dpa-AFX Compact

dpa-AFX-Überblick: UNTERNEHMEN vom 23.01.2020 - 15.15 Uhr

23.01.2020 um 15:20 Uhr

ROUNDUP: Probleme in Nahost belasten Hochtief stark - Aktienkurs sackt ab

ESSEN - Eine milliardenschwere Abschreibung bei seiner australischen Tochter Cimic lässt den Essener Baukonzern Hochtief für das vergangene Geschäftsjahr in die roten Zahlen rutschen. Das operative Geschäft läuft dagegen rund, das Unternehmen wird seine Prognose für 2019 erreichen. Zudem kann Hochtief auf ein gutes finanzielles Polster bauen. Aktionäre sollen daher trotzdem eine deutlich höhere Dividende erhalten. Die Aktie von Hochtief verlor zu Handelsbeginn dennoch mehr als 7 Prozent.

Tesla überflügelt VW beim Börsenwert - Skepsis gegenüber Strategie

HANNOVER/NEW YORK - Der US-Elektroautobauer Tesla hat seinen Höhenflug an der Börse fortgesetzt und dabei inzwischen den Wert von Volkswagen übertroffen. Nachdem das Unternehmen von Gründer Elon Musk am Mittwoch die Marke von 100 Milliarden US-Dollar geknackt hatte, stand die Marktkapitalisierung - der aktuelle Kurs multipliziert mit der Menge umlaufender Aktien - am Donnerstagmittag mitteleuropäischer Zeit bei mehr als 102,6 Milliarden Dollar. Mit umgerechnet etwa 92,6 Milliarden Euro lag dieser Wert auf einigen Handelsportalen zuletzt weiterhin über demjenigen von VW (knapp 89,6 Milliarden Euro).

IPO/Kreise: Lufthansa erwägt Börsengang der Wartungssparte

NEW YORK - Die Lufthansa denkt Insidern zufolge nach dem Verkauf ihrer Catering-Sparte über einen Börsengang ihres Wartungsgeschäfts nach. Eine Abspaltung der Sparte Lufthansa Technik solle den Börsenwert des Konzerns nach oben treiben, berichtete die Nachrichtenagentur Bloomberg am Mittwoch und berief sich dabei auf mit der Sache vertraute Personen. Die Prüfung sei noch in einem frühen Stadium, und es gebe noch keine Entscheidung. Ein Lufthansa-Sprecher wollte die Angelegenheit nicht kommentieren.

ROUNDUP: STMicroelectronics legt Endspurt hin - Aktie gefragt

GENF - Der Halbleiterhersteller STMicroelectronics hat 2019 einen Endspurt hingelegt. Im vierten Quartal konnte der Infineon-Konkurrent im Vergleich zum Vorquartal in allen Segmenten teils deutlich zulegen, wie der Konzern am Donnerstag in Genf bei der Vorlage der Jahresbilanz mitteilte. Allerdings bekam STMicroelectronics 2019 auch die schwache Konjunktur zu spüren: Im Jahresvergleich gingen sowohl die Erlöse als auch die viel beachtete Bruttomarge zurück.

Boeing-Flugverbot belastet Billigflieger Southwest - Mehr Ausgleich gefordert

DALLAS - Das Flugverbot für Boeings Mittelstreckenjet 737 Max hält die US-Billigfluggesellschaft Southwest weiter im Griff. Im vierten Quartal verdiente die Airline gut ein Fünftel weniger als ein Jahr zuvor, und auch 2020 dürfte das Fehlen der Maschinen auf den Gewinn drücken, wie das Unternehmen am Donnerstag in Dallas mitteilte. Southwest hat die mit den Modell geplanten Flüge inzwischen bis 6. Juni gestrichen. Die Aktie gab im vorbörslichen Handel um knapp zwei Prozent nach.

