Fortec Elektronik AG
[WKN: 577410 | ISIN: DE0005774103] Aktienkurse
19,450€ 0,78%
Echtzeit-Aktienkurs Fortec Elektronik AG
Bid: 19,400€ Ask: 19,500€

Original-Research: FORTEC Elektronik AG (von Montega AG): Kaufen

31.01.2020 um 13:01 Uhr

^

Original-Research: FORTEC Elektronik AG - von Montega AG

Einstufung von Montega AG zu FORTEC Elektronik AG

Unternehmen: FORTEC Elektronik AG
ISIN: DE0005774103

Anlass der Studie: Update
Empfehlung: Kaufen
seit: 31.01.2020
Kursziel: 25,00
Kursziel auf Sicht von: 12 Monaten
Letzte Ratingänderung: -
Analyst: Patrick Speck

Preview: Abgeschwächte wirtschaftliche Dynamik dürfte auch in Q2 spürbar
gewesen sein

FORTEC wird am 06. Februar die HV abhalten. Wir gehen davon aus, dass in
diesem Zusammenhang auch Eckdaten für H1 2019/2020 (endete am 31.12.)
vermeldet werden.

Starke Vorjahresbasis dürfte erneut unterschritten worden sein: FORTECs
Umsatzniveau in Q2 rangiert aufgrund der Feiertage gewöhnlich etwas
unterhalb des Auftaktquartals. Zudem sollte die zum Jahresende 2019 geringe
wirtschaftliche Dynamik in den wesentlichen Endmärkten des Unternehmens
weiterhin spürbar gewesen sein, wohingegen Q2 2019 mit einem organischen
Wachstum von ca. 9% (bzw. 18% inkl. der erstmals konsolidierten UKTöchter)
eine starke Vorjahresbasis bildete. Ausgehend hiervon rechnen wir nun mit
einem leichten Umsatzrückgang i.H.v. 2% (-7% qoq) auf rund 20,0 Mio. Euro
(Vj.: 20,5 Mio. Euro). Die fehlenden Deckungsbeiträge dürften auf
EBIT-Ebene zu einem überproportionalen Ergebnisrückgang auf knapp 1,0 Mio.
Euro geführt haben (Vj.: 1,4 Mio. Euro) und entsprechend einen deutlichen
Margenrückgang bedeuten (MONe: -160 BP auf 5,1%).

Branchenindikatoren sprechen für solides Marktumfeld in 2020: Wir sehen
darin eine kurzfristige Abschwächung und rechnen für das laufende Q3 mit
einer spürbaren Verbesserung. So hat sich das Geschäftsklima in der
Digitalbranche nach Angaben des Branchenverbands Bitkom zum Jahresende
deutlich aufgehellt und im Dezember mit 26,9 Punkten (+6,3 Punkte mom) den
höchsten Wert in H2 erreicht. Die Geschäftserwartungen kletterten sogar auf
den Jahresbestwert 2019. Laut der jüngst veröffentlichten Verbandsprognose
ist für 2020 ein solides Wachstum des deutschen ITK-Markts um 2,0% auf
164,2 Mrd. Euro zu erwarten, allerdings würde dies zugleich den schwächsten
Zuwachs der letzten 3 Jahre bedeuten (2018: +2,8%; 2019: +2,5%).

Die Verlässlichkeit der Marktprognosen hängt u.E. nicht unwesentlich vom
Fortgang der Ausbreitung des Corona-Virus insbesondere in China ab. Die
dortigen Behörden haben jüngst eine Verlängerung der Neujahrsferien bis zum
09. Februar angeordnet. Dies betrifft auch einige Lieferanten von FORTEC,
so dass Lieferverzögerungen entstehen könnten, die aber kurzfristig
aufgrund bestehender Vorratskapazitäten überbrückt werden können.

Jahresziele werden zur Herausforderung: Nichtdestotrotz setzen die
Jahresziele einer Seitwärtsbewegung bei Umsatz und EBIT vor allem
ergebnisseitig eine deutliche Steigerung voraus. Zum dafür notwendigen
Maßnahmenpaket gehört u.a. der strategische Abschluss zweier
Betriebspachtverträge mit wesentlichen Tochtergesellschaften zum 01. April
2020. Ziel ist es, Doppelarbeiten im Konzern zu vermeiden und die
Vertriebsstrukturen zu straffen. In Erwartung gedämpfter Q2-Zahlen sowie
angesichts der Unsicherheiten in China haben wir unsere Schätzungen
allerdings leicht revidiert.

Fazit: Abgesehen von einer stattlichen Dividendenrendite i.H.v. 3,6% dürfte
der Newsflow rund um die HV verhalten ausfallen. Dennoch sehen wir die
Attraktivität der Equity Story als digitaler Lösungsanbieter darin nicht
wesentlich geschmälert und erachten die Aktie nach wie vor als zu günstig
bewertet. Wenngleich wir die Kaufempfehlung und das Kursziel bestätigen,
sollten Investoren zunächst die HV abwarten und etwaige Rücksetzer nutzen.

+++ Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Abschluss
bestimmter Börsengeschäfte. Bitte lesen Sie unseren RISIKOHINWEIS /
HAFTUNGSAUSSCHLUSS unter http://www.montega.de +++

Über Montega:

Die Montega AG ist eines der führenden bankenunabhängigen Researchhäuser
mit klarem Fokus auf den deutschen Mittelstand. Das Coverage-Universum
umfasst Titel aus dem MDAX, TecDAX, SDAX sowie ausgewählte Nebenwerte und
wird durch erfolgreiches Stock-Picking stetig erweitert. Montega versteht
sich als ausgelagerter Researchanbieter für institutionelle Investoren und
fokussiert sich auf die Erstellung von Research-Publikationen sowie die
Veranstaltung von Roadshows, Fieldtrips und Konferenzen. Zu den Kunden
zählen langfristig orientierte Value-Investoren, Vermögensverwalter und
Family Offices primär aus Deutschland, der Schweiz und Luxemburg. Die
Analysten von Montega zeichnen sich dabei durch exzellente Kontakte zum
Top-Management, profunde Marktkenntnisse und langjährige Erfahrung in der
Analyse von deutschen Small- und MidCap-Unternehmen aus.

Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden:
http://www.more-ir.de/d/19995.pdf

Kontakt für Rückfragen
Montega AG - Equity Research
Tel.: +49 (0)40 41111 37-80
Web: www.montega.de
E-Mail: research@montega.de

-------------------übermittelt durch die EQS Group AG.-------------------

Für den Inhalt der Mitteilung bzw. Research ist alleine der Herausgeber bzw.
Ersteller der Studie verantwortlich. Diese Meldung ist keine Anlageberatung
oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte.

°

Fortec Elektronik AG Chart
Fortec Elektronik AG Chart
Hinweis: Die veröffentlichten Tradingsignale und Empfehlungen dienen lediglich der allgemeinen Information, sie sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Wertpapieren oder Derivaten dar. Sie entsprechen lediglich der aktuellen Einschätzung des verwendeten Handelssystems.
TraderFox GmbH: Impressum & Datenschutz - Allgemeine Geschäftsbedingungen - Cookie-Erklärung