dpa-AFX Compact

Geistlicher im Iran fordert Todesstrafe für Demonstrationsführer

22.11.2019 um 13:19 Uhr

TEHERAN (dpa-AFX) - Ein hoher Geistlicher im Iran hat die Todesstrafe für einige der Demonstrationsführer gefordert. "Einige dieser Anführer bei den Unruhen waren Gesetzlose, die die Todesstrafe verdienen", sagte Ajatollah Ahmad Chatami beim Freitagsgebet in Teheran. Besonders schlimm seien die Angriffe von Demonstranten auf Moscheen und islamische Zentren sowie die Verbrennung Tausender religiöser Bücher, unter anderem Kopien des Korans. Auch den anderen Demonstranten, die "als Marionetten" mitgewirkt hätten, sollte eine Lektion erteilt werden, damit sie "ihre Aktionen bis auf Ewigkeit bereuen", sagte der Ajatollah.

Chatami ist Mitglied eines wichtigen Klerus-Gremiums und einer der Anführer der islamistischen Bewegung im Iran. Er ist zudem heftiger Kritiker der Reform-Politik von Präsident Hassan Ruhani. Er gilt zwar politisch als eher unwichtig, dafür aber als einer der wichtigsten Stimmungsmacher im Land.

Die Proteste der vergangenen Tage gegen die Benzinpreiserhöhung der Regierung waren Chatami zufolge zwar legitim. Aber "Krawallmacher" aus den Reihen der Monarchisten und der Rebellengruppe Volksmudschaheddin hätten andere Ziele als die Benzinpreise verfolgt. Chatami kritisierte neben Irans Erzfeinden USA und Israel auch Frankreich und Deutschland, weil die beiden Länder "diese gesetzlosen Krawallmacher" unterstützt hätten.

Chatami begrüßte außerdem die Internetsperre im Land, die verhindern soll, dass Informationen, Bilder und Videos der Demonstranten weltweit verbreitet werden. Der Nationale Sicherheitsrat hat wegen der Unruhen das Internet seit dem Wochenende gesperrt, musste aber nach landesweiten Protesten die Sperre zumindest begrenzt wieder aufheben./str/fmb/DP/men

Hinweis: Die veröffentlichten Tradingsignale und Empfehlungen dienen lediglich der allgemeinen Information, sie sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Wertpapieren oder Derivaten dar. Sie entsprechen lediglich der aktuellen Einschätzung des verwendeten Handelssystems.
TraderFox GmbH: Impressum & Datenschutz - Allgemeine Geschäftsbedingungen