dpa-AFX Compact

Mahle-Betriebsrat will Kündigungen bis 2025 ausschließen

15.08.2019 um 06:08 Uhr

STUTTGART (dpa-AFX) - Nach einem angekündigten Stellenabbau beim Autozulieferer Mahle will der Betriebsrat betriebsbedingte Kündigungen bis 2025 ausschließen. Das soll Teil einer neuen Beschäftigungssicherung sein, die derzeit verhandelt wird, wie aus einem Papier des Gesamtbetriebsrats hervorgeht, das der Deutschen Presse-Agentur vorliegt. Die aktuelle Beschäftigungssicherung läuft noch bis Ende des Jahres.

Die Verhandlungen für eine neue Vereinbarung, die für die gut 13 000 Mitarbeiter in Deutschland gelten soll, sind gerade angelaufen. Sie kommen zu einem ungünstigen Zeitpunkt.

Erst vor wenigen Monaten hatte Mahle angekündigt, bis Ende 2020 an den Stuttgarter Standorten rund 380 von 4300 Stellen zu streichen und das Werk in Öhringen mit rund 240 Beschäftigten ganz zu schließen. Während die Stellen in Stuttgart über Altersteilzeit- und Aufhebungsverträge abgebaut werden sollen, hatte Mahle in Öhringen als letztes Mittel betriebsbedingte Kündigungen nicht ausgeschlossen. Zu den aktuellen Verhandlungen wollte sich eine Firmensprecherin nicht äußern.

Mahle stellt herkömmliche Motorkomponenten wie Kolben, aber auch Filter und Pumpen für den Verbrennungsmotor her, setzt aber zunehmend auch auf Teile für Elektroautos. Vor allem ein schwächelnder Markt in China, sinkende Marktanteile beim Diesel und die weltweiten Handelskonflikte machen Mahle zu schaffen. Weltweit hat Mahle rund 79 600 Mitarbeiter./ang/DP/stk

Trader-Coachings

Webinare

Wir glauben daran, dass gute Lerninhalte den Weg zum erfolgreichen Trader deutlich schmerzfreier gestalten als ein reines Learning by Doing.

Aktuelle Termine

„aktien” Magazin

„aktien” Magazin

Lernen Sie das aktien Magazin kennen und laden Sie sich noch heute Ihre kostenlose Probeausgabe als PDF herunter.

Probeausgabe
Hinweis: Die veröffentlichten Tradingsignale und Empfehlungen dienen lediglich der allgemeinen Information, sie sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Wertpapieren oder Derivaten dar. Sie entsprechen lediglich der aktuellen Einschätzung des verwendeten Handelssystems.
TraderFox GmbH: Impressum & Datenschutz - Allgemeine Geschäftsbedingungen