dpa-AFX Compact

Neue Drogenbeauftragte für baldiges Tabak-Außenwerbeverbot

24.09.2019 um 16:34 Uhr

BERLIN (dpa-AFX) - Die neue Bundesdrogenbeauftragte Daniela Ludwig macht sich für ein baldiges Verbot der Tabakwerbung auf Plakatflächen stark. "Das Tabakaußenwerbeverbot muss kommen", sagte die CSU-Politikerin am Dienstag dem ARD-"Mittagsmagazin". "Das ist überfällig, insbesondere zum Schutz der Jugendlichen und jungen Erwachsenen." In die lange festgefahrene Debatte ist Bewegung gekommen, nachdem die Union generellen Widerstand aufgegeben hat.

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hatte sich für ein Werbeverbot ausgesprochen und gesagt: "Bis zum Jahresende werden wir eine Haltung dazu finden." In der vorigen Wahlperiode war ein Anlauf an der Union gescheitert. Nun geht es darum, Beschränkungen auf Außenwerbung und Kinos auszuweiten. Offen ist, ob nur klassische Tabakprodukte einbezogen werden, die SPD fordert dies auch für E-Zigaretten./sam/DP/jha

Hinweis: Die veröffentlichten Tradingsignale und Empfehlungen dienen lediglich der allgemeinen Information, sie sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Wertpapieren oder Derivaten dar. Sie entsprechen lediglich der aktuellen Einschätzung des verwendeten Handelssystems.
TraderFox GmbH: Impressum & Datenschutz - Allgemeine Geschäftsbedingungen - Cookie-Erklärung