Börse:
AGROB Immobilien AG
[WKN: 501900 | ISIN: DE0005019004] Aktienkurse
32,200€ 3,21%
Echtzeit-Aktienkurs AGROB Immobilien AG
Bid: 31,400€ Ask: 33,000€

Original-Research: AGROB Immobilien AG (von GBC AG): Kaufen

14.05.2020 um 09:31 Uhr

^

Original-Research: AGROB Immobilien AG - von GBC AG

Einstufung von GBC AG zu AGROB Immobilien AG

Unternehmen: AGROB Immobilien AG
ISIN: DE0005019004

Anlass der Studie: Research Report (Anno)
Empfehlung: Kaufen
Kursziel: 36,33 EUR
Kursziel auf Sicht von: 31.12.2020
Letzte Ratingänderung:
Analyst: Matthias Greiffenberger; Cosmin Filker

Gute Entwicklungen im Geschäftsjahr 2019; Weiteres Wachstum und
Ergebnisverbesserungen in Aussicht

Im abgelaufenen Geschäftsjahr 2019 hat die AGROB Immobilien AG den Status
Vollvermietung wiederhergestellt. Die Vermietungsquote liegt bei 99% (VJ:
96,1%) und es wurden 10,97 Mio. EUR Umsatz erzielt (VJ: 10,98 Mio. EUR). Es
wurden zahlreiche Standortaufwertungen vorgenommen, wie z.B. die
Modernisierung der Kantine und ein Food Truck Konzept eingeführt. Bezogen
auf die Laufzeitstruktur laufen nun 80% der Mietverträge bis zu 3 Jahre
(VJ: 40%) und es sollten durch die zahlreichen Standortverbesserungen im
Rahmen der Mietverlängerungen auch Mietzinssteigerungen möglich sein.

Der Jahresüberschuss reduzierte sich leicht auf 2,09 Mio. EUR (VJ: 2,45 Mio.
EUR) dieser lag jedoch über der Guidance (1,8 - 2,0 Mio. EUR) und über unseren
Prognosen (1,99 Mio. EUR). Hintergrund dieser Entwicklung waren entstandene
Sonderkosten im Zuge des Wechsels des Hauptaktionärs und darüber hinaus
wurden zahlreiche Modernisierungsmaßnahmen umgesetzt, wie z.B. die
Modernisierung der Heizungsanlage und der Kantine. Gegenläufig hierzu
reduzierte sich der Finanzaufwand weiter auf 1,33 Mio. EUR (VJ: 1,54 Mio. EUR).

Die Guidance für das laufende Geschäftsjahr 2020 liegt bei einem Umsatz von
10,80 bis 11,10 Mio. EUR und einem Jahresüberschuss in Höhe von 1,80 bis 2,00
Mio. EUR. Wir erwarten Umsatzerlöse in Höhe von 11,00 Mio. EUR im Jahr 2020 und
11,11 im Jahr 2021. Durch die langlaufenden Mietverträge ist eine hohe
Planungssicherheit vor dem Hintergrund des Corona-Virus gegeben. Unsere
Prognose liegt am oberen Ende der Guidance, da aktuell eine Vollvermietung
vorliegt, auch wenn der Mietvertrag der Halle 18 mit ca. 2.000m² im Juni
2020 ausläuft. Weiterhin plant das Unternehmen nun das Bauvorhaben
umzusetzen und rechnet mit einer Baugenehmigung in den nächsten 4 bis 7
Monaten (Stand März 2020). Das Bauprojekt soll in den nächsten 3 Jahren
abgeschlossen sein und eine vermietbare Fläche von rund 10.000m² schaffen.
Dies würde zusätzliche Umsatzerlöse von etwa 1,70 bis 2,00 Mio. EUR bedeuten.
Dem gegenüber stehen Erstellungskosten von 28,00 bis 33,00 Mio. EUR, welche
größtenteils fremdfinanziert werden sollten. Wir gehen aber davon aus, dass
im aktuellen Marktumfeld ein bilanziell so gut aufgestelltes Unternehmen
einen Finanzierungszins von unter 1% erhalten sollte.

Für die Finanzierung des Neubauprojektes wurde die Hälfte des
Jahresüberschusses in andere Gewinnrücklagen eingestellt und für das
abgelaufene Geschäftsjahr 2019 wird der Hauptversammlung eine Dividende in
Höhe von 0,03 EUR für die Stammaktien und 0,08 EUR für die Vorzugsaktien
vorgeschlagen. Hierbei soll es sich um eine einmalige Maßnahme zur
Projektfinanzierung handeln und wir erwarten eine normale Dividende in den
kommenden Jahren.

Die Modernisierungsmaßnahmen sollten im laufenden Geschäftsjahr 2020
abgeschlossen werden und das Neubauvorhaben soll angegangen werden.
Hierdurch entstehen weitere Kosten und wir gehen von einem Jahresüberschuss
in Höhe von 1,94 Mio. EUR für das laufende Geschäftsjahr 2020 und 2,01 Mio. EUR
im Jahr 2021 aus.

Durch den deutlichen Umsatzsprung, welcher durch das Neubauvorhaben ab dem
Geschäftsjahr 2024 erzielt werden sollte, haben wir unsere mittel- bis
langfristigen Prognosen entsprechend angepasst und haben auf Basis unseres
DCF-Modells einen fairen Wert in Höhe von 36,33 EUR je Aktie (bisher: 34,40
EUR) ermittelt und vergeben vor dem Hintergrund des hohen Upsidepotenzials
das Rating Kaufen.

Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden:
http://www.more-ir.de/d/20767.pdf

Kontakt für Rückfragen
Jörg Grunwald
Vorstand
GBC AG
Halderstraße 27
86150 Augsburg
0821 / 241133 0
research@gbc-ag.de
++++++++++++++++
Offenlegung möglicher Interessenskonflikte nach § 85 WpHG und Art. 20 MAR Beim oben analysierten Unternehmen ist folgender möglicher Interessenkonflikt gegeben: (5a,7,11); Einen Katalog möglicher Interessenkonflikte finden Sie unter:
http://www.gbc-ag.de/de/Offenlegung.htm
+++++++++++++++
Datum und Zeitpunkt der Fertigstellung der Studie: 12.05.2020 (18:04 Uhr)
Datum und Zeitpunkt der ersten Weitergabe der Studie: 14.05.2020 (09:30 Uhr)
Gültigkeit des Kursziels: bis max. 31.12.2020

-------------------übermittelt durch die EQS Group AG.-------------------

Für den Inhalt der Mitteilung bzw. Research ist alleine der Herausgeber bzw.
Ersteller der Studie verantwortlich. Diese Meldung ist keine Anlageberatung
oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte.

°

AGROB Immobilien AG Chart
AGROB Immobilien AG Chart
Hinweis: Die veröffentlichten Tradingsignale und Empfehlungen dienen lediglich der allgemeinen Information, sie sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Wertpapieren oder Derivaten dar. Sie entsprechen lediglich der aktuellen Einschätzung des verwendeten Handelssystems.
TraderFox GmbH: Impressum & Datenschutz - Allgemeine Geschäftsbedingungen - Cookie-Erklärung