dpa-AFX Compact

Axel Springer rechnet mit Rückzug von der Börse im Mai

11.03.2020 um 12:08 Uhr

BERLIN (dpa-AFX) - Die Axel Springer SE zieht sich voraussichtlich im Mai von der Börse zurück. Das sogenannte Delisting wird "voraussichtlich am 4. Mai wirksam", wie Finanzvorstand Julian Deutz am Mittwoch bei der Vorstellung des Geschäftsberichts 2019 in Berlin sagte. Der Medienkonzern will schneller als bislang in seinen Digitalgeschäftsbereichen wachsen und schloss dazu im vergangenen Jahr eine strategische Kooperation mit dem US-Finanzinvestor Kohlberg Kravis Roberts (KKR). Bis zum 20. März läuft noch das KKR-Angebot an die Streubesitz-Aktionäre, deren Anteile vor dem Börsenrückzug zu übernehmen. Der Vorstandsvorsitzende von Springer, Mathias Döpfner, betonte, dass der Abschied vom Kapitalmarkt eine Zäsur sei. Es gebe nun eine neue Phase langfristigen Wachstums./rin/DP/stk

Trader-Coachings

Webinare

Wir glauben daran, dass gute Lerninhalte den Weg zum erfolgreichen Trader deutlich schmerzfreier gestalten als ein reines Learning by Doing.

Aktuelle Termine

„aktien” Magazin

„aktien” Magazin

Lernen Sie das aktien Magazin kennen und laden Sie sich noch heute Ihre kostenlose Probeausgabe als PDF herunter.

Probeausgabe
Hinweis: Die veröffentlichten Tradingsignale und Empfehlungen dienen lediglich der allgemeinen Information, sie sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Wertpapieren oder Derivaten dar. Sie entsprechen lediglich der aktuellen Einschätzung des verwendeten Handelssystems.
TraderFox GmbH: Impressum & Datenschutz - Allgemeine Geschäftsbedingungen - Cookie-Erklärung