dpa-AFX Compact

Dialog Semiconductor trotz Corona-Krise zuversichtlich

22.03.2020 um 15:40 Uhr

LONDON (dpa-AFX) - Der Halbleiterhersteller Dialog Semiconductor gibt sich trotz der Corona-Krise optimistisch. "Wir erwarten, Stand Anfang März, dass die Produktionskapazitäten unserer Kunden bis Ende des laufenden Monats wieder 100 Prozent erreichen", sagte Unternehmenschef Jalal Bagherli "Euro am Sonntag". Das alles hänge aber natürlich auch von der Entwicklung der Nachfrage ab.

Mit Blick auf die Entwicklung bei Dialogs wichtigstem Kunden sagte Bagherli: "Wir erwarten, dass Apple den Hauptchip für die Energiesteuerung für seine mobilen Produkte bis 2022 überwiegend aus eigener Fertigung beziehen wird. Deshalb fokussieren wir uns schon jetzt auf die breitere Auswahl in den untergeordneten Kategorien." Dabei handele es sich um Halbleiter für das Energiemanagement, sogenannte Sub PMICs, sowie zusätzliche Chips für das Laden, Audio und Displays.

"Apple ist es in dieser Kategorie bis 2021 vertraglich untersagt, eigene Chips zu entwickeln", sagte der Dialog-Chef weiter. "Wir entwerfen bereits Chips, die Apple 2021 und 2022 in seinen Geräten einsetzen will. Bei diesem Kunden haben nur wenige Zulieferer so viel Planungssicherheit. Nach 2022 wird Apple noch etwa 30 bis 35 Prozent an unserem Umsatz haben."

2020 soll der Umsatzanteil von elektronischen Bausteinen für eine effiziente Stromnutzung in den mobilen Geräten voraussichtlich nur noch bei 40 bis 50 Prozent liegen. "Wir bauen Dialog Semiconductor im Konsumgütergeschäft sowie im Bereich industrielles Internet der Dinge stetig aus, auch durch Zukäufe", so der Manager abschließend./he

Trader-Coachings

Webinare

Wir glauben daran, dass gute Lerninhalte den Weg zum erfolgreichen Trader deutlich schmerzfreier gestalten als ein reines Learning by Doing.

Aktuelle Termine

„aktien” Magazin

„aktien” Magazin

Lernen Sie das aktien Magazin kennen und laden Sie sich noch heute Ihre kostenlose Probeausgabe als PDF herunter.

Probeausgabe
Hinweis: Die veröffentlichten Tradingsignale und Empfehlungen dienen lediglich der allgemeinen Information, sie sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Wertpapieren oder Derivaten dar. Sie entsprechen lediglich der aktuellen Einschätzung des verwendeten Handelssystems.
TraderFox GmbH: Impressum & Datenschutz - Allgemeine Geschäftsbedingungen - Cookie-Erklärung