dpa-AFX Compact

Brüssel erlaubt Deal zwischen RWE und Eon unter Auflagen

17.09.2019 um 10:11 Uhr

BRÜSSEL (dpa-AFX) - Die EU-Wettbewerbshüter haben die Strommarktfusion zwischen der Noch-RWE-Tochter Innogy und Eon unter Auflagen erlaubt. Der Zusammenschluss führe nicht zu weniger Auswahl und höheren Preisen, teilte die Brüsseler Behörde am Dienstag mit. Eon und der bisherige Rivale RWE hatten im vergangenen Jahr einen umfangreichen Tausch ihrer Geschäftsfelder vereinbart, die letztendlich zu einer Zerschlagung von Innogy führen. Eon übernimmt dabei die Energienetze und das Endkundengeschäft von Innogy. Die Übergabe des Ökostrom-Geschäfts von Eon und Innogy an RWE hat die EU-Kommission bereits genehmigt./asa/DP/nas

Hinweis: Die veröffentlichten Tradingsignale und Empfehlungen dienen lediglich der allgemeinen Information, sie sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Wertpapieren oder Derivaten dar. Sie entsprechen lediglich der aktuellen Einschätzung des verwendeten Handelssystems.
TraderFox GmbH: Impressum & Datenschutz - Allgemeine Geschäftsbedingungen - Cookie-Erklärung