dpa-AFX Compact

DGAP-News: Capital Markets Day 2019 - LPKF erhöht Prognose und informiert Investoren und Analysten vor Ort in Garbsen (deutsch)

09.09.2019 um 19:34 Uhr

Capital Markets Day 2019 - LPKF erhöht Prognose und informiert Investoren und Analysten vor Ort in Garbsen

^
DGAP-News: LPKF Laser & Electronics Aktiengesellschaft / Schlagwort(e):
Prognoseänderung
Capital Markets Day 2019 - LPKF erhöht Prognose und informiert Investoren
und Analysten vor Ort in Garbsen

09.09.2019 / 19:34
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

---------------------------------------------------------------------------

Garbsen, den 9.9.2019 - Nach der erfolgreichen Geschäftsentwicklung in
den letzten zwölf Monaten will die LPKF Laser & Electronics AG ihre
Performance weiter verbessern. Auf dem ersten Capital Markets Day des
Laserspezialisten in Garbsen präsentierte der Vorstand den ca. 50
anwesenden institutionellen Investoren und Analysten die
anspruchsvollen Wachstums- und Renditeziele des Unternehmens und die
Umsetzung der eingeleiteten Veränderungen.

Kurz vor Beginn der Veranstaltung hatte das Unternehmen seine Umsatz-
und Ergebnisprognose für 2019 erhöht und die langfristigen
EBIT-Margenziele ebenfalls angehoben. Für das Gesamtjahr 2019 rechnet
der Vorstand bei einer stabilen Entwicklung der Weltkonjunktur jetzt
mit einem erhöhten Konzernumsatz zwischen 135 und 140 Mio. EUR
(vorher: 130 und 135 Mio. EUR) und einer ebenfalls erhöhten EBIT-Marge
zwischen 12 % und 14 % (vorher: 8 % und 12 %). Das entspricht einem
ROCE zwischen 20 % und 25 % (vorher: zwischen 10 % und 15 %).

In den Folgejahren will LPKF die Profitabilität weiter steigern und
eine EBIT-Marge von mehr als 14 % (vorher: mehr als 12 %)
erwirtschaften.

"Wir sind als Hochtechnologie-Unternehmen sehr gut aufgestellt, um
auch in Zeiten konjunktureller Unsicherheit von wichtigen Megatrends
zu profitieren", sagte der Vorstandsvorsitzende Dr. Götz M. Bendele.
Die laserbasierten Technologien des Unternehmens werden zum Beispiel
in der Elektronikindustrie eingesetzt, um Bauteile präziser, schneller
und materialschonender bearbeiten zu können. Zu diesen Megatrends
gehört unter anderem die fortschreitende Miniaturisierung in der
Elektronikfertigung und in der Mikrosystemtechnik.

Christian Witt, seit September 2018 Finanzvorstand von LPKF, sieht ein
wichtiges Etappenziel bereits erreicht: Das Unternehmen erwirtschaftet
nachhaltig Gewinn und einen deutlich positiven Cashflow. Die
Nettoverschuldung, die noch vor einem Jahr einen Betrag von 42,7 Mio.
EUR ausmachte, wurde bis zum Ende des zweiten Quartals vollständig
abgebaut. 'Wir haben gezielte Maßnahmen ergriffen, um auf der einen
Seite das Wachstum in allen vier Segmenten zu steigern und auf der
anderen Seite die Kostendisziplin zu wahren. Jetzt sehen wir
Ergebnisse", sagte Witt.

Als Schlüssel für die weitere Entwicklung sieht der Vorstand eine noch
stärkere Kundenorientierung im Zusammenspiel mit der Innovationskraft
des Unternehmens. 'Wir sind dann besonders erfolgreich, wenn unsere
Lösungen unseren Kunden einen direkten Wettbewerbsvorteil
verschaffen", sagte Bendele. LPKF investiert kontinuierlich ca. zehn
Prozent des Umsatzes in die Forschung und Entwicklung; 80 Prozent der
Produkte des Unternehmens sind jünger als drei Jahre. Auf dieser Basis
will der Vorstand die Ertragskraft weiter steigern und in neue,
transformative Technologien investieren. 'Das sind die besten
Voraussetzungen für nachhaltiges profitables Wachstum, eine attraktive
Kapitalrendite und Dividende", sagte Witt.

