dpa-AFX Compact

Deutsche Anleihen legen nach Angriff auf Saudi-Arabien zu

16.09.2019 um 13:14 Uhr

FRANKFURT (dpa-AFX) - Sichere Anlagen wie deutsche Bundesanleihen sind am Montag gefragt gewesen. Am Markt war die Rede von einem erhöhten Bedürfnis nach Sicherheit wegen des Drohnenangriffs auf Ölanlagen in Saudi-Arabien am Wochenende. Der richtungweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future stieg bis zum Mittag um 0,35 Prozent auf 172,84 Punkte. Die Rendite zehnjähriger Bundesanleihen fiel im Gegenzug auf minus 0,48 Prozent.

Nicht nur in Deutschland, auch in vielen anderen Ländern wurden als sicher empfundene Anlagen wie festverzinsliche Wertpapiere stärker nachgefragt. Grund war der Angriff auf die größte Erdölraffinerie Saudi-Arabiens am Samstag. Betroffen ist eine Tagesproduktion von 5,7 Millionen Barrel (je 159 Liter) oder etwa fünf Prozent der globalen Ölproduktion.

Nicht zuletzt die geopolitischen Risiken sind mit dem Angriff weiter gestiegen. US-Außenminister Mike Pompeo macht Iran für den Angriff verantwortlich. Saudi-Arabien und Iran sind verfeindet, die USA betrachten Saudi-Arabien als ihren Partner in der ölreichen Golfregion. Mit Iran liegen die Vereinigten Staaten dagegen wegen dessen Atomprogramm im Clinch.

Konjunkturdaten dürften zum Wochenstart wenig Marktbewegung auslösen. Es werden kaum Zahlen veröffentlicht. Im Laufe der Wochen rückt die Geldpolitik in den Fokus. Die Notenbanken in den Vereinigten Staaten, Großbritannien und Japan entscheiden über ihre Zinspolitik./bgf/jkr/men

Trader-Coachings

Webinare

Wir glauben daran, dass gute Lerninhalte den Weg zum erfolgreichen Trader deutlich schmerzfreier gestalten als ein reines Learning by Doing.

Aktuelle Termine

„aktien” Magazin

„aktien” Magazin

Lernen Sie das aktien Magazin kennen und laden Sie sich noch heute Ihre kostenlose Probeausgabe als PDF herunter.

Probeausgabe
Hinweis: Die veröffentlichten Tradingsignale und Empfehlungen dienen lediglich der allgemeinen Information, sie sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Wertpapieren oder Derivaten dar. Sie entsprechen lediglich der aktuellen Einschätzung des verwendeten Handelssystems.
TraderFox GmbH: Impressum & Datenschutz - Allgemeine Geschäftsbedingungen