dpa-AFX Compact

Städte reagieren auf Probleme mit E-Tretrollern

15.08.2019 um 06:31 Uhr

BERLIN (dpa-AFX) - Angesichts vieler Probleme mit E-Tretrollern wollen mehrere Städte ihre Gangart verschärfen. So gibt es inzwischen in mehreren Kommunen Zonen, in denen die Roller nicht abgestellt werden dürfen, wie eine Umfrage der Deutschen Presse-Agentur ergab.

Die E-Tretroller sind seit zwei Monaten in Deutschland zugelassen. Es häufen sich aber Beschwerden etwa darüber, dass Nutzer der Roller verbotenerweise auf Gehwegen unterwegs sind oder sie kreuz und quer abstellen.

Die kommunalen Spitzenverbände und die Anbieter von E-Tretrollern verhandeln nach dpa-Informationen derzeit über eine Rahmenvereinbarung. Dabei geht es etwa um Themen wie Abstellzonen oder eine bessere Information der Nutzer über die Regeln. Es ist aber offen, ob und wann eine solche Vereinbarung zustande kommt./hoe/DP/stk

Hinweis: Die veröffentlichten Tradingsignale und Empfehlungen dienen lediglich der allgemeinen Information, sie sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Wertpapieren oder Derivaten dar. Sie entsprechen lediglich der aktuellen Einschätzung des verwendeten Handelssystems.
TraderFox GmbH: Impressum & Datenschutz - Allgemeine Geschäftsbedingungen