dpa-AFX Compact

DGAP-Adhoc: Fraport AG Frankfurt Airport Services Worldwide: Vorstand der Fraport AG passt Gewinnverwendungsvorschlag an (deutsch)

25.03.2020 um 17:09 Uhr

Fraport AG Frankfurt Airport Services Worldwide: Vorstand der Fraport AG passt Gewinnverwendungsvorschlag an

^
DGAP-Ad-hoc: Fraport AG Frankfurt Airport Services Worldwide /
Schlagwort(e): Dividende
Fraport AG Frankfurt Airport Services Worldwide: Vorstand der Fraport AG
passt Gewinnverwendungsvorschlag an

25.03.2020 / 17:09 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung
(EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

---------------------------------------------------------------------------

Frankfurt, 25.03.2020, 16:37 Uhr MEZ

Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 MAR

Der Vorstand der Fraport AG Frankfurt Airport Services Worldwide (Fraport
AG) hat heute am 25. März 2020 beschlossen, seinen Vorschlag für den
Beschluss der Hauptversammlung über die Verwendung des Bilanzgewinns des
Geschäftsjahres 2019 zu ändern. Aufgrund der aktuellen Entwicklungen der
weltweiten Coronavirus-Pandemie und der Auswirkungen auf die Fraport AG wird
der Hauptversammlung nunmehr vorgeschlagen, den Bilanzgewinn für das
Geschäftsjahr 2019 nicht auszuschütten, sondern diesen vollständig in die
Gewinnrücklagen einzustellen.

Seit dem Gewinnverwendungsvorschlag von 2 Euro je Fraport-Aktie haben sich
insbesondere die Intensität der Ausbreitung des Coronavirus sowie damit in
Verbindung stehende Reiserestriktionen und Einschränkungen des öffentlichen
Lebens signifikant verschärft. Die geänderten Rahmenbedingungen wirken sich
deutlich negativer als erwartet auf die Geschäfts- sowie die Umsatz- und
Ergebnisentwicklungen der Fraport AG und der von ihr gehaltenen
Konzern-Gesellschaften aus.

Auch der Ausblick des Dividendenvorschlags für das Geschäftsjahr 2020,
wonach die Dividende für das Geschäftsjahr 2020 gegenüber 2019 konstant
gehalten werden soll, wird aufgrund der zuvor aufgeführten Gründe insofern
revidiert, dass zum gegenwärtigen Zeitpunkt aufgrund der nicht
vorhersehbaren Marktentwicklung keine Aussage zur Dividende für das
Geschäftsjahr 2020 gemacht werden kann.

Die Umsatz- und Ergebniszahlen für das erste Quartal 2020 wird die Fraport
AG planmäßig am 6. Mai 2020 veröffentlichen.

Kontakt: Christoph Nanke, Head of Finance and Investor Relations, Telefon
+49 (0)69 690 74840, Telefax: +49 (0)69 690 74843, E-Mail:
c.nanke@fraport.de

---------------------------------------------------------------------------

25.03.2020 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche
Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de

---------------------------------------------------------------------------

Sprache: Deutsch
Unternehmen: Fraport AG Frankfurt Airport Services Worldwide
-
60547 Frankfurt am Main
Deutschland
Telefon: +49 (0)69 6 90-7 48 42
Fax: +49 (0)69 6 90-7 48 43
E-Mail: investor.relations@fraport.de
Internet: www.fraport.de
ISIN: DE0005773303
WKN: 577330
Indizes: MDAX
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard);
Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover,
München, Stuttgart, Tradegate Exchange; Börse Luxemburg
EQS News ID: 1007171

Ende der Mitteilung DGAP News-Service
---------------------------------------------------------------------------

1007171 25.03.2020 CET/CEST

°

Hinweis: Die veröffentlichten Tradingsignale und Empfehlungen dienen lediglich der allgemeinen Information, sie sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Wertpapieren oder Derivaten dar. Sie entsprechen lediglich der aktuellen Einschätzung des verwendeten Handelssystems.
TraderFox GmbH: Impressum & Datenschutz - Allgemeine Geschäftsbedingungen - Cookie-Erklärung