dpa-AFX Compact

DGAP-News: EVOTEC BAUT STRATEGISCHE PARTNERSCHAFT MIT CELMATIX IM BEREICH FRAUENGESUNDHEIT WEITER AUS (deutsch)

03.12.2019 um 14:00 Uhr

EVOTEC BAUT STRATEGISCHE PARTNERSCHAFT MIT CELMATIX IM BEREICH FRAUENGESUNDHEIT WEITER AUS

^
DGAP-News: Evotec SE / Schlagwort(e): Sonstiges
EVOTEC BAUT STRATEGISCHE PARTNERSCHAFT MIT CELMATIX IM BEREICH
FRAUENGESUNDHEIT WEITER AUS
03.12.2019 / 14:00
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

---------------------------------------------------------------------------

* PARTNERSCHAFT BAUT AUF BEREITS BESTEHENDER EVOTEC-CELMATIX-ALLIANZ IM
BEREICH FRAUENGESUNDHEIT AUF

* CELMATIX SETZT PROPRIETÄRE MULTI-OMICS-PLATTFORM ZUR ENTWICKLUNG
THERAPEUTISCHER WIRKSTOFFE EIN

* EVOTEC BETEILIGT SICH AN AKTUELLER FINANZIERUNGSRUNDE NEBEN WEITEREN
INVESTOREN WIE LIFE SCIENCES INNOVATION FUND UND TOPSPIN FUND

Hamburg, 03. Dezember 2019: Evotec SE (Frankfurter Wertpapierbörse: EVT,
MDAX/TecDAX, ISIN: DE0005664809) gab heute den Ausbau der strategischen
Partnerschaft mit Celmatix Inc. bekannt. Celmatix ist ein in der
Präzisionsmedizin tätiges Unternehmen, das die Bereiche Reproduktionsmedizin
und Fruchtbarkeit an der Schnittstelle von "Big Data" und Genomik
fortschrittlich voranbringt. Zudem beteiligt sich Evotec an der aktuellen
Finanzierungsrunde, gemeinsam mit Investoren wie Life Sciences Innovation
Fund und Topspin Fund. Celmatix beabsichtigt damit, ihre innovativen
therapeutischen Initiativen noch breiter auszubauen.

Diese Allianz baut auf der bestehenden Partnerschaft mit Celmatix im Bereich
Frauengesundheit auf. Im Rahmen der im Oktober bekanntgegebenen Vereinbarung
entwickeln beide Unternehmen gemeinsam präklinische Programme für weit
verbreitete, aber unterversorgte Erkrankungen, die sich auf die reproduktive
Gesundheit von Frauen auswirken. Dazu gehören das Polyzystische
Ovarialsyndrom ("PCOS"), Endometriose und Unfruchtbarkeit.

Der Gesundheitsmarkt für Frauen ist im Begriff sich zu wandeln und bedeutend
zu wachsen. Mehr als eine halbe Milliarde Frauen weltweit sind von
Erkrankungen der Reproduktionsgesundheit wie zum Beispiel Endometriose oder
PCOS betroffen. Es bestehen nur sehr geringe Fortschritte in der Diagnose
und Behandlung dieser Erkrankungen sowie weiterer assoziierter Krankheiten.
Die Familiengründung verschiebt sich; Frauen bekommen in immer höherem Alter
Kinder. Dies führt zu einem großen ungedeckten Bedarf in der
Reproduktionsmedizin, da das Alter sowie verschiedene andere Faktoren
Auswirkungen auf die Fruchtbarkeit haben.