Procter & Gamble wird erneut optimistischer - Aktionäre enttäuscht

CINCINNATI - Der US-Konsumgüterkonzern Procter & Gamble wächst weiter robust und hat seine Prognose für das laufende Geschäftsjahr 2019/20 erneut leicht erhöht. Das um Sondereffekte bereinigte Kernergebnis je Aktie soll im Geschäftsjahr (bis Ende Juni) um 8 bis 11 Prozent wachsen, teilte der Hersteller von bekannten Marken wie Braun, Pampers oder Ariel am Donnerstag in Cincinnati mit. Zuvor hatte Procter & Gamble ein Plus von 5 bis 10 Prozent in Aussicht gestellt. Analysten erwarten bislang ein Plus von 10 Prozent.

ROUNDUP: VW-Carsharing-Tochter WeShare will in weitere Städte expandieren

BERLIN - Der Carsharing-Anbieter WeShare will seine vollelektrischen Leihwagen in sieben weiteren europäischen Städten aufstellen. Im Laufe des Jahres sollen München, Budapest, Prag, Madrid, Paris und Mailand dazukommen, wie WeShare-Chef Philipp Reth am Donnerstag in Berlin sagte. Bereits bekannt war, dass der Anbieter im Frühjahr auch in Hamburg an den Start gehen will. Insgesamt soll die Elektro-Flotte des Unternehmens dann aus rund 8400 Fahrzeugen bestehen.

ROUNDUP: Kanada verhängt im 'Dieselgate'-Skandal Millionenstrafe gegen VW

TORONTO - Kanada hat wegen Verstößen gegen Umweltgesetze und Importvorschriften im "Dieselgate"-Skandal eine millionenschwere Strafe gegen den Volkswagen -Konzern verhängt. Dem deutschen Autobauer werden Geldbußen in Höhe von 196,5 Millionen kanadischen Dollar (135 Mio Euro) auferlegt, wie die Staatsanwaltschaft am Mittwoch (Ortszeit) in Toronto mitteilte. Zuvor habe sich Volkswagen schuldig bekannt, Autos importiert zu haben, die nicht den zulässigen Abgasstandards entsprachen. Der Hersteller habe zugegeben, gegen Umweltgesetze verstoßen und irreführende Angaben gemacht zu haben.

US-Chipkonzern Texas Instruments ernüchtert mit Blick nach vorn

DALLAS - Texas Instruments (TI) hat im abgelaufenen Quartal trotz sinkender Erlöse und Gewinne besser abgeschnitten als Experten erwartet hatten. Der Umsatz fiel um 10 Prozent auf 3,35 Milliarden US-Dollar, wie das Unternehmen am Mittwoch in Dallas mitteilte. Der Gewinn schrumpfte unter dem Strich um 14 Prozent auf 1,07 Milliarden Dollar.

Autoindustrie erwartet schrumpfenden Absatz in Europa

BRÜSSEL - Die Autoindustrie erwartet in diesem Jahr für Europa einen Absatzrückgang um zwei Prozent. Es wäre der erste Rückgang beim Verkauf von Personenwagen nach sechs Jahren Wachstum, teilte der europäische Herstellerverband ACEA am Mittwoch in Brüssel mit. 2019 war der Absatz demnach EU-weit noch um 1,2 Prozent auf mehr als 15,3 Millionen Neuwagen gestiegen.

Acea: Europäischer Nutzfahrzeugmarkt legt 2019 zum siebten Mal in Folge zu

BRÜSSEL - Der europäische Nutzfahrzeugmarkt ist 2019 das siebte Jahr in Folge gewachsen. Mit gut 2,5 Millionen Fahrzeugen seien 2,5 Prozent mehr neu zugelassen worden als im Vorjahr, teilte der zuständige Branchenverband Acea am Donnerstag in Brüssel mit. Im Dezember hatten die Verkäufe nach drei Monaten Rückgang wieder um 5,7 Prozent auf gut 210 000 Stück zugelegt.

