dpa-AFX Compact

ICE steht nach Riss der Oberleitung auf freier Strecke

22.01.2020 um 16:06 Uhr

RAUNHEIM/FRANKFURT (dpa-AFX) - Nach dem Riss einer Oberleitung ist ein ICE auf der Fahrt Richtung Köln im Rhein-Main-Gebiet stehen geblieben. Die Strecke zwischen Raunheim und Rüsselsheim sei für den Zugverkehr gesperrt worden, sagte ein Sprecher der Bundespolizei am Mittwoch. Nach ersten Informationen sei davon auszugehen, dass keine Reisenden verletzt worden seien. In dem Zug befanden sich den Angaben zufolge etwa 150 Menschen. Nach knapp zweieinhalb Stunden konnten sie in einen im Gegengleis bereitgestellten Ersatzzug umsteigen.

Die Bahnstrecke in Richtung Rüsselsheim sollte bis zum Abschluss der Reparaturarbeiten für den Zugverkehr gesperrt bleiben, hieß es. Nach den bisherigen Ermittlungen kann Fremdeinwirkung als Ursache für den Riss der Oberleitung ausgeschlossen werden. Er könne durch Materialermüdung verursacht worden sein./czy/DP/stw

Hinweis: Die veröffentlichten Tradingsignale und Empfehlungen dienen lediglich der allgemeinen Information, sie sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Wertpapieren oder Derivaten dar. Sie entsprechen lediglich der aktuellen Einschätzung des verwendeten Handelssystems.
TraderFox GmbH: Impressum & Datenschutz - Allgemeine Geschäftsbedingungen - Cookie-Erklärung