dpa-AFX Compact

AKTIE IM FOKUS: Pfandbriefbank rutschen auf weiteres Rekordtief

14.05.2020 um 11:17 Uhr

FRANKFURT (dpa-AFX Broker) - Der Verkaufsdruck auf die Pfandbriefbank-Papiere hat am Donnerstag noch zugenommen. Mit minus 8,7 Prozent erreichten sie bei 5,215 Euro ein weiteres Rekordtief. Binnen rund zwei Wochen, in den der Immobilienfinanzierer auch seine Jahresziele strich, lösten sich inzwischen ein Viertel an Börsenwert in Luft auf.

Analyst Jochen Schmitt vom Bankhaus Metzler signalisierte am Morgen mit seinem auf 5,10 Euro gesenkten Kursziel weitere Verlustrisiken. Die PBB habe seiner Einschätzung nach bei schwächerem Geschäft unter steigender Risikovorsorge zu leiden, und nur geringen Spielraum, um beispielsweise über Kostensenkungen gegenzusteuern.

Erst tags zuvor hatte PBB-Chef Andreas Arndt im Zuge detaillierter Quartalszahlen Hoffnung auf eine stabile Entwicklung des für die Bank wichtigen Zinsergebnisses geäußert. Auch das hatte den Papieren nicht geholfen./ag/fba

-----------------------
dpa-AFX Broker - die Trader News von dpa-AFX
-----------------------

Hinweis: Die veröffentlichten Tradingsignale und Empfehlungen dienen lediglich der allgemeinen Information, sie sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Wertpapieren oder Derivaten dar. Sie entsprechen lediglich der aktuellen Einschätzung des verwendeten Handelssystems.
TraderFox GmbH: Impressum & Datenschutz - Allgemeine Geschäftsbedingungen - Cookie-Erklärung