dpa-AFX Compact

Lanxess kauft brasilianischen Biozid-Hersteller Ipel

02.12.2019 um 12:11 Uhr

KÖLN/SAO PAULO (dpa-AFX) - Der Spezialchemie-Konzern Lanxess hat seine Position auf dem südamerikanischen Markt gestärkt. Man habe eine Vereinbarung zur Übernahme des brasilianischen Biozid-Herstellers Ipel unterschrieben, teilte das Kölner Unternehmen am Montag mit. Mit der Zustimmung der Kartellbehörden werde im ersten Quartal 2020 gerechnet. Das Kürzel Ipel steht für "Itibanyl Produtos Especiais Ltda", das Familienunternehmen aus dem Umland von Sao Paulo kommt mit rund 100 Mitarbeitern auf einen Jahresumsatz im zweistelligen Millionenbereich. Es verkauft vor allem Biozide und Spezialchemikalien für die Farben- und Lackindustrie.

Der Kaufpreis wurde nicht bekannt. Für den Kölner Konzern mit seinen weltweit 15 500 Mitarbeitern ist es zwar nur ein kleiner Zukauf, aber auch dank des "starken Kundennetzwerks" von Ipel verspricht sich Lanxess viel von der Transaktion./wdw/DP/men

Trader-Coachings

Webinare

Wir glauben daran, dass gute Lerninhalte den Weg zum erfolgreichen Trader deutlich schmerzfreier gestalten als ein reines Learning by Doing.

Aktuelle Termine

„aktien” Magazin

„aktien” Magazin

Lernen Sie das aktien Magazin kennen und laden Sie sich noch heute Ihre kostenlose Probeausgabe als PDF herunter.

Probeausgabe
Hinweis: Die veröffentlichten Tradingsignale und Empfehlungen dienen lediglich der allgemeinen Information, sie sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Wertpapieren oder Derivaten dar. Sie entsprechen lediglich der aktuellen Einschätzung des verwendeten Handelssystems.
TraderFox GmbH: Impressum & Datenschutz - Allgemeine Geschäftsbedingungen