dpa-AFX Compact

Energiekonzern Eni leidet unter schwachen Ölpreisen - Gewinn sinkt

25.10.2019 um 09:48 Uhr

ROM (dpa-AFX) - Der italienische Energiekonzern Eni hat im dritten Quartal deutliche Gewinneinbußen hinnehmen müssen. Wie das Unternehmen am Freitag mitteilte, brach der Gewinn im Vergleich zum Vorjahresquartal um 44 Prozent auf 776 Millionen Euro ein. Das bereinigte operative Ergebnis fiel um 35 Prozent auf 2,16 Milliarden Euro.

Im dritten Quartal steigerte Eni die gesamte Öl- und Gasproduktion im Vergleich zum Vorjahresquartal um 5 Prozent auf 1,89 Millionen Barrel Öläquivalent pro Tag, hieß es weiter. Ausgenommen von Portfolio- und Preiseffekten sei das das bisher beste Ergebnis in einem dritten Quartal.

Die Quartalszahlen entsprechen in etwa den der Nachrichtenagentur Bloomberg vorliegenden jüngsten Analystenschätzungen. Derzeit haben alle Ölkonzerne mit dem Verfall der Ölpreise zu kämpfen./hossko/bgf/fba

Trader-Coachings

Webinare

Wir glauben daran, dass gute Lerninhalte den Weg zum erfolgreichen Trader deutlich schmerzfreier gestalten als ein reines Learning by Doing.

Aktuelle Termine

„aktien” Magazin

„aktien” Magazin

Lernen Sie das aktien Magazin kennen und laden Sie sich noch heute Ihre kostenlose Probeausgabe als PDF herunter.

Probeausgabe
Hinweis: Die veröffentlichten Tradingsignale und Empfehlungen dienen lediglich der allgemeinen Information, sie sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Wertpapieren oder Derivaten dar. Sie entsprechen lediglich der aktuellen Einschätzung des verwendeten Handelssystems.
TraderFox GmbH: Impressum & Datenschutz - Allgemeine Geschäftsbedingungen