dpa-AFX Compact

Schwacher Aktienhandel zehrt an Gewinn der Societe Generale

06.11.2019 um 07:08 Uhr

PARIS (dpa-AFX) - Ein Einbruch im Aktienhandel hat der französischen Großbank Societe Generale (SocGen) im dritten Quartal einen überraschend starken Gewinneinbruch eingebrockt. Unter dem Strich stand ein Überschuss von 854 Millionen Euro und damit rund 35 Prozent weniger als ein Jahr zuvor, wie das Geldhaus am Mittwoch in Paris mitteilte. Analysten hatten im Schnitt mit einem geringeren Rückgang gerechnet.

Der 20-prozentige Einbruch im Aktienhandel zog auch die gesamten Erträge der Bank nach unten. Insgesamt gingen die Erträge im Jahresvergleich um fast acht Prozent auf knapp 6 Milliarden Euro zurück. Allerdings konnte die SocGen ihre Kapitalausstattung weiter verbessern. Die harte Kernkapitalquote lag Ende September mit 12,5 Prozent fast einen halben Prozentpunkt höher als noch zur Jahresmitte./stw/men/fba

Hinweis: Die veröffentlichten Tradingsignale und Empfehlungen dienen lediglich der allgemeinen Information, sie sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Wertpapieren oder Derivaten dar. Sie entsprechen lediglich der aktuellen Einschätzung des verwendeten Handelssystems.
TraderFox GmbH: Impressum & Datenschutz - Allgemeine Geschäftsbedingungen - Cookie-Erklärung