Cenit AG
[WKN: 540710 | ISIN: DE0005407100] Aktienkurse
14,250€ -0,70%
Echtzeit-Aktienkurs Cenit AG
Bid: 14,050€ Ask: 14,450€

Original-Research: CENIT AG (von GBC AG): Kaufen

16.04.2020 um 09:01 Uhr

^

Original-Research: CENIT AG - von GBC AG

Einstufung von GBC AG zu CENIT AG

Unternehmen: CENIT AG
ISIN: DE0005407100

Anlass der Studie: Researchstudie (Anno)
Empfehlung: Kaufen
Kursziel: 18,10 Euro
Kursziel auf Sicht von: 31.12.2020
Letzte Ratingänderung:
Analyst: Cosmin Filker, Marcel Goldmann

- Aufgrund Covid-19 sollte Umsatz- und Ergebnisniveau in 2020 rückläufig
sein
- Aufholeffekte in 2021 und 2022 erwartet
- Kursziel angepasst, Rating unverändert

In 2019 hat die CENIT AG mit Umsatzerlösen in Höhe von 171,71 Mio. EUR (VJ:
169,99 Mio. EUR) erwartungsgemäß eine konstante Umsatzentwicklung erreicht.
Im Vorfeld hatte das Management eine Umsatzguidance von rund 170 Mio. EUR
ausgegeben, welche damit marginal übertroffen wurde. Innerhalb der
einzelnen Umsatzgruppen haben sich dabei keine wesentlichen Veränderungen
gegenüber dem Vorjahr ergeben.

Neben einem unveränderten Umsatzanteil mit Fremdsoftware in Höhe von 61,5 %
(VJ: 61,5 %) legte der Anteil der Eigensoftware-Umsätze leicht auf 9,5 %
(VJ: 9,1 %) zu, was einer Umsatzsteigerung in Höhe von 5,9 % auf 16,36 Mio.
EUR (VJ: 15,45 Mio. EUR) entspricht. Insbesondere vor dem Hintergrund, da
hier noch in den Vorjahren jeweils rückläufige Umsätze mit CENIT-Software
ausgewiesen wurden, ist diese Entwicklung erfreulich. Da es jedoch auch in
2019 bei der Fertigstellung neuer Softwarefunktionen zu Verspätungen kam,
ist das erreichte Wachstum noch unter den Unternehmenserwartungen
geblieben. Im Bereich der Fremdsoftware fehlten in 2019 nennenswerte
Wachstumsimpulse, was vor allem einer konjunkturbedingten Schwäche in den
Bereichen Automobil und Industrie in Deutschland geschuldet ist.

Das EBIT weist mit einem leichten Anstieg in Höhe von 1,8 % auf 9,20 Mio.
EUR (VJ: 9,03 Mio. EUR) nur eine leichte Verbesserung auf. Einerseits sind
hier die unter den Erwartungen gebliebenen Eigensoftwareumsätze abgebildet,
andererseits ist dies eine Folge der insgesamt gestiegenen operativen
Kostenbasis, hier insbesondere beim Personalaufwand. CENIT AG hat dabei in
den vergangenen Jahren einen organischen sowie anorganischen
Mitarbeiterausbau vorgenommen, als Grundlage für das anvisierte
Geschäftswachstum.

Die Covid-19-Pandemie dürfte sich auf die kurzfristige Entwicklung der
CENIT AG negativ auswirken. Gemäß Unternehmensvorstand kam es bei einigen
Projekten bereits zu Verschiebungen. Auch lässt sich aktuell ein sehr
zögerliches Investitionsverhalten beobachten, was sich insbesondere auf das
Neugeschäft negativ auswirken wird. Besonders erwähnenswert ist hier der
Umstand, wonach im Bereich PLM mit einem großen Anteil an Kunden aus der
Automobilbranche, aus dem Luftfahrtbereich und aus der Produktionsindustrie
besonders zyklische Industrien adressiert werden.

Insgesamt ist aber die CENIT AG gut gerüstet, um die aktuelle Situation
schadlos zu überstehen. Das Bilanzbild der Gesellschaft ist diesbezüglich
mit einem Eigenkapital in Höhe von 40,94 Mio. EUR (EK-Quote: 45,8 %) und
einer Liquidität in Höhe von 18,46 Mio. EUR sehr solide. Zudem hat die
Gesellschaft die Möglichkeit, Kosteneinsparungen (Kurzarbeit,
Materialaufwand) bewusst umzusetzen. Ohnehin sollte aber der mögliche
Umsatzrückgang durch die wiederkehrenden Erträge (50 % der Umsätze mit
Eigen- und Fremdsoftware) etwas abgefangen werden. Insgesamt lässt sich
zudem festhalten, dass die CENIT-Produkte den Digitalisierungstrend
unterstützen und damit von einer raschen Markterholung ausgegangen werden
kann.

Für 2020 prognostizieren wir einen 20 %igen Umsatzrückgang auf 137,37 Mio.
EUR, was zu einem EBIT-Rückgang auf 2,20 Mio. EUR führen könnte. In den
Folgejahren sollte die Umsatzdelle ausgeglichen werden, wenngleich wir von
einer niedrigeren Basis ausgehend, von etwas niedrigeren Umsätzen als
bislang ausgehen. Auf dieser Basis haben wir im Rahmen unseres DCF-
Bewertungsmodells eine Kurszielreduktion auf 18,10 EUR (bisher: 19,85 EUR)
ermittelt. Ausgehend vom aktuellen Kursniveau vergeben wir weiterhin das
Rating KAUFEN.

Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden:
http://www.more-ir.de/d/20535.pdf

Kontakt für Rückfragen
Jörg Grunwald
Vorstand
GBC AG
Halderstraße 27
86150 Augsburg
0821 / 241133 0
research@gbc-ag.de
++++++++++++++++
Offenlegung möglicher Interessenskonflikte nach § 85 WpHG und Art. 20 MAR Beim oben analysierten Unternehmen ist folgender möglicher Interessenkonflikt gegeben: (5a,6a,11); Einen Katalog möglicher Interessenkonflikte finden Sie unter:
http://www.gbc-ag.de/de/Offenlegung.htm
+++++++++++++++
Datum und Zeitpunkt der Fertigstellung der Studie: 15.04.2020 (13:55 Uhr)
Datum und Zeitpunkt der ersten Weitergabe der Studie: 16.04.2020 (09:00 Uhr)

-------------------übermittelt durch die EQS Group AG.-------------------

Für den Inhalt der Mitteilung bzw. Research ist alleine der Herausgeber bzw.
Ersteller der Studie verantwortlich. Diese Meldung ist keine Anlageberatung
oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte.

°

Cenit AG Chart
Cenit AG Chart
Hinweis: Die veröffentlichten Tradingsignale und Empfehlungen dienen lediglich der allgemeinen Information, sie sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Wertpapieren oder Derivaten dar. Sie entsprechen lediglich der aktuellen Einschätzung des verwendeten Handelssystems.
TraderFox GmbH: Impressum & Datenschutz - Allgemeine Geschäftsbedingungen - Cookie-Erklärung