Dr. Werner Lanthaler, Chief Executive Officer von Evotec, kommentierte:
"Celmatix hat über die letzten 10 Jahre die größte proprietäre
Multi-Omics-Datenbank sowie multidisziplinäre Expertise in der reproduktiven
Frauengesundheit aufgebaut. Aufgrund unserer Erfahrung in der
Medikamentenforschung und -entwicklung für mehr als hundert neuartige,
biologische Zielstrukturen mit Top-Pharmaunternehmen weltweit, können wir
zweifelsfrei belegen, dass eine datengetriebene Auswahl der Zielstrukturen
neue Medikamentenprogramme langfristig erfolgreich unterstützt. Celmatix
verändert die Welt in der Frauengesundheit und wir freuen uns sehr, ein Teil
dieses beeindruckenden Vorhabens zu sein."

"Die Gründung von Celmatix beruht auf der Idee Big Data und Genomik
bestmöglich zu nutzen, um Frauen frühzeitig mit Informationen über ihre
reproduktive Gesundheit zu versorgen, damit sie bessere Entscheidungen
treffen können", erklärte Dr. Piraye Yurttas Beim, Gründerin und CEO von
Celmatix. "Wie hilfreich diese Erkenntnisse sind, hängt jedoch stark von der
Zahl der Optionen ab, aus denen eine Frau ihre nächsten Schritte wählen
kann. Deshalb war es für uns der logische nächste Schritt auch Medizinern
neue Werkzeuge an die Hand zu geben, damit Frauen effizienter bessere
Resultate für ihre Gesundheit erreichen. Diese Art der Präzisionsmedizin war
in Bereichen wie Onkologie bereits revolutionär und wir freuen uns über den
positiven Effekt, den unsere Allianz mit Evotec für die
Reproduktionsgesundheit von Frauen haben wird."

David Sable M.D., Portfolio Manager des Life Sciences Innovation Fund,
kommentierte: "Celmatix' Datenplattform ist führend im Bereich
Frauengesundheit. Sie ermöglicht ein sehr viel differenzierteres Verständnis
von Erkrankungen und den Patientinnen, die an ihnen leiden. Damit schafft
sie ein molekulares Vokabular, das dazu eingesetzt werden kann, neue und
breitere Zielstrukturen sowie Behandlungsansätze zu identifizieren. Das wird
zu einer Pipeline von Therapeutika, diagnostischen Tools und Modulatoren des
Immunsystems führen und die Innovation auf ein Niveau beschleunigen, wie wir
es aus dem Bereich Onkologie kennen."

Finanzielle Details der Zusammenarbeit wurden nicht bekannt gegeben.

ÜBER CELMATIX, INC.
Celmatix ist ein datengetriebenes Forschungsunternehmen in der
Präzisionsmedizin, das Erkenntnisse von ihrer proprietären
Multi-Omics-Forschungsplattform Reproductive Atlas nutzt, um transformative
Therapeutika in bislang nur unzureichend untersuchten Bereichen der
Frauengesundheit zu entwickeln. Mit einem führenden Programm in ovarieller
Seneszenz und weiteren Programmen für nicht-hormonelle Kontrazeptiva sowie
spezielle Indikationen wie Endometriose und Polyzystisches Ovarialsyndrom
("PCOS") entwickelt Celmatix die Medikamente der nächsten Generation. Zudem
unterstützt das Unternehmen seine Partner dabei, ihre innovativen Ansätze
auf einen Markt zu bringen, der einen hohen Bedarf und ein großes Potenzial
hat. Für weitere Informationen besuchen Sie www.celmatix.com.

Medienkontakt:
Colleen McMillen, Celmatix
c.mcmillen@celmatix.com
+1.917.344.9360