^
Weitere Meldungen

-Immobilienkonzern Hamborner Reit bekommt neuen Chef und erweitert Vorstand
-Handwerk fordert Scholz zu Änderungen bei Bonpflicht auf
-Minister Beuth will zentrale Glücksspielbehörde nach Hessen holen
-VIRUS: Fieberkontrollen am Flughafen Rom
-Stadtwerke unzufrieden mit Gesetzentwurf zum Kohleausstieg
-Korruption in Europa: Parlamentarier schlagen Alarm
-Continental-Beschäftigte in Korbach in Kurzarbeit
-Umwelthilfe und Mieterbund wollen klimagerechtes Bauen und Sanieren
-Coronavirus: Air France streicht Direktverbindungen nach Wuhan
-Standortauswahl für IAA 2021 läuft
-Bonn bleibt Fahrverbot erspart - dafür teils Tempo 30
-Villeroy & Boch prüft möglichen Erwerb von Ideal Standard
-ROUNDUP/Exabyte-Schwelle geknackt: Mobiles Datenvolumen wächst rasant
-Jack Wolfskin treibt Expansion in USA voran
-Windkraft-Ausbau auf See kommt noch einmal voran
-Krankenhausärzte klagen über Zeitaufwand für Bürokratie
-Schausteller fordern Erleichterungen bei ausländischen Fachkräften
-ROUNDUP: Spielwarenbranche entdeckt die Nachhaltigkeit
-Prostatakrebs-Mittel Darolutamid von Bayer in Japan zugelassen
-VIRUS: Großbritannien verstärkt Kontrollen bei Flügen aus Wuhan
-ROUNDUP: Schausteller leiden unter Mitarbeitermangel und Sicherheitskosten
-VIRUS/Nach Ausbruch: Zug- und Flugverkehr in Wuhan wird gestoppt
-Cewe verlagert Druckproduktion von Berlin nach Dresden - Gewinnziel steht
-Foodwatch fordert Abschaffung der Mehrwertsteuer auf Obst und Gemüse
-Roche erreicht in Studie mit SMA-Kandidat Risdiplam gesteckte Ziele
-Ukraine vereinbart Zusammenarbeit mit Deutscher Bahn
-ROUNDUP: Pillen werden knapp - Ärzte fordern internationale Lösung
-VIRUS/Wegen Lungenkrankheit: Schulen aus NRW verschieben Besuche aus Wuhan
-VIRUS: Strikte Beschränkungen für zwei weitere Städte
-Flugsicherung erweitert Unternehmensführung
-Dortmund hofft auf nächste Haaland-Show - Favre: 'Macht viel Freude'
-Spielzeug-Trends: Nachhaltigkeit und Toleranz
-Spekulation über Emre Can: Bevorzugt Borussia Dortmund
-Schönefeld bleibt offen - Bürgerverein scheitert mit Klage
-ROUNDUP: Klima- und Mieterschützer fordern mehr Geld fürs Bauen und Sanieren
-Geringere Schäden treiben Gewinn von Versicherer Travelers
-Umfrage: Viele Klinikärzte fühlen sich überlastet
-Sunrise schließt Partnerschaft mit Vodafone bei Firmenkunden ab
-Alle deutschen Nations-League-Spiele 2020 bei ARD und ZDF
-Bund übernimmt Milliarden-Hilfe für ältere Kohlekumpel alleine
-ROUNDUP: 160 neue Windräder auf dem Meer - Politik bremst Wachstum
-Japanischer Technologiekonzern Toshiba kommt nach Rostock°

Kundenhinweis:
ROUNDUP: Sie lesen im Unternehmens-Überblick eine Zusammenfassung. Zu diesem Thema gibt es mehrere Meldungen auf dem dpa-AFX Nachrichtendienst.

/stw

Trader-Coachings

Webinare

Wir glauben daran, dass gute Lerninhalte den Weg zum erfolgreichen Trader deutlich schmerzfreier gestalten als ein reines Learning by Doing.

Aktuelle Termine

„aktien” Magazin

„aktien” Magazin

Lernen Sie das aktien Magazin kennen und laden Sie sich noch heute Ihre kostenlose Probeausgabe als PDF herunter.

Probeausgabe
Hinweis: Die veröffentlichten Tradingsignale und Empfehlungen dienen lediglich der allgemeinen Information, sie sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Wertpapieren oder Derivaten dar. Sie entsprechen lediglich der aktuellen Einschätzung des verwendeten Handelssystems.
TraderFox GmbH: Impressum & Datenschutz - Allgemeine Geschäftsbedingungen - Cookie-Erklärung