dpa-AFX Compact

Carl Zeiss Meditec wird etwas vorsichtiger für Umsatzwachstum

10.02.2020 um 07:32 Uhr

JENA (dpa-AFX) - Der Medizintechnikkonzern Carl Zeiss Meditec zeigt sich mit Blick auf das laufende Geschäftsjahr 2019/2020 etwas zurückhaltender. Im Gesamtjahr will das MDax -Unternehmen beim Umsatz nun mindestens auf dem Niveau seiner Märkte wachsen, wie die Thüringer am Montag in Jena bei der Vorlage der Zahlen für das erste Quartal (Ende Dezember) mitteilten. Bislang war der Konzern davon ausgegangen, schneller als der Markt zu wachsen. Die operative Rendite soll weiterhin zwischen 17 und 19 Prozent liegen, hieß es.

Derweil haben gute Geschäfte in der Augenheilkunde und Mikrochirurgie Carl Zeiss Meditec im ersten Jahresviertel 2019/20 weiteren Schub verliehen. Sowohl der Umsatz als auch das operative Ergebnis (Ebit) stiegen im Vergleich zum Vorjahreszeitraum deutlich an. In den drei Monaten bis Ende Dezember stiegen die Erlöse um 14,2 Prozent auf 369,7 Millionen Euro, das operative Ergebnis (Ebit) legte auf 56,8 Millionen Euro zu nach 48,1 Millionen Euro im Vorjahr. Die entsprechende Marge von 15,4 Prozent lag um 0,5 Prozentpunkte über dem Vorjahreswert.

In beiden Sparten konnte das auf die Diagnose und Behandlung von Augenkrankheiten spezialisierte Unternehmen zweistellig zulegen. "Wir sind erfolgreich in das neue Geschäftsjahr gestartet", befand Unterenehmenschef Ludwin Monz./eas/mis

Hinweis: Die veröffentlichten Tradingsignale und Empfehlungen dienen lediglich der allgemeinen Information, sie sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Wertpapieren oder Derivaten dar. Sie entsprechen lediglich der aktuellen Einschätzung des verwendeten Handelssystems.
TraderFox GmbH: Impressum & Datenschutz - Allgemeine Geschäftsbedingungen - Cookie-Erklärung