ÜBER EVOTEC SE
Evotec ist ein Wirkstoffforschungs- und -entwicklungsunternehmen, das in
Forschungsallianzen und Entwicklungspartnerschaften mit führenden Pharma-
und Biotechnologieunternehmen, akademischen Einrichtungen,
Patientenorganisationen und Risikokapitalgesellschaften innovative Ansätze
zur Entwicklung neuer pharmazeutischer Produkte zügig vorantreibt. Wir sind
weltweit tätig und unsere mehr als 2.900 Mitarbeiter bieten unseren Kunden
qualitativ hochwertige, unabhängige und integrierte Lösungen im Bereich der
Wirkstoffforschung und -entwicklung an. Dabei decken wir alle Aktivitäten
vom Target bis zur klinischen Entwicklung ab, um dem Bedarf der Branche an
Innovation und Effizienz in der Wirkstoffforschung und -entwicklung begegnen
zu können (EVT Execute). Durch das Zusammenführen von erstklassigen
Wissenschaftlern, modernsten Technologien sowie umfangreicher Erfahrung und
Expertise in wichtigen Indikationsgebieten wie zum Beispiel neuronalen
Erkrankungen, Diabetes und Diabetesfolgeerkrankungen, Schmerz und
Entzündungskrankheiten, Onkologie, Infektionskrankheiten,
Atemwegserkrankungen und Fibrose ist Evotec heute einzigartig positioniert.
Auf dieser Grundlage hat Evotec ihre Pipeline bestehend aus ca. 100 co-owned
Programmen in klinischen, präklinischen und Forschungsphasen aufgebaut (EVT
Innovate). Evotec arbeitet in langjährigen Allianzen mit Partnern wie Bayer,
Boehringer Ingelheim, Celgene, CHDI, Novartis, Novo Nordisk, Pfizer, Sanofi,
Takeda, UCB und weiteren zusammen. Weitere Informationen finden Sie auf
unserer Homepage www.evotec.com und folgen Sie uns auf Twitter @Evotec.

ZUKUNFTSBEZOGENE AUSSAGEN
Diese Pressemitteilung enthält bestimmte vorausschauende Angaben, die
Risiken und Unsicherheiten beinhalten. Diese Aussagen geben die Meinung von
Evotec zum Zeitpunkt dieser Pressemitteilung wieder. Derartige
zukunftsbezogene Aussagen sind weder Versprechen noch Garantien, sondern
hängen von vielen Risiken und Unwägbarkeiten ab, von denen sich viele der
Kontrolle des Managements von Evotec entziehen. Dies könnte dazu führen,
dass die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von den Prognosen in diesen
zukunftsbezogenen Aussagen abweichen. Wir übernehmen ausdrücklich keine
Verpflichtung, vorausschauende Aussagen hinsichtlich geänderter Erwartungen
der Parteien oder hinsichtlich neuer Ereignisse, Bedingungen oder Umstände,
auf denen diese Aussagen beruhen, öffentlich zu aktualisieren oder zu
revidieren.

Kontakt Evotec SE:
Gabriele Hansen, SVP Corporate Communications, Marketing & Investor
Relations, Tel.: +49.(0)40.56081-255, gabriele.hansen@evotec.com

---------------------------------------------------------------------------

03.12.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht,
übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten,
Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de

---------------------------------------------------------------------------

Sprache: Deutsch
Unternehmen: Evotec SE
Manfred Eigen Campus / Essener Bogen 7
22419 Hamburg
Deutschland
Telefon: +49 (0)40 560 81-0
Fax: +49 (0)40 560 81-222
E-Mail: info@evotec.com
Internet: www.evotec.com
ISIN: DE0005664809
WKN: 566480
Indizes: MDAX, TecDAX
Börsen: Regulierter Markt in Berlin, Frankfurt (Prime
Standard); Freiverkehr in Düsseldorf, Hamburg,
Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange
EQS News ID: 926821

Ende der Mitteilung DGAP News-Service
---------------------------------------------------------------------------

926821 03.12.2019

°

Hinweis: Die veröffentlichten Tradingsignale und Empfehlungen dienen lediglich der allgemeinen Information, sie sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Wertpapieren oder Derivaten dar. Sie entsprechen lediglich der aktuellen Einschätzung des verwendeten Handelssystems.
TraderFox GmbH: Impressum & Datenschutz - Allgemeine Geschäftsbedingungen