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Wertpapieren oder Derivaten dar. Sie entsprechen lediglich der aktuellen Einschätzung des verwendeten Handelssystems.
TraderFox GmbH: Impressum & Datenschutz - Allgemeine Geschäftsbedingungen