In einer Reihe von Fachvorträgen erläuterten Mitarbeiter des
Unternehmens die Herausforderungen der einzelnen Märkte und die
Lösungen, die LPKF für seine Kunden entwickelt. Bereits seit über 40
Jahren hat das Unternehmen immer wieder völlig neue
Produktionsmethoden in der Elektronikfertigung etabliert und damit
althergebrachte Prozesse verdrängt. In allen vier Segmenten nimmt LPKF
weltweit führende Positionen ein.

Dr. Roman Ostholt, Managing Director des Segments Electronics,
erläuterte den anwesenden Investoren die Vorzüge der hochpräzisen
Lasertechnologien im Bereich der Leiterplattenproduktion. Von
besonderem Interesse war die innovative LIDE-Technologie (Laser
Induced Deep Etching). Das Verfahren zur hochpräzisen Bearbeitung von
ultra-dünnem Glas hat das Potenzial, den Einsatzbereich von Glas in
der Mikrosystemtechnik deutlich zu erweitern. 'Zusammen mit unseren
Kunden arbeiten wir mit Hochdruck daran, das Verfahren für ihre
mikrosystemtechnischen Aufgaben zu qualifizieren. Parallel dazu
errichten wir einen Produktionsreinraum in Garbsen, um dort für unsere
LIDE-Kunden Produktionsdienstleistung zu erbringen", sagte Ostholt.

'Wir verstehen die Faktoren, die den wirtschaftlichen Erfolg unserer
Kunden ausmachen", betonte Britta Schulz, Managing Director des
Segments Development. In diesem Segment bietet LPKF Forschern und
Entwicklern eine komplette Ausrüstung, um Leiterplattenprototypen sehr
schnell, im eigenen Labor und ohne den Einsatz von Chemie herstellen
zu können.

Im Segment Solar liefert LPKF Lasersysteme zur Strukturierung von
Dünnschichtsolarmodulen. Auch in diesem Bereich ist das Unternehmen
Weltmarktführer. Die ultrapräzise Strukturierung mit
LPKF-Lasersystemen macht es möglich, den Wirkungsgrad der Solarmodule
signifikant zu erhöhen. Dadurch wird die Produktion von Solarstrom
wettbewerbsfähiger, unabhängig von staatlichen Subventionen. 'Mit
unserer Scriber-Technologie leisten wir einen realen Beitrag zum
Schutz des Klimas und betreiben gleichzeitig ein sehr erfolgreiches
Geschäft", sagte Jürgen Bergedieck, Managing Director der Segments
Solar.

Über LPKF
Die LPKF Laser & Electronics AG ist auf die Herstellung von
Lasersystemen zur Mikromaterialbearbeitung spezialisiert und weltweit
in mehreren Bereichen führend. Das 1976 gegründete Unternehmen hat
seinen Hauptsitz in Garbsen bei Hannover und ist über
Tochtergesellschaften und Vertretungen weltweit aktiv. Die Aktien der
LPKF Laser & Electronics AG werden im Prime Standard der Deutschen
Börse gehandelt (ISIN 0006450000).

Kontakt:
Bettina Schäfer, Department Manager Group Communication & Investor Relations

---------------------------------------------------------------------------

09.09.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht,
übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten,
Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de

---------------------------------------------------------------------------

Sprache: Deutsch
Unternehmen: LPKF Laser & Electronics Aktiengesellschaft
Osteriede 7
30827 Garbsen
Deutschland
Telefon: +49 (0) 5131 7095-0
Fax: +49 (0) 5131 7095-95
E-Mail: investorrelations@lpkf.com
Internet: www.lpkf.com
ISIN: DE0006450000
WKN: 645000
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard);
Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München,
Stuttgart, Tradegate Exchange
EQS News ID: 870877

Ende der Mitteilung DGAP News-Service
---------------------------------------------------------------------------

870877 09.09.2019

°

Hinweis: Die veröffentlichten Tradingsignale und Empfehlungen dienen lediglich der allgemeinen Information, sie sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Wertpapieren oder Derivaten dar. Sie entsprechen lediglich der aktuellen Einschätzung des verwendeten Handelssystems.
TraderFox GmbH: Impressum & Datenschutz - Allgemeine Geschäftsbedingungen